> zur Übersicht Forum
30.01.2006, 16:51 von wolfi57Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigung wegen Eigenbedarf
hallo, wir haben unseren mietern zum 01.03.06 wegen eigenbedarf gekündigt. wir sind eine familie mit vier kleinen kindern und leben z.zt. in einem kleinen haus mit 70 qm ohne wohnzimmer... unser ältester ist jetzt in die schule gekommen und braucht einfach einen ruhigen platz für die hausaufgaben und wir brauchen auch mehr platz! der fristgemäßen kündigung folgte nun am 30.01. ein schreiben vom mieterbund. info: mieter würden jetzt verstärkt nach einem grundstück suchen und wollen dann ein haus errichten, auszug evt. zum 01.01.2007 angedacht! was können wir tun? unser jetziges haus ist schon weitervermietet (oder fast). das zu beziehende und zur zeit vermietete haus besteht aus zwei wohnungen, die wir dann beide nutzen werden als ein haus. die andere mietpartei hat selbst gekündigt und geht auch fristgemäß zum 01.03. raus. fazit: wir haben keine mieteinnahmen, mein mann ist seit einem jahr arbeitslos... bitte um hilfe!!! gibt es nicht fristen, wo auch mieter ihren vorschriften nachkommen müssen, können sie einfach 1 monat vor dem auszugstermin "april,april" sagen...? vielen dank, martina
Alle 4 Antworten
30.01.2006, 17:37 von peter98
Profil ansehen
wenn Mieter nichts von sich hören lassen, kann man nicht davon ausgehen, dass sie sich nach den Wünschen des Vermieters richten .

Zumindest hättest du dir eine Bestätigung der Kündigung zum entsprechenden Termin geben lassen sollen. Wurde die richtige Kündigungsfrist eingehalten?

Zitat:
Kündigungsfristen
Die gesetzlichen Kündigungsfristen aus Sicht des Vermieters sind:

drei Monate bei einer Mietdauer bis zu fünf Jahren
sechs Monate bei einer Mietdauer bis zu acht Jahren
neun Monate bei einer Mietdauer von über zehn Jahren


Wie Kasperkopf schon richtig angemerkt hat, solltest du jetzt sofort dem Mieterverein (am besten im Durchdruck an die Mieter) neben deiner Situation auch deutlich machen, dass du nicht warten kannst bis der Mieter sich ein Haus errichtet.
In jedem Fall auch die Schadensforderungen ansprechen, die geltend gemacht werden, wenn der Auszug nicht fristgerecht erfolgt.
Wenn von den Mietern etwas zu holen ist (wie es ja scheint, wenn sie ein Haus bauen wollen), werden sie sich das schon genau überlegen, ob sie dieses Risiko eingehen.
30.01.2006, 17:28 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Martina,

bei Mietern ist immer erst dann alles klar, wenn sie wirklich draußen sind. Genauso wie bei Immobilienkäufen immer auch dann erst alles geklappt hat, wenn der Kaufpreis geflossen ist.

Wenn das Häuschen, in dem Ihr wohnt, Euch gehört, dann greift doch zu Trick 17. Macht mit einem Kumpel einen Mietvertrag für Euer altes Häuschen mit Beginn 01. März 2006. Davon schickt Ihr eine Kopie an den Mieterschutzverein als Druckmittel, dass Ihr wirklich in das neue Haus rein müsst, sonst droht Schadensersatz!

Gruss Kasperkopf
30.01.2006, 17:20 von wolfi57
Profil ansehen
hallo, danke für deine antwort. das kleine haus in dem wir leben, ist auch unser und ich bin wirklich davon ausgegangen, daß alles klappt, nachdem die mieter nichts von sich haben hören lassen...
30.01.2006, 17:07 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Martina,

das ist ziemlich typisch Mieterschutzverein. Schildere denen deutlich und klar Eure Situation und weise darauf hin, dass Du die Mieter - sofern sie nicht pünktlich ausziehen - schadensersatzpflichtig machst inklusive Hotelrechnung, wenn Ihr in selbiges ziehen müsstet, weil Ihr sonst auf der Strasse stehen würdet.

Wie groß ist denn die Wohnung, die frei wird? Kleiner als Eure jetzige? Wenn sie zumindest gleich groß ist, könnt Ihr ja erstmal da einziehen, damit Ihr nicht auf der Strasse sitzen müsst.

Auch wenn das Verhalten Eures Mieters dreist ist, erlaube ich mir trotzdem die Frage, warum Ihr Euer eigenes Mietverhältnis gekündigt habt, obwohl noch gar nicht klar war, ob Eure Mieter überhaupt pünktlich ausziehen. Gerade wenn man vier Kinder und keine Arbeit hat, sollte man vorausschauender planen. Und dass Mieter sich bei Kündigungen nicht immer korrekt verhalten, müsste allgemein bekannt sein.

Gruss Kasperkopf
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter