> zur Übersicht Forum
10.07.2007, 08:15 von Manu1Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kupfer in Wasserleitungen
Guten Morgen,

ein Mieter befürchtet er wird kontinuierlich vergiftet, weil er Grünspan am Filter seines Wasserhahns gefunden hat.... Erklärungen dass in dieser Gegend sehr kalkhaltiges Wasser vorherrscht und die grüne Farbe auf eine Oxidation zurückzuführen ist , läßt er nicht gelten.

Wie kann man ihm klar machen, dass keine Gesundheitsgefährdung vorliegt? Wasserproben beim Gesundheitsamt untersuchen lassen?

Und nehmen wir mal an er hätte recht, ist Kupfer wirklich so gesundheitsgefährdend? ( Alter der Wasserleitungen 10 Jahre)

Vielen Dank

Alle 14 Antworten
11.07.2007, 13:31 von Manu1
Profil ansehen
Der Wasserversorger wird regelmäßig durch das Gesundheitsamt überprüft, die Qualität des bereitgestellten Wassers ist nicht zu bemängeln.

Wenn was sein sollte ist es auf die Kupferleitungen in unserem Haus zurückzuführen....zumal ich grad heute erfahren habe, dass das Wasser einen ph Wert von ca. 7 hat, also wohl für Kupfer nicht unbedingt geeignet...
11.07.2007, 13:00 von johanni
Profil ansehen
Hallo Manu,

hast Du schon mal bei Deinem Wasserversorger nachgefragt, ob die eine Prüfung des Wassers durchführen?

Zitat:
weil er Grünspan am Filter seines Wasserhahns gefunden hat....


Vielleicht hängt es ja auch an dem Filter? aus welchem Material ist dieser? Bei längerer Abwesenheit ohne Wasserdurchfluss können schon mal solche Ausblühungen auftreten.

Johanni
Zitat:
Ach neeeeeee, nur deshalb???


Natürlich, im Einzelhandel wird auch nur schwerverkäufliche Ware reduziert.

11.07.2007, 10:44 von Manu1
Profil ansehen
Natürlich...immer im Einsatz zur Zufriedenheit aller!

Was Recht ist muß Recht bleiben, da haben sich Mieter und Vermieter dran zu halten und es gibt eben wie überall solche und solche....ich geb mir jedenfalls Müh!

Nun ist es aber so, dass bei großem Leerstand die Mieter anders "umsorgt" werden als wenn 5 Nachmieter bereit stehen würden..., damit meine ich nicht die "vertraglichen" Leistungen sondern die "freiwillig" übernommenen.
11.07.2007, 10:27 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Bei dem Wohnungsleerstand hier ist man froh wenn man seinen Mieter halten kann, und dann kommt man ihm eben schon einmal mehr entgegen als man müßte....


Ach neeeeeee, nur deshalb???
11.07.2007, 10:22 von Manu1
Profil ansehen
Dank auch mal für das Lob :-)

Klar geht es anders, aber das ist dann auch mit Streit und Ärger verbunden...

Bei dem Wohnungsleerstand hier ist man froh wenn man seinen Mieter halten kann, und dann kommt man ihm eben schon einmal mehr entgegen als man müßte....
11.07.2007, 10:11 von Jobo
Profil ansehen
ich denke schon, dass es auch eine Menge entgegenkommender VM gibt, erfahrungsgemäß wird hier im Forum nach Hilfe gesucht, was eben nicht das representative Bild der VM und Mieter widerspiegelt.
Jobo
11.07.2007, 08:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
ehrlich, Kompliment, ein Beispiel für ein sehr entgegenkommendes Verhalten eines Vermieters.

Ja finde ich auch. Da so etwas extrem selten ist, sollte das schon mal extra herausgestellt werden.

Dankeschön.
10.07.2007, 21:21 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo Manu,

ehrlich, Kompliment, ein Beispiel für ein sehr entgegenkommendes Verhalten eines Vermieters. Auch wenn man sich in diesem Fall heftig am Kopf kratzen muss und es auch anders gegangen wär.

Gruß
10.07.2007, 11:22 von Manu1
Profil ansehen
Danke für die Zuarbeit...

Wir lassen jetzt eine Wasseruntersuchung machen, dann ist er beruhigt und ich auch, denn er steckt nun schon die anderen Mieter mit seinen Ängsten an...
10.07.2007, 10:19 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
Wasserproben beim Gesundheitsamt untersuchen lassen?

Falls er nicht anders zu überzeugen ist: Ja. Kostenpunkt für Untersuchung gem. "TrinkwasserVO 2001" rd. 100 €.
10.07.2007, 10:09 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter