> zur Übersicht Forum
06.09.2007, 08:17 von dunkelROOTProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietbetrug Tür & Tor geöffnet
Morgen,

ich sitze gerade an meinem Schreibtisch und was müssen meine entzündeten Augen da Lesen?
Die Bundesregierung will das pfändungssichre Girokonto per Gesetzt einführen! Na sehr schön Frau Zypres SPD, da sage ich mal herzlichen Dank.
Quelle: die Welt Seite 17

Was das bedeutet, das brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

dROOT

http://www.welt.de/welt_print/article1161224/Bankkunden_haben_Recht_auf_pfaendungssicheres_Konto.html
Alle 40 Antworten
06.09.2007, 11:13 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
mit ner Flasche Doppelkorn


Na, ich weiß nicht.

Vermutlich eher Jabiko (Janz billiger Korn).

06.09.2007, 11:07 von polline
Profil ansehen
Zitat:
Dann könnt Ihr auf Eure Mieterrechte mit ner Flasche Doppelkorn unter ner Brücke anstoßen!


Jawoll!!!
06.09.2007, 11:05 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Häuser dürfte nur der Staat erben, und der müßte sie dann kostenlos vermieten...


... und dann kommen augenroll und andreasM und machen Mängel geltend und wollen noch Geld rausbekommen!
06.09.2007, 11:00 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Nun diese bescheidene Forderung lässt sich wohl ohne Eingriff des Gesetzgebers nicht erreichen. Das derzeitige Mietrecht ist nicht mehr tragbar, da es nur zu Gunsten der VM ausgelegt ist. Diese Schwachstelle im deutschen Recht muss dringend von der Regierung korrigiert werden.


Genau, schon jetzt stehen allein in unserer Gegend in schicken gepflegten selbstgenutzen Häusern die Mehrzahl vermietbarer Zusatzwohnungen leer.
Sei es ein komplettes Dachgeschoß, oder Wohnung im 1.OG, Einliegerwohnung....
Wenn ich nur unseren vorderen Straßenabschnitt angucke bin ich schon überschlagsweise bei 9 leeren Wohnungen die BEWUSST nicht vermietet werden.
Sie stehen einfach leer!
Teilweise in von Rentnern bewohnten Häusern, deren Haus zwar abbezahlt ist, aber keine üppige Rente haben, eine Miete als Zubrot also gut gebrauchen könnten...
Und so ist es nicht nur hier in der Straße oder in unserem Ort....
Wenn man fragt warum: Nein, hatte mal vermietet.....das ist und das ist passiert, Mieter haben nur Rechte....ich bin auf dem und dem Betrag sitzen geblieben....dann lieber nicht vermieten und leer lassen.
Nun überschlage ich mal den vermieteten Anteil in unserem Straßenabschnitt: 2 Wohnungen!
Verschärft nur die Mieterrechte weiter.....
Dann sind diese 2 Wohnungen auch bald leer.
Dann könnt Ihr auf Eure Mieterrechte mit ner Flasche Doppelkorn unter ner Brücke anstoßen!

06.09.2007, 10:55 von Kiovar
Profil ansehen
Zitat:


Mir würde es schon reichen, wenn Mieter fair behandelt werden würden.

Nun diese bescheidene Forderung lässt sich wohl ohne Eingriff des Gesetzgebers nicht erreichen. Das derzeitige Mietrecht ist nicht mehr tragbar, da es nur zu Gunsten der VM ausgelegt ist. Diese Schwachstelle im deutschen Recht muss dringend von der Regierung korrigiert werden.

AM



Super...dieser Spruch treibt mir echt die Tränen in die Augen... so oder so

06.09.2007, 10:52 von MarieP
Profil ansehen
06.09.2007, 10:46 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Mir würde es schon reichen, wenn Mieter fair behandelt werden würden.


Nun diese bescheidene Forderung lässt sich wohl ohne Eingriff des Gesetzgebers nicht erreichen. Das derzeitige Mietrecht ist nicht mehr tragbar, da es nur zu Gunsten der VM ausgelegt ist. Diese Schwachstelle im deutschen Recht muss dringend von der Regierung korrigiert werden.

AM
06.09.2007, 10:33 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Warum müssen jetzt eigentlich Musti und dunkelROOt selber diese Diskussion wieder zerfetzen? Warum nur?

Es macht echt langsam keinen Spaß mehr.


Das fragen Sie?
Stand doch lagen genug in Ihrer Signatur!

Aktio bewirkt Reaktio!

JJ
06.09.2007, 10:13 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Na das macht doch aber schon einen Unterschied, ob man die Häuser geerbt hat, also nichts dafür getan hat oder ob man die sich selbst erarbeitet hat bzw. mit Risiko gekauft hat.


Die Herkunft ist Vergangenheit, die wirkt sich weder auf die Gegenwart noch die Zukunft aus.

Die einzige mögliche tatsächliche Auswirkung, in der Zeit nach dem Erbfall, wird Dir nicht in Deine Denkweise passen.

06.09.2007, 10:08 von Melanie
Profil ansehen
warum trollen?, wäre doch ne wunderbare Zukunft!
Irgendwann gäbe es dann keine VM mehr, alles gehört dem Staat, da nicht mehr für Miete bzw. Haushypotheken gearbeitet werden muß, braucht man nicht mehr so lang und viel zu arbeiten, dadurch langt jedem bald ein Halbtagsjob, die andere Schicht können dann bisher Arbeitsloss übernehmen, natürlich bekommt jeder Mensch den gleichen Lohn damit nicht einer mehr als der andere hat.
Autos bauen wir als Einheitsmodell aus Pappmaschee in Einheitsfarbe ROT, und da wir nur noch halbtags arbeiten müssen haben wir soviel Erholung das Urlaub unnötig wird.
Daher bauen wir eine hohe Mauer rund um Deutschland und freuen uns das Deutschland endlich zusammengewachsen ist!
06.09.2007, 10:04 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Häuser dürfte nur der Staat erben, und der müßte sie dann kostenlos vermieten...


Soweit gehe ich gar nicht.

Mir würde es schon reichen, wenn Mieter fair behandelt werden würden.
06.09.2007, 10:03 von Ruppert1
Profil ansehen
Zitat:
Häuser dürfte nur der Staat erben, und der müßte sie dann kostenlos vermieten...

Das hatten wir doch schon mal!
06.09.2007, 09:59 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Häuser dürfte nur der Staat erben, und der müßte sie dann kostenlos vermieten...


Melanie jetzt trollen Sie aber schon wieder!
Das muss doch nicht sein!

AM
06.09.2007, 09:55 von Melanie
Profil ansehen
Häuser dürfte nur der Staat erben, und der müßte sie dann kostenlos vermieten...
06.09.2007, 09:54 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das die Herkunft der Häuser überhaupt keinen Unterschied macht, ist Dir anscheinend wirklich nicht beizubiegen.



Na das macht doch aber schon einen Unterschied, ob man die Häuser geerbt hat, also nichts dafür getan hat oder ob man die sich selbst erarbeitet hat bzw. mit Risiko gekauft hat.
06.09.2007, 09:51 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Es wurde hier im Forum jedoch bereits nachgewiesen, dass 90% der Vermieter die Häuser geerbt haben.


Das die Herkunft der Häuser überhaupt keinen Unterschied macht, ist Dir anscheinend wirklich nicht beizubiegen.

Achte doch für einen Moment mal nicht auf Deine Reflexe, sondern folge den notwendigen Gedankengängen.


06.09.2007, 09:50 von Augenroll
Profil ansehen
Es ist im Netz, üblich Trollen einfach einen toten Fisch hinzuschmeißen, das alle anderen User bescheidwissen und den Troll ignorieren:

Daher für Musti nur das:

<°((XXXXX-<<

06.09.2007, 09:44 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Außerdem bezeichnen Trolle gerne andere User als Trolle


Ja augenroll - Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!
06.09.2007, 09:43 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
...der sich seinen Frust als Obertroll von der Seele schreibt...



Zitat:
...Warum eine Konversation mit dem augenTroll?



Achtung: Musti und dunkelROOT sind Trolle!

Trollen kann man gar nicht mit Argumenten begegnen. Das wissen Trolle natürlich. Außerdem bezeichnen Trolle gerne andere User als Trolle, um von ihren eigenen Tätigkeiten abzulenken.

Weitere Infos finden alle User in meiner Signatur. Einfach den Link anklicken!
06.09.2007, 09:42 von dunkelROOT
Profil ansehen
@Musti1000

Warum eine Konversation mit dem augenTroll?

dR
Zitat:
Es wurde hier im Forum jedoch bereits nachgewiesen, dass 90% der Vermieter die Häuser geerbt haben.


Da ich schon länger hier mitlese kann ich diese Aussage nun wirklich nicht mehr nachvollziehen!

Also wurden die Objekte Deiner Ansicht nie von jemandem gebaut sondern sind irgendwann vom Himmel gefallen und waren plötzlich da - ohne jedwede Belastung durch Hypotheken?

So naiv kann nur ein verbitterter Alt-Ossi sein der sich seinen Frust als Obertroll von der Seele schreibt...
06.09.2007, 09:36 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
...die sich selbstständig etwas geschaffen haben...


Es wurde hier im Forum jedoch bereits nachgewiesen, dass 90% der Vermieter die Häuser geerbt haben.

Aber das ist Ihnen sicherlich entgangen, da Sie erst seit kurzem hier sind.
06.09.2007, 09:34 von Musti1000
Profil ansehen
@ augenroll
Zitat:
...auch wenn es weniger ist!


... und das ist das eigentliche Problem von augenroll - Neid auf die, die sich selbstständig etwas geschaffen haben, was er nie erreichen wird!
06.09.2007, 09:32 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das hat Züge von Verfolgungswahn...


Ja wen sagen Sie das!

Und dunkelROOT hat sicher tagtäglich mit Mietern zu tun. Das ist doch für jemanden mit solch einer Grundeinstellung sehr schwer ohne Folgen auszuhalten.

Ich bin eigentlich froh, dass ich mein Geld mit etwas Angenehmen verdienen darf (auch wenn es weniger ist!). Meine Gesundheit ist mir eben wichtiger.
06.09.2007, 09:26 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
dunkelROOT » 06.09.07 08:46 «
ja können nicht Meer und nicht weniger!

Daueraufträge kann jeder Mieter löschen und Lastschriften ich glaube 60 Tage zurückbuchen! Also nix da.
Das bedeutet, dass VM eingeschränkt wird, was die Pfändung eines Mietschuldners anbelangt!
#

Das hat Züge von Verfolgungswahn...

Welches Ergebnis bringt denn eine Kontopfändung bisher? Der Schuldner kann (und muss nach aktueller Rechtslage) sich den pfändungsfreien Betrag innerhalb von einer Woche auszahlen lassen. Wenn er die Miete bisher nicht in bar bezahlt hat, wird e es auch in Zukunft nicht tun. Haer bisher einen Dauerauftrag, wird er diesen vielleicht weiterlaufe lassen. Müsste er aber plötzlich das Geld zum Vermieter tragen, werden viele Zahlungen an dem zusätzlichen Weg scheitern.
Ich kann nicht erkennen, dass die vorgesehene Rechtsänderung tatsächlich Auswirkungen auf die Vollstreckung von Forderungen hat.
06.09.2007, 09:24 von Augenroll
Profil ansehen
Mal wieder zurück zum Thema:

Die neue Regelung soll Schuldner davor schützen, dass ihnen die Margarine vom Brot gekratzt werden kann.

Und trägt damit erheblich zum sozialen Frieden in unserem Land bei.

Auch für die problemlose Begleichung der laufenden Mietzahlungen ist dieser Pfändungsschutz natürlich vorgesehen.
06.09.2007, 09:23 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
@Musti3000:

für Sie nur das:

<°)XXX`=~<


Vielleicht mal eine Erklärung für alle, was das heißen soll?

Achso, ja, augenroll gehen die Argumente aus - wird derzeit mit gleichen Waffen geschlagen und kann nur austeilen aber nicht einstecken!
06.09.2007, 09:19 von Augenroll
Profil ansehen
@dunkelROOT:

sie benützen die falschen Smilies:

Anstatt diesen , passt dieser sicherlich besser!

@Musti3000:

für Sie nur das:

<°)XXX`=~<

06.09.2007, 09:16 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Es macht echt langsam keinen Spaß mehr.


Dann melde Dich doch einfach ab und such Dir woanders eine Stelle als Obertroll - darauf warten hier im Forum schon ganz viele...
06.09.2007, 09:00 von Augenroll
Profil ansehen
Warum müssen jetzt eigentlich Musti und dunkelROOt selber diese Diskussion wieder zerfetzen? Warum nur?

Es macht echt langsam keinen Spaß mehr.
06.09.2007, 08:58 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
@dunkelROOT

Dieser ist für Sie persönlich!

<°)XXX`=~<


Dieser andreasM bewegt sich auf dem geistigen Stand eines dreijährigen - anders kann man diese "Ausfälle" wohl nicht erklären
06.09.2007, 08:55 von andreasM
Profil ansehen
@dunkelROOT

Dieser ist für Sie persönlich!

<°)XXX`=~<
06.09.2007, 08:53 von dunkelROOT
Profil ansehen
aahh

dieser wirklich bösartige augenTroll, Anführer der Trolle hier hinaus aus meinem Thread!
06.09.2007, 08:51 von Augenroll
Profil ansehen
Die neue Regelung soll Schuldner davor schützen, dass ihnen die Margarine vom Brot gekratzt werden kann.

Und trägt damit erheblich zum sozialen Frieden in unserem Land bei.

Auch für die problemlose Begleichung der laufenden Mietzahlungen ist dieser Pfändungsschutz natürlich vorgesehen.
06.09.2007, 08:46 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Das bedeutet zunächst, dass Daueraufträge bzw. Lastchriften für die laufende Miete weiter ausgeführt werden können..


ja können nicht Meer und nicht weniger!

Daueraufträge kann jeder Mieter löschen und Lastschriften ich glaube 60 Tage zurückbuchen! Also nix da.
Das bedeutet, dass VM eingeschränkt wird, was die Pfändung eines Mietschuldners anbelangt!

dROOT
06.09.2007, 08:43 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
dunkelROOT » 06.09.07 08:17 «

Was das bedeutet, das brauche ich wohl nicht zu erwähnen.


Das bedeutet zunächst, dass Daueraufträge bzw. Lastchriften für die laufende Miete weiter ausgeführt werden können..

06.09.2007, 08:42 von Bernd
Profil ansehen
Das Geld hätte ich auch gern monatlich über!

Den die alten Regelungen das von dem eingegangenen Geld innerhalb einer Frist nicht gefändet werden darf, wird wohl bestehen bleiben, und so wird davon alles andere bezahlt bis nur der unpfändbare Teil überbleibt.
Nur der Schuldner wird von dem Geld was vorher abfließt wohl nix sehen.

06.09.2007, 08:39 von micka66
Profil ansehen
na ja mal abwarten, habe den Artikel ebenfalls in der Tageszeitung gelesen. Bei uns wurde das so begründet:
Pfändungsfreistellung in Höhe von 985,?? € oder so damit bei Vorpfändungen der Mieter die Möglichkeit behält, seine Miete zu bezahlen (Stand wirklich so drin).
Vielleicht hat es ja uch noch den positiven Effekt, das aktuelle Vermieter ihre Miete bekommen.
Aber wie heißt es auch so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß micka66
06.09.2007, 08:34 von Dernie
Profil ansehen
Pfändungssicher soll dabei aber nur ein monatlicher Mindestbetrag von 985€ sein. Alles darüber kann gepfändet werden.

Gruß,
Dernie
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter