> zur Übersicht Forum
23.11.2014, 13:09 von WeltenwandererProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mieter droht mit Wohnungsverwüstung
Hallo Forum,

ich bin Besitzer einer Wohnung, die ich seit gut 7 Jahren vermietet habe. Diese befindet sich in meinem Geburtsort in dem ich, berufsbedingt, nicht mehr wohne.

Da es meinen Eltern gesundheitlich leider immer schlechter geht und es absehbar ist, dass sie ohne Hilfe in absehbarer Zukunft nicht mehr klar kommen, habe ich vor in ca. 2 Jahren wieder in meinen Geburtsort zu ziehen.

Damit sich mein Mieter rechtzeitig darauf vorbereiten kann habe ich ihm das schon mal vorab so mitgeteilt (also noch keine offizielle Kündigung).

Darauf reagierte mein Mieter, mit dem ich bislang nie Probleme hatte, komplett unerwartet: Er drohte mir, sollte er wirklich in zwei Jahren ausziehen müssen, mit der Verwüstung meiner Wohnung. Er kündigte an die Wohnung verkommen zu lassen und beim Auszug alle Fenster heraus zu reißen und das Bad zu zertrümmern.

Ich war geschockt!

Eine Woche später rief ich nochmal an weil ich hoffte der hätte sich beruhigt. Aber das Ergebnis waren nur weitere Beschimpfungen und Drohungen.

Leider habe ich für das Gespräch mit dem Mieter keine Zeugen (da telefonisch). Ich habe praktisch gar nichts gegen ihn in der Hand - und weiß gar nicht, wie ich weiter vorgehen soll.

Mir geht es nicht darum, dass der Mieter sofort aus der Wohnung muss. Er kann ruhig noch zwei Jahre drin bleiben. Aber ich will beim Auszug halt nicht vor einem Trümmerhaufen stehen!

Das letzte mal war ich vor ca. 3 Jahren in der Wohnung – da war alles in Ordnung. Seit dem habe ich die Wohnung nicht mehr besichtigt. Sollte ich einen Termin zu einer Wohnungsbesichtigung ansetzen und mit einem Sachverständigen den Ist-Zustand der Wohnung aufnehmen lassen?

Aber was ist, wenn mein Mieter mich nicht herein läßt - und dann die Wohnung verwüstet und behauptet, sie wäre schon immer in so einem schlechten Zustand gewesen?

Was kann ich, in puncto "Beweissicherung", schon mal tun um für eine eventuelle Gerichtsverhandlung vorzubauen?

Viele Grüße,
Finn
Alle 1 Antworten
28.12.2014, 22:13 von hanss1
Profil ansehen
Unglaublich, das ist etwas neues fur mich...
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter