> zur Übersicht Forum
03.02.2008, 17:58 von HiobProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigung/Auszugstermin
Hallo,
haben einem Mieter vor ca. 4 Wochen die Kündigung zugestellt, vorher hatte er mir persönlich gesagt das er bald auszieht, hat mir aber bis jetzt obwohl ich ihn schon mehreremale schriftlich dazu aufgefordert habekeine Antwort gegeben, wie soll ich mich verhalten.
Alle 7 Antworten
04.02.2008, 19:51 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Was kann ich trotzdem tun ohne das es zu einem Anwalt geht?


Gar nichts - kannst Du kaum verhindern wenn er das will. Wenn aber die PI droht, braucht er erstmal einen Rechtsberatungsschein und diesen Quark...

Auch die PI kannst Du kaum aufhalten - die Kündigung berührt das aber nicht. Der besondere Kündigungsschutz besteht erst nach Einreichen der PI also kannst Du weiter die Sache verfolgen. Allerdings gehen die Mietschulden wohl auch in den Topf und daraus ist ja leider nichts zu schöpfen...

S.
04.02.2008, 17:42 von Cora
Profil ansehen
Hallo

hast du ihm denn schriftlich mitgeteilt, dass er - wenn er dich nicht in die Wohnung lässt - er auch keine Minderung vornehmen kann, da er dir ja keine Gelegenheit gibt, evtl. Mängel zu beseitigen?

Mindert er, mahnst du ihn und dann ggf. Mahnbescheid. Das geht alles ohne Anwalt.

PI kann er zwar anmelden, aber das dauert erst mal, in der Zeit hast du Gelegenheit einen Vollstreckungsbescheid über evtl. Mietminderung zu machen oder einen Kontenpfändung.
04.02.2008, 15:40 von Hiob
Profil ansehen
Soweit so gut, aber bei uns im Gebiet ist es schon schwer Wohnungen zuvermieten, deshalb habe ich auch keine Kaution im September 2005 verlangt ich war froh das ich die Wohnung weg hatte, das es so kommen könnte keiner erahnen.
Was kann ich trotzdem tun ohne das es zu einem Anwalt geht?
Was mache ich wenn er in der Zeit Privatinsolvenz anmeldet?
04.02.2008, 11:03 von Sommer
Profil ansehen
Der Mieter muß Dir die Chance geben, die Probleme zu beheben - wenn er das nicht tut, dann darf er dann auch nicht einfach mindern. Genau dokumentiert (mit Zeugen) festhalten wann und wie er die Arbeiten verzögert hat und falls der mindert, das Geld von der Kaution einbehalten....dann soll er mal schön klagen.

S.
04.02.2008, 10:52 von Hiob
Profil ansehen
Danke für die Antwort, hilft mir sehr!!!
noch ne Frage: ich wollte in der Mietwohnung die der Mieter den ich gekündigt habe enige kleine Mägel beheben, obwohl ich Ihn schon 5mal schriftlich informiert und er mich schon Zweimal bei einem Termin versetzt hatte,obwohl er da war, war auch Grund der Kündigung.
Kann er Aufgrund dieser Mängel, angeblich hat er nur eine max. Raumtemeratur von 15 Grad, was aber nicht sein kann, da ich Ihm einen Kamin eingebaut habe und die Wohnung von den Maßen her genauso ist wie alle anderen und da sind alle bestens zufrieden.
kann er dadurch die Miete in den 3 Monaten Kündigungsfrist noch kürzen, ich will was machen aber wenn er mich einlässt bzw. feste Termine platzen läst, Materialien zur zusätzlichen Isolierund der Außenwände habe ich schon gekauft.
Kann er die Miete kürzen ja oder nein????
03.02.2008, 18:32 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wenn deine Kündigung rechtens ist wird er zum Ende ausziehen.
Er muss die Kündigung nicht bestätigen.
03.02.2008, 18:09 von Lilibeth
Profil ansehen
Hallöchen

warum hast Du ihm gekündigt , wenn ich fragen darf ???
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter