> zur Übersicht Forum
14.08.2007, 17:19 von HilfesuchenderProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter im Nachbarhaus
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
In meinem Nachbarhaus, das aus 6 Zweizimmerwohnungen besteht, wohnen in eine Wohnung: 2 Zimmer 50 m² 2 Erwachsene mit 4 Kinder, insgesamt 6 Personen. Das Familienleben findet im Sommer draußen mit großer Lautstärke statt. In eine weitere Wohnung des Nachbarhauses wohnt der Hausmeister, der hat jetzt seine Kinder in eine leerstehende Wohnung ein Stockwerk schräg darüber, ausgestattet mit Etagenbetten, untergebracht. Diese Kinder sind viel alleine in der Wohnung, machen viel Blödsinn z. B. mit Wasserpistolen auf Passanten schießen, Fussballschießen gegen meine Giebelwand etc. und verursachen auch viel Lärm.
Der Vermieter, eine GbmH, kümmert sich nicht um das vernachlässigte Haus und auch nicht um meine Beschwerden.
Meine Fragen sind: Können Kinder des Hausmeisters in eine andere Wohnung (1 Etage oben drüber) einfach so alleine wohnen? Soweit ich sehen konnte, gibt es keine Mutter. Der Vater geht tagsüber arbeiten.
Weitere Frage: 50m² für 6 Personen ist das nicht eine Überbelegung.
Ich wäre froh wenn ich von irgend jemand hilfreiche Tipps erhalten kann, wie ich dagegen etwas unternehmen kann.
Danke
Alle 3 Antworten
14.08.2007, 17:31 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Wenn Hausbewohner und Vermieter nicht reagieren - eben über Polizei und Jugendamt.
Die Belästigungen melden.
14.08.2007, 17:30 von Hilfesuchender
Profil ansehen
Hallo Johanni,

ich frage nicht als Nachbarmieter, sondern als Nachbarhausbesitzer. Meine Mieter in meinem Haus sind auch schon stinksauer über die Belästigungen die vom Nachbarhaus ausgehen und verlangen von mir Abhilfe. Ich weiß nur nicht wie.
14.08.2007, 17:24 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

als Mieter fragst Du, hast Du keine Handhabe wegen Überbelegung etc etwas zu unternehmen.

Zu den Kindern des Hausmeisters, vielleicht mal beim Jugendamt nachfragen, wenn das Gespräch mit dem Vater nichts bringt.

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter