> zur Übersicht Forum
20.02.2008, 21:09 von cicalinoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mietanpassung ortsübliche Miete
Hallo an alle,

was muss ich tun, um die Miete an die ortsübliche Miete anzupassen?

Zur Info : Die Wohnung ist seit dem 01.12.2006 vermietet, seitdem wurden diverse Renovierungsarbeiten am und im Haus durchgeführt.
Wir würden hier ganz gerne die Miete anheben, bin mir allerdings nicht sicher ob wird das nach dieser Zeit schon dürfen...

Vielen Dank für Eure Antworten

cicalino
Alle 11 Antworten
21.02.2008, 16:14 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Ich schon; sehe ihn gelegentlich beim rasieren.


Gruß JJ
21.02.2008, 15:54 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
(theoretisch auch gleichzeitig machbar, kenne keinen, der das macht).


Ich schon; sehe ihn gelegentlich beim rasieren.

@Phili

Laß den Quatsch; geht alles nach Recht und Gesetz vor sich (stehst Du doch drauf).

21.02.2008, 15:25 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ist sie nicht....


Außerdem ist sie gelogen und damit BETRUG!

Und Betrug ist ein Fall für den Staatsanwalt.

Schämen sie sich!

21.02.2008, 15:23 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Damit ist die Mieterhöhung rechtsmissbräuchlich und a priori eh unwirksam.
NEIN !
Ist sie nicht, wenn sie ansonsten im Rahmen der gestzlichen Vorgaben zulässig ist!

JJ
21.02.2008, 15:20 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Also, Sinn und Zweck der Erhöhung ist eigentlich das wir gerne neue Mieter in der Wohnung hätten.


Damit ist die Mieterhöhung rechtsmissbräuchlich und a priori eh unwirksam.
21.02.2008, 12:12 von skarlett
Profil ansehen
Hallo,

egal ob Du das Sonderkündigungsrecht anwendest oder die Miete erhöhst.
Tatsache ist das Sonderkündigungsrecht beträgt 6 Monate.
Das Arbeitsamt muß den Hartz Empfänger bis zu 6 Monate Zeit geben um eine neue Bleibe zu suchen. Bisdahin zahlt das AA auch die erhöhte Miete.

Liebe Grüße aus Berlin
21.02.2008, 11:25 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Die Vorgehensweise wäre....

1. Mietspiegel vorhanden, wenn nicht dann
2. Vergleichswohnungen........
3. Gutachten........
4. Mietdatenbank (gibt es glaube ich nur in Hannover !)

MFG
21.02.2008, 11:18 von cicalino
Profil ansehen
Hallo,

danke für die Antworten - werde mich direkt mal mit den Gesetzestexten auseinandersetzen

Also, Sinn und Zweck der Erhöhung ist eigentlich das wir gerne neue Mieter in der Wohnung hätten.
Hört sich vielleicht komisch an, aber die momentanen Mieter sind von der ARGE - leider nicht so zuverlässig und sauber wie sie sich erst vorgestellt hatten - und somit kam ich auf die Idee die Miete zu erhöhen - vielleicht spielt dann die ARGE nicht mehr mit...
Gibt jetzt auch schon Schwierigkeiten bei der Nebenkostenabrechnung- sind nicht alle Mitbewohner bei der ARGE gemeldet...

Ansonsten bleibt uns nur das Sonderkündigungsrecht ( 2-Fam. haus - wir wohnen im EG )
Aber dann dauert es 6 Monate.. und das versuche ich zu umgehen..

Nochmals vielen Dank

20.02.2008, 23:06 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

es gibt grundsätzlich 2 gängige Möglichkeiten der ME nach BGB:

Modernisierungsmieterhöhung oder Mieterhöhung und Anpassung an die ortsübliche Verrgleichsmiete (theoretisch auch gleichzeitig machbar, kenne keinen, der das macht).

Ich kann es ihnen nicht ersparen, Sie sollten §§ 558-560 BGB durchlesen, da steht alles drin.

Kurz Vorneweg:

Mieterhöhung ist grundsätzlich möglich, wenn Miethöhe 15 Monate unverändert. Da man aber eine Zustimmung zur Mieterhöhung braucht bei der ME zur ortsüblichen Vergleichsmiete ist dies bereits nach 12 Monaten die Ankündigung der Mieterhöhung möglich.....da Frist zur Zustimmung je nach Zugang bis zu 3 Monaten.........(Wirksamkeit nach 15 Monaten)

Modernisierungsmieterhöhung ist sehr viel komplizierter, an diverse Formalia gebunden und auch, da nicht angekündigt und der Betrag sicher nicht beziffert, im nachhinein schwierig zu realisieren...........

Ich empfehle ME zur ortsüblichen Vergleichsmiete (am einfachsten, wenn Mietspiegel vorhanden) oder aber mit 3 Vergleichswohnungen oder aber mit Gutachten (uninteressant bis zu €1.500,00)

Weitere Detailfragen gerne Morgen.......

MFG
20.02.2008, 22:10 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
und warum möchtest du das ???


Na, um mehr Geld einzunehmen natürlich!

Stellt sich nur die Frage, ob hier 11% vom Modernisierungsaufwand noch umgelegt werden oder eine Mieterhöhung über den Mietspiegel stattfinden kann.
20.02.2008, 21:16 von Lilibeth
Profil ansehen
und warum möchtest du das ???
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter