> zur Übersicht Forum
21.12.2007, 09:45 von UweProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter heizt nicht richtig
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an das Forum.

Da ich seit einiger Zeit den Verdacht habe, dass meine Mieterin ihre Wohnung nur geringfügig heizt (und in einem Zimmer sogar die Heizung auf Null gestellt hat) frage ich mich, ob hieraus Schäden für die Wohnung entstehen können
(z.B. Schimmel) und wie die Rechtslage (z.B. Schadenersatz) hierbei ist.

Vielleicht könnt Ihr mir mit Rat zur Seite stehen.

Uwe
Alle 3 Antworten
21.12.2007, 11:25 von maralena
Profil ansehen
Ist natürlich schon eine valide Frage, wie man zu diesem Schluß kommt - warst Du in der Wohnung? Oder basiert Dein Verdacht auf den Verbräuchen im Vergleich zu anderen Wohnungen?

Natürlich ist die Gefahr der Schimmelbildung immer gegeben, wenn nicht richtig geheizt und gelüftet wird.

Ich würde da jetzt nichts machen, sollte aber irgendwann Schimmel entstehen, musst Du natürlich auf das Heiz- und Lüftungsverhalten als mögliche Ursache hinweisen.

Aber jetzt vorbeugend etwas zu sagen bekommt der Mieter möglicherweise in den "falschen Hals" - und wenn sonst alles ok ist....

Gruß
Mara
21.12.2007, 10:30 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
meine Mieterin ihre Wohnung nur geringfügig heizt


Wie gelangten Sie denn an die notwendigen Informationen?

AM
21.12.2007, 10:06 von PHILLIKAUF
Profil ansehen
Hallo,
der Mieter muss eine Schadensfreiheit der Wohnung auch in Abwesenheit garantieren, z.b. gegen Einfrieren der Leitungen. Schimmel muss nicht entstehen, da dies auch von einer Vielzahl anderer Faktoren abhängt. Ansonsten istz es meiner meiner nach Sacher des Mieters bei welcher temperatur er wohnen will.
Gruss PHILLIKAUF
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter