> zur Übersicht Forum
15.10.2013, 16:23 von Traudl48Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter kündigen
Hallo,
ich wollte fragen, welche Möglichkeiten ich habe, meinen Mietern zu kündigen.
Die Mieterin hat mir letztens eröffnet, dass sie in die Privatinsolvenz geht. Ich hatte gehofft, dass sie und ihr Mann das Haus mal kaufen, das kann ich jetzt nun vergessen.
Außerdem mache ich mir sorgen, ob sie die Miete weiterhin zahlen können?!?
Nichtsdestotrotz würde ich das Haus gerne schon seit Jahren verkaufen, nur geht das schlecht mit Mietern, die am Mietvertrag festhalten. Mein Problem ist, dass ich wirklich damit gerechnet habe, das sie das Haus eines Tages kaufen und nun bin ich doch sehr enttäuscht.
Ich habe mir überlegt, wegen Eigenbedarf zu kündigen, notfalls würde ich tatsächlich mit Sohn und seiner Familie einziehen.
Das Problem hierbei ist, dass ich schon den Vormietern wegen Eigenbedarf gekündigt habe. Dies war unumgänglich, da diese das Haus sehr heruntergewirtschaftet haben und nur noch Kosten verursacht haben.
Die Begründung damals war, dass mein Sohn mit seiner Familie zusammen mit mir einziehen will. Wir leben sonst zur Miete und könnten so wieder in unserem Eigentum mietfrei zusammenleben. Als die Vormieter daraufhin eine neue Bleibe gefunden haben, habe ich den Eigenbedarf natürlich mit entsprechender Begründung wieder zurückgenommen.
Kann ich nun meinen neuen Mietern, die seit knapp 5 Jahren im Haus leben, ebenfalls wieder wegen Eigenbedarf kündigen? So wie ich erfahren habe, stehen diese mit den Vormietern in Kontakt und wissen evtl. etwas über deren Kündigung. Kann ich irgendwie glaubhaft darlegen, dass der Eigenbedarf nun wieder besteht und nicht vorauszusehen war? Zumal ich auch seit einem Jahr in Rente bin und mir gerne meine Miete sparen würde?
Beste Grüße!
Alle 1 Antworten
15.11.2013, 04:02 von Birelipet
Profil ansehen
Hallo, also zur Kündigung wegen Eigenbedarf kann ich Dir nichts sagen. Die andere Sache mit der Privatinsolvenz deines Mieters da hab ich mal gelesen, das man so einen Mieter (der Privatinsolvenz anmelden will oder schon hat) auf keinen Fall kündigen sollte. Als Vermieter stehst Du nämlich als Gläubiger ganz oben auf der Liste von denjenigen Leuten die Geld erhalten (vom jeweiligen Insolvenzverwalter) deines Mieters. Denn der Insolvenzverwalter will/muss verhindern, das sein Mandant Wohnungslos wird, also hat die Mietzahlung oberste Priorität. Wenn Du ihm aber Kündigst, dann bekommst Du keine Miete, weil ja kein Mietvertrag mehr besteht und hast aber höchstwahrscheinlich trotzdem einen Mieter drin, den Du nicht los wirst, weil er auch bei keinem anderen Vermieter eine Wohnung bekommen wird mit dem Hintergrund weil er in der Insolvenz ist. Du kannst jetzt eigentlich nur "die Füße stillhalten" ...Regelmäßig Deine Miete kassieren und hoffen, das er selber woanders was findet und dann selber kündigt und freiwillig auszieht.
LG Birelipet
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter