> zur Übersicht Forum
30.09.2007, 21:05 von BaerBrunoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter erscheint nicht zum Übergabetermin
Hallo,

ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann: Meine Mutter hat einen kleinen Laden vermietet, der Mieter hat zum 30.9.(heute)gekündigt und heute um 18.00 Uhr sollte Übergabetermin sein. Diesen Termin hat er abgelehnt, sein Sohn könne nicht. Alternativ bot er einen Termin heute früh an, der aber von unserer Seite nicht akzeptalbel war.

Nun haben wir Morgen 18.00 Uhr vorgeschlagen, den Termin hat der Mieter wieder abgelehnt, sein Sohn könne auch dann nicht.

Als dritte Möglichkeit haben wir nun Dienstag, wieder 18.00 Uhr vereinbart. Da kann sein Sohn auch nicht und der Termin wurde wieder abgelehnt.

Was kann meine Mutter tun? Muss sie die Wünsche des Mieters berücksichtigen oder kann sie auf einen der Termine bestehen?

Fragt Bär Bruno
Alle 8 Antworten
02.10.2007, 22:15 von Mortinghale
Profil ansehen
Von der Kaution wird wohl nicht viel übrig bleiben.

02.10.2007, 21:58 von BaerBruno
Profil ansehen
wir hatten heute den vereinbarten Übergabeterin. Leider nicht sehr erfreulich. Erst kam er 30 Minuten zu spät, aber egal, wir waren ja noch vor Ort. Alle baulich veränderten Dinge wie z.B. die umgebaute Eingangstür behauptet er, hätte meine Mutter in Auftrag gegeben und bezahlt. Das stimmt natürlich nicht, dadurch will er wohl umgehen, dass er den ursprünglichen Zustand wieder herstellen soll.

Wie auch immer, den Schlüssel hat er nicht übergeben und er ist die nächsten 10 Tage auch nicht erreichbar.

Wir sehen nun keine andere Möglichkeit als die Sache an einen Anwalt abzugeben.

01.10.2007, 18:49 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
BaerBruno » 01.10.07 08:55 «

zu der Schlüsselübergabe sagt der Mieter, wir bekommen die Schlüssel nicht bevor er die Kaution zurück hat. Ich weiß, dass das es zwei völlig verschiedene Dinge sind, aber das ist seine Reaktion.


Vielleicht hilft der Hinweis auf das Gesetz...

§§ 542, 546 546a und 570 BGB

nachzulesen unter www.dejure.org


01.10.2007, 16:11 von Melanie
Profil ansehen
meine Mieterin hat auch noch nicht die Schlüssel zurückgegeben...
Hatte sie Angang September angerufen, mit der Bitte sich rechtzeitig zum Ende des Monats zu melden um einen Termin auszumachen...hat sich nicht gemeldet.
2MM hat sie nicht bezahlt, sollte ich nach nach Nachfrage mit Kaution verrechnen...
Allerdings hab ich wenigstens einen Notschlüssel den sie mir damals freiwillig gab...
Nun ist es wohl an mir wieder hinterherzutelefonieren...
Kotzt einen schon an...
Immer anderen hinterherlaufen...putzen wollte sie nach eigenen Aussagen auch noch...aber ums putzen gehts mir net, Wohnung ist eigentlich sehr annehmbar...aber die restlichen Schlüssel halt...achso...und sie sagte am Telefon sie habe nur 2 Schlüssel, und einen davon habe ich ja schon....stimmt aber net...im MV stehen 4 Schlüssel und sie bekam sogar 6 ausgehändigt!
01.10.2007, 15:50 von Mortinghale
Profil ansehen
Solange er die Schlüssel nicht zurückgibt, zahlt er eben weiter.

01.10.2007, 09:17 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
zu der Schlüsselübergabe sagt der Mieter, wir bekommen die Schlüssel nicht bevor er die Kaution zurück hat.


Kann ich nachvollziehen und da es sich ja um Gewerbe handelt, gelten hier andere Gesetze.

Was ist denn zu Kaution und Schlüsselübergabe im Gewerbemietvertrag geregelt?
01.10.2007, 08:55 von BaerBruno
Profil ansehen
zu der Schlüsselübergabe sagt der Mieter, wir bekommen die Schlüssel nicht bevor er die Kaution zurück hat. Ich weiß, dass das es zwei völlig verschiedene Dinge sind, aber das ist seine Reaktion.
30.09.2007, 22:07 von JollyJumper
Profil ansehen
Erwachsenen Menschen sollte es möglich sein mit modernen Kommunikationsmitteln und ein wenig Augenmaß einen Termin zu finden der beiden passt, auch kurzfristig.
Man könnte es aber auch so sehen!
Besteht einer von beiden auf einer formellen Übergabe (die ja durchaus für beide Seite sinnvoll ist) sollte er schon bereit sein den Terminwünschen des anderen entgegen zu kommen.
Lässt sich kein gemeinsam akzeptabler Termin finden, hast Du trotden das Recht darauf zu Ende der vertraglichen Mietzeit die Schlüssel, und zwar alle des Mieters, ausgehändigt zu bekommen.
Ggf z.B. per Einwurf in Deinen Briefkasten.
Hier besteht eine Bringeschuld durch den Mieter!

Gruß JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter