> zur Übersicht Forum
31.08.2009, 18:01 von UllmannProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Miete nicht bezahlt
Hallo Forum-Teilnehmer,
Ich habe eine Wohnung vermietet. Arbeitgeber: ARGE. Die Anmietungzustimmung hat die ARGE mir schriftlich gegeben (Miete und Mietsicherheit wird übernommen).
Mietvertrag von beiden (Mieter und Vermieter) unterschrieben . Der Mieter ist eingezogen,2 Monate gewohnt, ausgezogen (ohne Kündigung des MV und Schlüsselübergabe). Miete und die Mietsicherheit nicht gesehen. ARGE behauptet: der Mieter hat die Wohnung nicht bezogen.
Und nun??? Kann ich gegen ARGE klagen?
MfG
Alle 1 Antworten
17.09.2009, 14:00 von Gate
Profil ansehen
In der Regel schuldet allein der Mieter (= Mietvertragspartner), der seinerseits Zuwendungen erhalten mag, die Erfüllung seiner mietvertraglichen Verpflichtungen, hauptsächlich also die Entrichtung der Miete, nicht jedoch die Nutzung der Wohnung; vielleicht ist der Mieter nur krankheitsbedingt nicht zugegen oder hat wichtige Dinge im Ausland zu erledigen ;-). Der sichere Weg dürfte die Suche nach dem Mieter und eine einvernehmliche Einigung sein(Mietaufhebungsvereinbarung/ Schlüsselrückgabe/ kurzes Rückgabeprotokoll), notfalls die Räumungsklage. Inbesitznahme der Wohnung/ verbotene Eigenmacht ist nicht empfehlenswert! Dem Mieter, so er - hoffentlich - gefunden wird, würde ich als Vermieter den Verzicht auf die Mietforderungen anbieten - und dann v.a. an die Nachvermietung denken. Hauptsache auf schlanke Weise und nervenschonend Schluß machen und nach vorn schauen!

Der Verwalter

Zitat:
Original geschrieben von Ullmann
Hallo Forum-Teilnehmer,
Ich habe eine Wohnung vermietet. Arbeitgeber: ARGE. Die Anmietungzustimmung hat die ARGE mir schriftlich gegeben (Miete und Mietsicherheit wird übernommen).
Mietvertrag von beiden (Mieter und Vermieter) unterschrieben . Der Mieter ist eingezogen,2 Monate gewohnt, ausgezogen (ohne Kündigung des MV und Schlüsselübergabe). Miete und die Mietsicherheit nicht gesehen. ARGE behauptet: der Mieter hat die Wohnung nicht bezogen.
Und nun??? Kann ich gegen ARGE klagen?
MfG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter