> zur Übersicht Forum
07.11.2007, 13:18 von PfaelzerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigungsgrund wegen Nichtzahlung der Kaution?
Hallo Kollegen,

habe derzeit einen Mieter, der seine Kaution nicht zahlt. Im Mietvertrag wurde vereinbart 1.330,- Kaution zu bezahlen. Einzug war der 1.4.2007. Es handelt sich um ein möbliertes 1Zimmerapartment (2twohnsitz).
Am 16.8.2007 habe ich Ihm eine Abmahnung geschrieben mit dem Hinweis der Kündigungsmöglichkeit.
Auch auf einem persönlichen Gespräch in der letzten Woche kam keine klare Aussage, ob er nun die Kaution zahlen will.
Aus diesem Grunde möchte ich das Mietverhältnis lösen.
Wie wäre die weitere lösungsorientierte Vorgehensweise, um an die Kaution, bzw. die Kündigung rechtlich einwandfrei aussprechen zu können.
Danke, für jeden Tipp.

Gruß, Pfaelzer in Köln
Alle 9 Antworten
07.11.2007, 23:55 von Jobo
Profil ansehen
Kann da Sommer nur zustimmen.
Jobo

@ AM
Zitat:
Es muss an der Software liegen, dass teilweise hochwertige Beiträge immer wieder verschwinden?

Dann kann von ihnen noch kein Beitrag verschwunden sein. Zudem wer soviel Ahnung von SW hat, wie sie, sollte lieber nicht damit prahlen Hochwertiges zu liefern. Selbst ihre Homepage ist ja mehr als stümperhaft und zudem fehlen gesetzlich vorgeschriebe Hinweise, aber das machen sie ja absichtlich um auch ein wenig Anarchist zu sein.

07.11.2007, 20:08 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

sofern die Kaution im MV vereinbart wurde, kann der M. die Zahlung - nach BGB in 3 gleichen Monatraten verlangen.

Dies haette er natürlich mitteilen müssen.
Anderweitige Vereinbarungen sind zwar möglich, haben aber das BGB zu berücksichtigen.

Ein Misstrauen ist in jedem Falle angesagt, denn es ist İhre Mietsicherheit.

Es ist - sofern keine Einigung möglich ist - der Rechtsweg über das vereinfachte Verfahren über die Urkundenklage zu führen.

07.11.2007, 16:37 von Sommer
Profil ansehen
Ich wäre IMMER mißtrauisch wenn die Kaution nicht kommt - vermiete daher immer nur gegen Kaution in bar und in voller Höhe; egal was das Mietrecht mir da vorschreiben will!
Ne Mietwagenkaution kann ich auch nicht "abstottern"!

Selbst wenn die Mieten gut fließen - was ist dann im "TRennungsfall"? Wenn Du die Kaution wirklich brauchst, ist sie dann nicht da!

S.
07.11.2007, 15:53 von Kiovar
Profil ansehen
Wir haben einen ähnlichen Fall, aber wir haben bisher von der Möglichkeit der fristlosen Kündigung Abstand genommen, da die Miete regelmäßig kommt und unser Mieter die Wohnung unrenoviert übernommen hat :-)

Aber natürlich haben wir ihn auf die Möglichkeit der fristlosen Kündigung hingewiesen und stunden ihm nun diesen Betrag, mit der Einschränkung das wir jederezeit die Kaution nachfordern können

Mußt halt abwägen was Du willst... wenn es keine sonstigen Probleme gibt mit dem Mieter, würde ich auch nochmal auf die anderen Möglichkeiten der Kautionssicherung hinweisen oder ihm die Kaution stunden auf unbestimmte Zeit, s.o.

Grüße
Kio
07.11.2007, 15:45 von Pfaelzer
Profil ansehen
Super, werden dem Mieter somit nochmal eine Frist setzten u. dann im Falle eines Ausbleibens, fristlos kündigen.

Danke,
Gruß Pfaelzer in Köln
07.11.2007, 15:06 von Kiovar
Profil ansehen
Zitat:
Kündigung wegen Nichtzahlung der Mietkaution ist wirksam
Bei Nichtzahlung der Mietkaution kann der Vermieter wegen schuldhafter Vertragspflichtverletzung den Mietvertrag fristlos kündigen.



LG München
08.12.1999
Aktenzeichen: I 14 S 12619/99

Somit ist alles gesagt, Du kannst Deinen Mieter nochmal abmahnen mit Fristsetzung der Zahlung, wenn Du ihn behalten möchtest...

...ansonsten kannst Du sofort fristlos kündigen ohne weitere Schritte vorher unternehmen zu müssen, da die Nichtzahlung ja unstrittig ist...

Gruß
Kio
07.11.2007, 14:59 von Ich
Profil ansehen
Wenn die Kaution 2 Nettokaltmieten übersteigt, und du abgemahnt hast, kannst du den das Mietverhältnis fristlos kündigen.
07.11.2007, 14:52 von andreasM
Profil ansehen
Es muss an der Software liegen, dass teilweise hochwertige
Beiträge immer wieder verschwinden?
Waum hast Du denn keinen Mahnbescheid erwirkt ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter