> zur Übersicht Forum
07.03.2008, 09:43 von CMAX_65Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Liebe Redaktion, wie wäre es denn, wenn.......
derjenige der einen neuen Beitrag erstellt beschränkte Löschrechte über seinen Thread hat.

Oder ist dies technisch nicht möglich ???

Der Vorteil wäre, man könnte diversen Müll, unsachliche Antworten oder reine Provokationen löschen.

So würde meiner Ansicht nach manches übersichtlicher werden !?!

Könnte ich mir jedenfalls vorstellen und das wäre der Qualität der Beiträge sicherlich förderlich

MFG
Alle 34 Antworten
18.03.2008, 08:58 von Augenroll
Profil ansehen
In Berlin wird gestreikt, wie soll er auf Arbeit kommen, wenn der Bus nicht fährt ?

Ich fahre mit der S-Bahn oder Fahrrad.

Aber wenn Bahn und BVG mal gleichzeitig streiken, dann ist echt Chaos. Drohte ja letzte Woche!
10.03.2008, 13:16 von Cora
Profil ansehen
ich glaube diese Woche wird gar nichts gelöscht weil der Troll frei hat.


kehrt aber bestimmt in anderer Gestalt zurück, das Kind hat viele Namen
10.03.2008, 11:38 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Moin,

ich glaube diese Woche wird gar nichts gelöscht weil der Troll frei hat.

Aber schauen wir mal.

Schöne Woche
10.03.2008, 10:12 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Zaunkönig,

Danke der Zuordnung..

Manchmal schweift man schon ab zu einem kleinen Geplänkel, keine Frage...

Manchmal muß man einfach was satirisches schreiben,
wenn er es übertreibt...

Ich nehm das löschen hier nicht mehr persönlich :-)

Gruß

(ich hoffe die Geschäftsidee läuft)

S. Hammer
10.03.2008, 10:04 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@CMAX_65

100 % Zustimmung

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass AR nächste Woche "frei" hat

In Berlin wird gestreikt, wie soll er auf Arbeit kommen, wenn der Bus nicht fährt ?

Auto mieten -> zu Teuer
Fahrad -> zu weit, könnte geklaut werden.
Mitfahrgelegenheit --> Fahrer könnte ein Mietshaus haben
Taxi -> zu teuer
per Pedes -> zu weit,

außerdem hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, 100 % Pfortendienst gibts nur bei Abholung an der Haustür.

Ich appeliere an den AG :

" Wechseln Sie mal den Pförtner"

Die Antwort wird Dir hier, ganz meinen Ausführungen, gegeben.

Und dies von einem Forenteilnehmer, den ich nicht zu den Trollen packen würde.

Wie wurde denn Kontakt aufgenommen?

Ich habe bezüglich anderer Foren schon mit dem Forenbetreiber telefoniert, oder mal ganz einfach über meinen eigenen Rechtsanwalt anschreiben lassen.
Ich kann mich nicht darüber beschweren, dass keine Reaktion erfolgt ist.

Wie gesagt, man weiß ja nie, welche Interessen der Forenbetreiber mit seinem Forum verfolgt. Er sagt es ja auch nicht, sondern stellt lediglich eine Platform für den Meinungsaustausch zur Verfügung.

10.03.2008, 09:55 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
100 % Zustimmung

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass AR nächste Woche "frei" hat

In Berlin wird gestreikt, wie soll er auf Arbeit kommen, wenn der Bus nicht fährt ?

Auto mieten -> zu Teuer
Fahrad -> zu weit, könnte geklaut werden.
Mitfahrgelegenheit --> Fahrer könnte ein Mietshaus haben
Taxi -> zu teuer
per Pedes -> zu weit,

außerdem hat der Arbeitgeber dafür zu sorgen, 100 % Pfortendienst gibts nur bei Abholung an der Haustür.

Ich appeliere an den AG :

" Wechseln Sie mal den Pförtner"

Gruß S. Hammer

08.03.2008, 19:28 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

@ zaunkoenig

Wer eine rein sachliche und themenbezogene Diskussion in einem freien Forum sucht, der ist dort am falschen Ort. Er wird sich mit den Einschränkungen der Trollerei begnügen müssen oder eben ein anderes Forum suchen.

genau das finde ich nicht ! Ich vertrete da eine andere Meinung es gibt genügend Blödelforen für sowas.

Richtige sachliche Diskussionsforen finde ich kann es schon geben. Es kann doch nicht sein wegen dem hohen Gut "Meinungsfreiheit" dass jeglicher Sch.... zulässig ist.

Wer sich mit der freien Selbstverwaltung nicht abfinden möchte, der hat die Möglichkeit sich mit dem Forenbetreiber auf sinnvolle Art und Weise in Verbindung zu setzen und Änderungen anzuregen. Er ist als allererstes gefordert sich als Moderator anzubieten. Dann aber voll und ganz, mit allen Konsequenzen und ohne Spielerei.

Ich habe letztes Jahr mehrfach Kontakt mit dem Forenbetreiber gehabt. Konnte leider keinerlei Bereitschaft erkennen konstruktive Kritik anzunehmen.

Leider
08.03.2008, 15:23 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Hallo Joke,

Dein Beitrag wird sicher länger stehen bleiben. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass AR nächste Woche "frei" hat.

Schönes WE
08.03.2008, 08:49 von Joke111
Profil ansehen
Guten Morgen,
moderatorenfrei kann schon sein, aber warum verschwinden denn immer wieder Beiträge? Merkwürdigerweise immer Beiträge, die sich - sagen wir mal sehr kritisch - mit den Beiträgen von AR und anderen Zecken auseinandersetzen. Diese Tatsache ist hier auch schon mehrfach angesprochen worden.
Falls meine Vermutung stimmt, bleibt dieser Beitrag vielleicht bis Montag (ca. 08.30 h)stehen.

07.03.2008, 21:43 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

ich mag nicht darüber spekulieren, was der Forenbetreiber für Absichten mit diesem Forum hat.

Selbstverständlich ist die "Trollerei" eine unschöne Begleiterscheinung in jedem Forum - weltweit. Ich kenne da noch weitaus schlimmere Dinge, als hier.

Wenn der Forenbetreiber hier einen völlig moderationsfreien und sich selbst verwaltenden Meinungsaustausch haben möchte - was auch immer seine Beweggründe dafür sein mögen - dann ist dies so.

Die Erfahrung zeigt, dass moderierte Foren ebenfalls mit der Problematik der Trollerei zu kämpfen haben. Von einem besonders extremen Beispiel durfte ich mich in den letzten Wochen selbst überzeugen, als ein Troll sich in einem sehr emotionalen Forum eingebracht hatte, und die Verlorenheit der Forenteilnehmer in ihren Emotionen für seine Zwecke ausgenutzt hat.

Einen Thread gedanklich anzustossen, gibt demjenigen der ihn anstösst aber nicht das Recht, über das Wort auch Kontrolle auszuüben. Dies wäre schlicht Zensur.

Das mag man individuell anders sehen, aber es kann und darf nicht sein, dass jeder Wächter über das Wort des anderen ist. Gerade dieser Umstand gibt der Trollerei die Möglichkeit Ufer zu erreichen, die im Normalfall nicht erreichbar sind.
Trolle eröffnen unter immer neuen Nicknamen eine Thematik und spielen ihre Machtfunktion aus.

Zudem neigt der Mensch eher zur Subjektivität als zur einen Objektivität. Alleine die Bestimmung der Begrifflichkeiten führt individuell zu anderen Ergebnissen. Reine Objektivität ist nahezu unmöglich. Und so dürfte sich der ein oder andere subjektiv von positiven oder negativen Gefühlen (ver)leiten lassen und ebenfalls mal den "Machtknopf" drücken.

Zudem, wer will wahrhaftig beurteilen, dass die vermeintliche "Trollerei" (sofern sie nicht vollends dem Schwachsinn entsprungen ist) nicht eine Form der Kommunikation darstellt. Es gibt Menschen, die leben von der Provokation, dem Verdrehen von Tatsachen, Worten und Meinungen, die Leben von der Einschmeichelei und Speichelleckerei und verfolgen als Ziel lediglich eine möglichst breite Kontroversität der Thematik.

Es sind gerade solche Querdenker, die die größten wissenschaftlichen Fortschritte für die Menschheit geschaffen haben.

Das soll jetzt nicht heißen, dass Trolle besondere Genies sind. Das eher im Gegenteil. Trolle glänzen in aller Regel von einer Stupidität, die ihresgleichen sucht.

Aber wer möchte dies im "Reinraum der Anonymität" wirklich und wahrhaftig objektiv beurteilen? - Ich kann dies für mich ausschließen. Vorsichtsprinzip und Menschenkenntnis - von der ich für mich Glaube, eine ganze Menge zu haben.

Wer eine rein sachliche und themenbezogene Diskussion in einem freien Forum sucht, der ist dort am falschen Ort. Er wird sich mit den Einschränkungen der Trollerei begnügen müssen oder eben ein anderes Forum suchen.

Wer sich mit der freien Selbstverwaltung nicht abfinden möchte, der hat die Möglichkeit sich mit dem Forenbetreiber auf sinnvolle Art und Weise in Verbindung zu setzen und Änderungen anzuregen. Er ist als allererstes gefordert sich als Moderator anzubieten. Dann aber voll und ganz, mit allen Konsequenzen und ohne Spielerei.

Wenn vernünftige Argumente vorgetragen werden, die technischen Voraussetzungen gegeben sind, und dies auch der Wunsch des Forenbetreibers ist, dann wird er, alleine schon im Interesse des Erhalts seines Forums, einen Weg finden eine Moderation zu ermöglichen.

Was die fachlische Qualität meiner Beiträge betrifft - danke für die Lorbeeren. Aber vielleicht ist es schon einmal jemandem aufgefallen, dass ich mich nicht an den leicht erkennbaren Trollthemen beteilige.

Es gab vor Jahresfrist schon die Aufrufe, auf die Trollbeiträge nicht zu reagieren. Der Troll wird immer gewinnen. Es ist einfach menschlich, dass sich immer wieder jemand findet, der dem Troll eine Antwort anbietet und ihm so weiteres Futter gibt. Es ist so, war so und wird immer so sein.

07.03.2008, 21:19 von Mortinghale
Profil ansehen
Na hör mal, CMAX,

das ihr Ziel erreichen - nämlich die Zerstörung des Forums !?! willst Du Augenroll doch wohl nicht unterstellen ?

07.03.2008, 20:42 von jaegermeister
Profil ansehen
100%
07.03.2008, 18:28 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo zaunkönig,

Rechte zur Rezension fremder Beiträge obliegen allein der Moderation bzw. dem Forenbetreiber. Wäre es anders, hätten da schon diverse Personen erhebliche rechtliche Probleme.

prinzipiell stimme ich Ihnen zu, nur wenn eben der Forenbetreiber bzw. der Moderator, aus welchen Gründen auch immer, seine Moderationsfunktion nicht wahrnehmen kann oder möchte oder wie mir eher der Eindruck erscheint eher zufällig handelt, was dann ???

Ich finde es kann oder zumindest sollte nicht sein, dass immer wieder Threads eröffnet werden, dann kommen 2-3 vernünftige Antworten und dann rutscht das ganze oftmals total ab.......

2-3 vernünftige Antworten, wie gesagt - und dann 20 mehr oder weniger sinnfreie Antworten.

Ergebnis: man kann den ganzen Thread "verschrotten".

Ich kann mir nicht vorstellen das das auch Ihr Wunsch (zaunkoenig) wäre ???

Was also tun ???

Wenn es denn keinen ständigen, konsequenten, aktiven Moderator gibt, dann kann das eigentlich nur derjenige moderieren, der diese Thema/den Thread eröffnet hat ! Oder ???

Wenn sie bessere Vorschläge haben, sind diese gerne willkommen, nur heraus damit.

Ich lasse mich gerne mit nachvollziehbaren Argumenten überzeugen !

Und - ich finde nach wie vor dass immer wieder sehr gute, sinnvolle und auch fundierte Beiträge, nicht zuletzt auch von ihnen kommen.

Es wäre schade wenn einzelne Trolle, deren Funktion nun ja allen bekannt sein dürfte, ihr Ziel erreichen - nämlich die Zerstörung des Forums !?!

MFG
07.03.2008, 18:04 von Mortinghale
Profil ansehen
Mieterforen, wo Vermieter herzlich willkommen sind.

Das kann ich bestätigen; Endu auch.

07.03.2008, 17:25 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@stefan_nuernberg

dankenswerterweise wurde der Ausgangswunsch nochmals zitiert. Und hier geht es eindeutig um die Möglichkeit seine eigenen Beiträge zu rezensieren.

Alles andere darf und kann nicht zulässig sein.
Dann müsste hier jeder Teilnehmer damit leben, dass andere Forenteilnehmer in seine Beiträge in jeglicher Form manipulieren.

Rechte zur Rezension fremder Beiträge obliegen allein der Moderation bzw. dem Forenbetreiber. Wäre es anders, hätten da schon diverse Personen erhebliche rechtliche Probleme.

Es kann also nur um die Rezension eigener Beiträge gehen. Und da gibt es die Editierfunktion.

07.03.2008, 16:26 von Gicoba
Profil ansehen
derjenige der einen neuen Beitrag erstellt beschränkte Löschrechte über seinen Beitrag hat.
Oder ist dies technisch nicht möglich ???
Der Vorteil wäre, man könnte diversen Müll, unsachliche Antworten oder reine Provokationen löschen.
So würde meiner Ansicht nach manches übersichtlicher werden !?!
Könnte ich mir jedenfalls vorstellen und das wäre der Qualität der Beiträge sicherlich förderlich

Damit bin ich auch voll einverstanden!!!
Dann muss man nicht ständig scrollen, um den Schwachsinn unserer Forentrolle nicht lesen zu müssen.
07.03.2008, 15:55 von Augenroll
Profil ansehen
Ein aktiver, gerechter, fairer Administrator bzw. Moderator wäre die bessere Lösung.

Warum sollten Mieter in einem Vermieterforum nicht schreiben dürfen????

Es gibt sehr viele, eigentlich alle, Mieterforen, wo Vermieter herzlich willkommen sind.

Denn es geht um Mietrecht. Mieter und Vermieter sitzen letztendlich eh im selben Boot und müssen sich miteinander arrangieren.
07.03.2008, 14:56 von Administrator_
Profil ansehen
Ich sag immer: Erst denken, dann schreiben!
Also sollten Sie sich - zumindest in 92% Ihrer Antworten - daran halten.
07.03.2008, 14:07 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@zaunkönig

es geht wie ich es lese darum, unliebsame oder beleidigende Beiträge zu löschen; mit editieren kann ich nur meine eigenen Beiträge bearbeiten

Gruß

Stefan
07.03.2008, 13:35 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Benutzt doch einfach die Funktion Euren Beitrag zu editieren!!

Steht doch schon alles zur Verfügung.

07.03.2008, 13:04 von himme
Profil ansehen
Ich unterstütze unseren Troll zum Teil. Löschen fände ich nicht gut, den die Beiträge gewisser Schreiberlinge haben zwar keinen Informations-, aber dafür manchmal Unterhaltungswert.
Ich würde befürworten, daß der Erstautor eines Beitrages über Quatsch-Beiträge nach dem Stile eines AR oder aM dick das Wasserzeichen "grober Stuß" legen kann.
07.03.2008, 12:49 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Hallo Cmax

Ich bin auch dafür. Dann würde das ganze hier wieder sachlicher geführt.

Wie gesagt, wir sind hier im VERmieternetz.

Also 1000 % dafür.
07.03.2008, 12:25 von johanni
Profil ansehen
ich bin dafür weil man dann deppen wegeditieren kann


Johanni
07.03.2008, 12:03 von det11
Profil ansehen
ich bin dafür weil man dann deppen wegeditieren kann
07.03.2008, 11:53 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

Ich bin dafür, weil:

-es freie Meinungsäußerung behindert

ganz und gar nicht, derjenige, der Antwortet, muss sich dann seine Antwort ernsthaft überlegen, ob sie sachlich und inhaltlich ok ist.

Mit anderen Worten, wenn ich weiss, dass wenn ich eben die Regeln nicht einhalte, werde ich gelöscht, dann bemühe ich mich auch mehr !

-der Threaderöffner willkürlich das Meinungsspektrum manipulieren könnte

könnte schon
, derjenige würde sich allerdings keinen Gefallen tun, er disqualifiziert sich selbst!

-ich für eine sachgerechte Disukussion bin, wo man auch unliebsame Meinungen diskutieren können muss

genau diesen Eindruck habe ich nicht, vieles ist unsachlich und wie Sie selbst sagen "offtopic".

Schade wenn man was von anderen verlangt und sich selbst nicht daran hält !

MFG


07.03.2008, 11:25 von Augenroll
Profil ansehen
Schreibt doch bitte mal dazu warum Ihr dagegen/dafür seit!

Ich bin dagegen, weil:

-es freie Meinungsäußerung behindert
-der Threaderöffner willkürlich das Meinungsspektrum manipulieren könnte
-ich für eine sachgerechte Disukussion bin, wo man auch unliebsame Meinungen diskutieren können muss

07.03.2008, 11:09 von Dernie
Profil ansehen
Merkwürdig, daß nur ein einziger dagegen zu sein scheint.... .

Wie gesagt: Bin zu 100% FÜR diesen Vorschlag!!!!!

Gruß,
Denrie
07.03.2008, 10:57 von JollyJumper
Profil ansehen
@CMAX_65

Guter Vorschlag!
100% Zustimmung!

Gruß JJ
07.03.2008, 10:48 von Augenroll
Profil ansehen
Dann wäre der ganze Meinungsaustausch sinnlos. Das ist Zensur.
07.03.2008, 10:32 von tommytulpe
Profil ansehen
Jawohljaja
07.03.2008, 10:12 von det11
Profil ansehen
schliesse mich an
07.03.2008, 10:12 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@CMAX

100 % +

Stefan
07.03.2008, 10:06 von Dernie
Profil ansehen
@CMAX_65:

Diesen Vorschlag unterstütze ich uneingeschränkt!!!!

Gruß,
Dernie
07.03.2008, 09:46 von Augenroll
Profil ansehen
derjenige der einen neunen Beitrag erstellt beschränkte Löschrechte über seinen Beitrag hat.


Ich sag immer: Erst denken, dann schreiben!

Wer einen Thread erstellt ist sich doch dessen bewusst, dass "unliebsame" Meinungen geschrieben werden können, oder etwa nicht?

Im Zweifelsfall diesen "unliebsamen" Meinungen dann argumetativ begegnen!

Ihr Vorschlag ist auch in anderen Foren nicht üblich.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter