> zur Übersicht Forum
28.10.2009, 22:02 von RuhrpoettinProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|langjähriger Schmutz nach Auszug?
Hallo,

ich habe mal eine Frage: nach meinen überwiegenden Erfahrungen der letzten Jahre verlassen hauptsächlich junge Mieter die Wohnungen sehr verdreckt. Sie sagen dann, sie müssten besenrein übergeben. Nur haben sie jahrelang keine Wandfliesen abgewaschen, keine Heizkörper gereinigt oder die Fensterrahmen auch zwischen den Fenstern gründlich geputzt.

Ich hatte gerade wieder 3 Frauen die zusammen 4 Stunden eine 60qm Wohnung komplett putzten, damit der neue Mieter sich nicht angeekelt abwandte. Muss ich das immer dulden und quasi Putzkolonnen bezahlen, nur weil die jungen Leute immer nur arbeiten und sich vergnügen, aber nie so etwas wie eine gründliche Reinigung vornehmen. Was mache ich da?

Übrigens ist meine Erfahrung, dass türkische und arabische Familien deutlich sauberer sind als junge deutsche Mieter. Höchstens 20% verlassen eine Wohnung gepflegt. Ist das heute die Norm?
Alle 3 Antworten
03.11.2009, 10:55 von Gate
Profil ansehen
Eine passable Lösung dürfte angesichts oft unwirksamer oder jedenfalls gefährdeter Schönheitsreperaturklauseln folgende sein: Da Mieter, die gekündigt haben, eher früher als später die gekündigte Mietsache loswerden wollen, käme das vermieterseitige Angebot, via Mietaufhebungsvereinbarung das Mietende z.B. um einen Monat vorzuverlegen und den Mieter weißen und reinigen zu lassen, in Betracht. Der Mieter ist dann zufrieden (weil er eine Miete spart und das Wände- und Deckenweißen/ Reinigen billig mit Kumpels macht), und der Vermieter umschifft wohl damit Diskussionen/ spätere mieterseitige Geldforderungen wg. unwirksamer Renovierungsklauseln - und er erhält eine saubere, renovierte Wohnung zurück.

Der Verwalter
30.10.2009, 15:50 von Ruhrpoettin
Profil ansehen
Aha, na wenn das stimmt, muss ich wohl jedesmal renovieren und zusätzlich mal gründlich putzen lassen :-(

Danke für die Antwort.
30.10.2009, 10:59 von Gate
Profil ansehen
Vermieten ist Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt. Solange Mieter eben die Mietsache nutzen und nicht über den normalen Gebrauch hinaus beschädigen, hat man als Vermieter auch eine durch Benutzung erfolgte "Verschmutzung" hinzunehmen.

Der Verwalter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter