> zur Übersicht Forum
09.11.2007, 13:54 von anno1978Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|miete immer verspätet
meine mieter zahlen jeden monat etwas später die miete.ab wann und wie kann ich dagegen vorgehen?

gruß anno
Alle 17 Antworten
19.11.2007, 17:45 von rennsalami
Profil ansehen
Vergesslichkeit klingt stark nach, mal gucken wie lange sie das mitmacht oder aber es gibt finanzielle Probleme und man versucht es zu vertuschen. Auf jedenfall solltest du eine Abmahung verfassen für den Fall, dass es noch weiter einreißt.
10.11.2007, 15:42 von Peter_Pan
Profil ansehen
Hallo, Lillibeth hat recht.

Der Mietzins ist zum vereinbarten Zeitpunkt fällig. Meist ist dies der 3. Werktag d. M.. Leistet der Mieter tortz mehrmaliger Aufforderung nach pünktlicher vertragsgemäßer Vereinbarung nicht Folge, kann das Mietverhältnis fristlos gekündigt werden.

Tipp: Sie müssen sofort gegen die unpünktliche Zahlung Einspruch einlegen und diese abwehren. Haben Sie sich zu lange ruhig verhalten, kann dies als stillschweigende neue Vereinbarung und vor allem als Einverständnis gesehen werden. Sie haben dann vor Gereicht einen sehr schweren Stand. Also sofort schriftlich rügen!

Übrigens: Nette Abmahnungen gibt es nicht. Abmahnungen sind immer eine ernste Sache.
10.11.2007, 10:41 von chum
Profil ansehen
Was ist bzgl. der Mietzahlung im MV vereinbart worden bzgl. Zahlungszeitpunkt ?

1. Mahnung
Zuerst sollten Sie einen netten Brief schreiben, d. Sie auf die pünktliche monatliche Zahlung angewiesen sind, da Sie bei alle Versorgern... auch pünktlich zahlen müssen und Sie regen Zahlung per Dauerauftrag an. Erwähnen können Sie noch, dass Sie bisher auf Zahlung von Verzugszinsen nicht bestanden haben.

2. Mahnung
Wenn sich nichts bessert müssten Sie schriftlich eine Zahlungsaufforderung zusenden in der Sie die Mieter in Zahlungsverzug setzen und bereits Ihre Rechte ankündigen, z.B. Berechnung von Zinsen bis hin zur firstlosen Kündigung.

Jedoch die Schreiben immer "nett halten", dass Sie parktisch unschuldig sind und und die alleinige Schuld bei Verursacher der unpünktlichen Zahlung liegt.
10.11.2007, 10:25 von johanni
Profil ansehen
Hallo Anno,

Zitat:
ich habe gestern angerufen und gefragt was denn mit der zahlung ist.sie haben gesagt das es vergessen worden ist.also ich werde mir das ganze noch einen monat ansehen und dann werde ich die mahnung schreiben.


Bei so vergesslichen Mietern würde ich sofort schriftlich auf die ständigen unpünktlichen Mietzahlungen hinweisen und höflich anmerken, dass der Mietvertrag hier den § aufzeigen der auf die Mietzahlung trifft, anführen.
Vergesslichkeit ist für mich das "Alarmsignal"!!

Johanni
10.11.2007, 10:12 von Irm
Profil ansehen
Der Mieter hat bereits 3 Abmahnungen bekommen mit Androhung der fristlosen.
Er hat in 20 Monaten Mietzeit 10 mal zu spät, unvollständig oder gar nicht gezahlt.
Eine fristlose Kündigung wegen 2 Mieten hat er auch schon, hat er aber durch Zahlung ausgeglichen.
Ein großer Teil der Kaution fehlt auch noch.
Ich glaub das reicht.
Irm
09.11.2007, 18:25 von Cora
Profil ansehen
Hallo Irm

Vorlage habe ich nicht, hatte auch so einen Fall noch nicht.

Will auch nicht als Unke erscheinen, aber ich denke, du hast bei einer Klage - und darauf wird es hinauslaufen - schlechte Karten bei unseren Gesetzen.

Hast du denn schon abgemahnt und mit Kündigung gedroht?
Manchmal hilft das oder biete doch an, dass sie eine Einzugsermächtigung erteilen.
09.11.2007, 17:11 von anno1978
Profil ansehen
ganz sicher würde ich die kaution verlangen!!!!denn das ist deine sicherheit und die solltest du auch haben....gerade bei solchen mietern!!!!
09.11.2007, 17:06 von Irm
Profil ansehen
In diesem Zusammenhang wollte ich fragen ob jemand wegen ständig
verspäteter Mietzahlung gekündigt hat und eine Vorlage für so ein Kündigungsschreiben hat.
Gerne auch per PN.
Danke Irm
09.11.2007, 17:05 von Ruhrpoettin
Profil ansehen
Hallo anno,

mir geht es mit einer Mietpartei auch. Ich hatte schon mehrere freundlichen Mahnungen und Erinnerungen geschrieben. Immer wieder sagt mir die Ehefrau, sie würde einen Dauerauftrag erteilen, was sie aber nicht getan hatte.

Dann suchte ich den Ehemenn auf und der wusste von den verspäteten Mietzahlungen gar nichts. Auch nichts von meinen Briefen. So kann es nämlich auch gehen. Aus Zeitgründen hatte er die Finanzverwaltung an seine Ehefrau übergeben und die hat dann geschlampt. Und es hatte nichts mit Gehaltszahlungen oder aktuellen Finanzproblemen zu tun. Jetzt hat er einen Dauerauftrag erteilt und diesen Monat kam die Miete erstmals nach ca. eineinhalb Jahren pünktlich.

Ich war leider auch bei Abschluss des Mietvertrages so gutmütig und hatte ihnen Kautionszahlung auf Raten erlaubt. Diese Raten kamen auch nur 2/3 der Zeit und wurden dann eingestellt, d.h. die Kautionszahlung ist bisher nicht voll gezahlt und damit auch noch nicht für die Mieter angelegt worden. Dabei sollte alles bis Dezember 2006 eigentlich erledigt sein. Davon weiß der Ehemann auch nichts.

Soll ich jetzt nachträglich die Kautionszahlung aus den beiden Exemplaren des Mietvertrags streichen, oder darauf beharrren?
09.11.2007, 15:11 von anno1978
Profil ansehen
na ich hoffe doch das meine wohnungen io sind....ich war schon ne weile nicht dort.ich habe gestern angerufen und gefragt was denn mit der zahlung ist.sie haben gesagt das es vergessen worden ist.also ich werde mir das ganze noch einen monat ansehen und dann werde ich die mahnung schreiben.
09.11.2007, 15:01 von kojakfuttern
Profil ansehen
Halt durch,mir geht es seit einem Jahr auch so mit meinen Mietern.Wenn du nicht unbedingt die Miete pünktlich brauchst,hauptsache die Wohnung wird nicht versaut.
09.11.2007, 14:58 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
meine mieter zahlen jeden monat etwas später die miete.

Hast Du mal versucht herauszufinden, warum das so ist? Könnte das mit der Gehaltszahlung am 10. oder 15. zusammenhängen?
09.11.2007, 14:43 von Lilibeth
Profil ansehen

09.11.2007, 14:40 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Vordrucke dafür kenne ich nicht, jeder Fall ist ja auch verschieden.

Schreib ungefähr so:

mit Befremden muss ich feststellen, dass Ihre Mietzahlungen seit dem...immer verspätet, d.h. (hier führe einige Zahlungen auf)eingehen. Gem. Mietvertrag, §...haben Sie sich verpflichtet, die Mieten bis zum...zu zahlen.

Ständige verspätete Mietzahlungen sind ein Kündigungsgrund.

Betrachten Sie dieses Schreiben als 1. Abmahnung.

oder so ähnlich
09.11.2007, 14:32 von anno1978
Profil ansehen
hat jemand einen vordruck von einer mahnung über diesen sachverhalt?
09.11.2007, 14:30 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
meine mieter zahlen jeden monat etwas später die miete.ab wann und wie kann ich dagegen vorgehen?




bis zum 3.Werktag des Monats muß die Miete gezahlt sein. Danach kannst Du Zinsen verlangen.

Abmahnung schicken. Wenn alles nichts fruchtet, kannst Du fristlos kündigen !!
09.11.2007, 13:57 von Kobes
Profil ansehen
Sofort.

Erst mal nett mahnnung schreiben.

Beim nächsten Mal dann Zinsen berechnen.

Wenn Zinsen nicht gezahlt Anwalt beauftragen. Kosten zahlt der Mieter.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter