> zur Übersicht Forum
10.03.2004, 17:56 von HubiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigung
Hallo,

ist es besser zu kündigen oder einen Aufhebungsvertrag zu machen?

Kurzer Sachverhalt:
Meine Mutter hat mir mein Elternhaus übertragen, bis auf die Mietwohnung! In diese möchte sie selber einziehen.
Die Mieter haben durch ein kurzes Gespräch bereits Kenntnis von der Sache! Sie haben, so sagen sie, die Kündigung akzeptiert und suchen sich eine neue Wohnung! Nur kann man den Leuten bekanntlich nur vor den Kopf gucken!

Ist es nun nicht besser, wenn die Mieter einen Aufhebungsvertrag unterschreiben, in dem sie anerkennen, dass das Mietverhältnis im beiderseitigem Einverständnis zum 01.08. endet oder soll ich (meine Mutter) formal wegen Eigenbedarf kündigen?

Gruss HUBI
Alle 1 Antworten
10.03.2004, 21:33 von dispo
Profil ansehen
Mietaufhebungsvertrag !

und dort wird weder was anerkannt noch ein begründung reingeschrieben, sondern im beiderseitigem einvernehmen wird der mietvertrag vom xxx zum xxx aufgehoben, zahlungen werden dafür keine geleistet, der mieter bleibt verpflichtet die mietsache im vertragsgemäßen zustand zurückzugeben und muss bis dahin miete + nk und ggf. nachzahlungen aus der nk abrechnung zahlen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter