> zur Übersicht Forum
23.10.2007, 16:08 von SenetekProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Lärm durch Abluftschacht
Hallo...Bin vor kurzem in eine Dachwohnung gezogen... alles toll - bis auf echt nervige Geräusche aus dem Lüftungsschacht.

Sachlage: Aus dem EG geht wohl unmittelbar neben meiner Wohnung ein Abluftschacht mit Lüftung vorbei, das Lüftungsrohl kommt ca. 2m neben meinem Dachfenster aus dem Dach. Die Geräuschkulisse durch Lüfter und Vibrationen sind ziemlich heftig... (merkst man aber erst wenn man abends im Bett liegt und es sonst ringsum still ist). Das Teil läuft jeden Abend bis 23 Uhr... Mir geht da echt auf den Zeiger, zumal ich jeden Morgen um 5 raus muss und somit gg. 22 Uhr zu Bett gehe. Kann man erreichen das das Teil früher ausgeschaltet wird oder wenigstens die Miete mindern (wobei das nicht das Hauptziel ist = ein guter Schlaf wäre mir wichtiger)...? Danke für meinungen bzw. Feedback
Alle 19 Antworten
23.10.2007, 18:50 von Mortinghale
Profil ansehen
Und wegen der Laufdauer vielleicht mal mit dem Betreiber des Lokals reden. Wenn es eine Gewerbeauflage ist, wird dieser es am ehesten wissen.

23.10.2007, 18:30 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Senetek,
würde auf jeden Fall mit dem VM zuerst reden (im Gespräch vereinbaren darauf hinweisen, dass er das besprochenen auch schriftlich nachgereicht bekommt)und die Abhilfe zu besprechen.
Vielleicht kannst Du ja mit Deinem Vormieter reden, um zu wissen, ob dem VM das Thema schon gemeldet wurde und bekannt ist.
Unabhängig davon kannst Du Dich bei einem Lüftungsfachbetrieb schlau machen, wie so ein Thema lösbar wäre.
Jobo


23.10.2007, 17:28 von Senetek
Profil ansehen
die geräusche entstehen eher durch den lüfter im abluftschacht... is ja auch ein riesenteil
23.10.2007, 17:13 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
AM und ich sind Mieter


Ob der kleine Andi Miete zahlt, ist noch nicht raus.



23.10.2007, 17:11 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Geräusche aus einem Abluftschlauch können nur durch defekte Lamellen entstehen.

Würde schnellstens den Vermieter darüber informieren und mit Fristsetzung um Abhilfe bitten.

Johanni
23.10.2007, 16:54 von Senetek
Profil ansehen
ich bin ja nicht auf streit aus... eher auf ne lösung
23.10.2007, 16:49 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Hausmeister Krause


Zur Erklärung: Das ist ja ein Vermieterforum, HM Krause ist auch einer. Mieter sind daher hier nicht gern gesehen.

AM und ich sind Mieter, die hier permanent schlecht gemacht werden. Einfach solche Leute wie HM-Krause ignorieren.
23.10.2007, 16:46 von HM_Krause
Profil ansehen
Zitat:
.... wie meinst du das?


Du wirst von den beiden alles bekommen aber keine vernünftige Problemlösung.

Hausmeister Krause
23.10.2007, 16:42 von Mortinghale
Profil ansehen
Wird also möglicherweise eine gewerberechtliche Auflage sein.

Kannst Dich ja mal bei der Stadt erkundigen.

23.10.2007, 16:39 von Senetek
Profil ansehen
da is ein china-restaurant, waschraum im keller und so.. das wirds wohl sein
23.10.2007, 16:38 von Mortinghale
Profil ansehen
Was wird denn eigentlich im EG entlüftet ?

23.10.2007, 16:38 von Senetek
Profil ansehen
@ hausmeister krause.... wie meinst du das?

und ich werd nicht gleich morgen miete mindern oder so. maybe kann man sich auch drauf einigen das teil ab 22 uhr abzustellen
23.10.2007, 16:31 von HM_Krause
Profil ansehen
Lieber Senetek,

du unterhälts dich im Moment nur mit den Forumstrollen.....

Wenn du eine gütliche Einigung mit deinem VM anstreben willst, dann warte lieber auf die Kommentare von den normalen Usern.

Hausmeister Krause
23.10.2007, 16:28 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
gibt es denn keine rechtl. vorschriften über geräuschpegel bzw. einzuhaltende NACHTRUHE.. ab 22 Uhr oder so?


Ab 22:00 gelten niedrigere Grenzwerte, richtig. Vorschriften weiß ich jetzt ad hoc nicht. Kommt auch auf die Gemeinde (beim Umweltamt angesiedelt) an. Vielleicht kann man sich dort auch einen Pegelmesser ausleihen.
23.10.2007, 16:24 von Senetek
Profil ansehen
gibt es denn keine rechtl. vorschriften über geräuschpegel bzw. einzuhaltende NACHTRUHE.. ab 22 Uhr oder so?
23.10.2007, 16:22 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
es ist nur ein nerviges "typisches" gebläsegeräusch.... das gab es sicher schon vor einzug = war mir aber nicht bewußt bzw. ich hab es nicht wahrgenommen



Ja es kommt oft vor, dass die VM Wohnungsmängel "vergessen" zu berichten.

Das Problem ist: Du kommst da rechtlich sehr schwer ran.

Du kannst nur mit dem VM diplomatisch reden, auf Kulanz hoffen und bestenfalls mit Kündigung drohen.

Für die nächste Wohnung sollte gelten: "Drum prüfe, wer sich eine Weile bindet!"
23.10.2007, 16:17 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
war mir aber nicht bewußt bzw


Und der VM hat es vorsätzlich verschwiegen!
Das kennt man zur genüge. VM verschweigt immer alles negative, Hauptsache die Whg wird vermietet.
Ich würde den VM schriftl. auffordern den Mangel zu beseitigen in einer angemessenen Frist. Sollte er das nicht machen, kann Mieter nur sein Recht auf Minderung der Miete wahrnehmen.

AM
23.10.2007, 16:13 von Senetek
Profil ansehen
es ist nur ein nerviges "typisches" gebläsegeräusch.... das gab es sicher schon vor einzug = war mir aber nicht bewußt bzw. ich hab es nicht wahrgenommen
23.10.2007, 16:11 von Augenroll
Profil ansehen
Gibt es Körperschallübertragungen (Baumangel) oder nur Luftschall?

Gab es diesen Zustand schon zu Deinem Einzug?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter