> zur Übersicht Forum
14.06.2005, 20:05 von zockerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Mahnbescheid
Habe Probleme mit der Zinsberechnung im Mahnbescheid.
Ich kann 5 % über dem Basiszinssatz nehmen.Angenommen 6%
Jetzt die Frage:
Januar 1. Mahnung fällig ab 6.01.2005
500,-€ 25 Tage Zinsen 2,05€
Februar 2. Mahnung fällig ab 04.04.2005
500,-€ 24 Tage Zinsen 1,97€

Müssen die Zinsen für Januar und Februar einzeln ermittelt werden.
Wäre es korrekt wenn ich die Summe von 4,02€ in den Mahnbescheid als gesamt Summe einzutragen.
Alle 3 Antworten
16.06.2005, 09:46 von zocker
Profil ansehen
Hallo Volker,

vielen Dank für Deinen Hinweis auf den Zinsrechner, ich versuche Verzugszinsen immer in der Mahnung geltend zu machen.
Dadurch bekomme ich schon feste Summen, die ich ich dann so in den Mahnbescheid übernehmen kann.
Dies wird mir mit dem angegebenen Zinsrechner leicher fallen weil immer der Aktuelle Basiszinszatz angegeben ist.
Wenn ich bei diesem Vorgehen einen Gedankenfehler habe, teile mir dieses bitte mit.
Wenn ich in den Mahnbescheid die Zinsen vom Amtsgericht ausrechnen lasse, habe ich bedenken, das Sie nicht mit meinen Zinsen die ich in der Mahnung angegeben habe übereinstimmen.

MfG.

Zocker
14.06.2005, 21:57 von volker
Profil ansehen
Hallo Zocker,

für die Zinsberechnung werden die Monate immer zu 30 Tagen gerechnet. Die Zinsen sind außerdem bis zum Datum des Antrags des Mahnbescheides auszurechnen.

Deshalb ist es einfacher, wie bereits von motzi01 gepostet, im Mahnbescheid nur einzutragen, wieviel Zinsen gefordert werden.

Beispiel: Zinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz aus Teilbetrag der Hauptforderung in Höhe von 500,00 € seit dem 06.01.2005; aus dem weiteren Teilbetrag in Höhe von 500,00 € seit dem 04.02.2005.

Das jeweilige Fälligkeitsdatum (lt. Mietvertrag) ist maßgebend, nicht wie oft und wann gemahnt wurde.

Wenn du die Verzugszinsen jedoch ausrechnen willst, dann empfehle ich folgenden Link

http://www.basiszinssatz.info/zinsrechner/
Hallo Zocker,
lies das Mahnformular genau. Dort sind die Zinsforderungen schon vorformuliert und brauchen nur noch angekreuzt zu werden. Ausrechnen tut dann das Mahngericht.
Ich habe in einem MB noch nie die Zinsforderung in Beträgen angegeben. Allerdings habe ich immer angegeben, ab wann ich Zinsen beanspruche.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter