> zur Übersicht Forum
01.05.2004, 17:19 von katjaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigung wg. Eigenbedarf
Hallo,
ich habe als Vermieter einen Mietvertrag mit meinem Mieter übernommen, der besagt, daß innerhalb 15 Jahren keine ordentliche Kündigung möglich ist.
Nun benötige ich jedoch diese Wohnung sehr dringend (wg. Eigenbedarf und weil der Mieter nervt).
Diese 15 Jahre Enden 2007.
Wie kann ich dieses Mietverhältnis vorzeitig kündigen?
Vielen Dank für Eure Hilfe
Alle 3 Antworten
02.05.2004, 17:26 von GAst
Profil ansehen
Hallo Katja,

haben Sie schon alle Möglichkeiten einer Mieterhöhung ausgeschöpft ?
Alle möglichen Modernisierungen (z.B.EBK,Wärmedämmung,neue Heizung,Wanne statt dusche etc,es lässt sich sehr viel finden) durchgeführt und auf die Miete umgeschlagen ?
(Sofern die stattfinden,während der Mieter noch in der Wohnung wohnt,lassen die sich auch noch voll von der Steuer absetzen)

Evtl. werden Mieterhöhungen und Modernisierungszulagen (für die gilt die Kappungsgrenze bekanntlich nicht) ihren Mieter dazu bringen ,selbst zu kündigen.
Und wenn nicht,so haben Sie wenigstens in 2 Jahren eine fertid modernisierte Wohnung und haben die Kosten komplett abgesetzt.

GAst
02.05.2004, 16:22 von katja
Profil ansehen
Hallo Rita,
die Laufzeit von 15 Jahren habe ich "geerbt".
Im Handschriftlichen aufgesetzten Mietvertrag ist dies so Vermerkt worden.
Einen triftigen Grund für eine außerordentliche Kündigung gibt´s leider nicht.
Ich denke, daß beste wird sein, diesen "Mietvertrag" einem Anwalt für Mietrecht vorzulegen.

Vielen Dank

Katja
02.05.2004, 08:23 von Rita
Profil ansehen
Nur dann falls der Mieter einen Grund für eine außerordentliche Kündigung "liefert".

15 Jahre Mietzeitdauer klingt mir reichlich ungewöhnlich.
War diese Vereinbarung denn tatsächlich rechtswirksam abgeschlossen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter