> zur Übersicht Forum
26.02.2007, 12:01 von willowProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigung vom Vermieter
Hallo,
wenn wir einem Mieter kündigen wollen MUSS in der Kündigung ein Grund angegeben sein? Oder können wir einfach mit fristgerechter Frist eine kündigung schreiben?
LG
willow
Alle 9 Antworten
Also: Wenn der Mieter weg ist (und damit kein Widerspruch zu erwarten ist) dann unter DEDIZIERTER Aufstellung der Gründe (also wann hat er was getan; weise auf Deine zuvorigen Abmahnungen hin - auch mündliche gelten - und wirklich ALLES aufführen wofür er verantwortlich ist) wegen schwerem vertragswidrigen Verhalten die fristlose Kündigung aussprechen. Frist setzen bis wann vertragsgerechte Räumung erfolgt ist. Mit neutralem Zeugen in den Briefkasten werfen. Abwarten.

Vorteil: Mieter nicht im Haus, kein Widerspruch gegen die Kündigung.
Nachteil: Mieter nicht im Haus aber sein Zeug.

Wenn Du keine Schlüssel wiederbekommst müßtest Du klagen. Würde vielleicht sogar glatt durchgehen (Versäumnisurteil) aber dann hast Du wieder mal Geld ausgegeben und musst den GV hinschicken; Berliner Räumung durchziehen.

Du kannst natürlich auch den Mieter als vermisst melden und dramatisch von irgendwelchen Gerüchen aus der Wohnung klagen - zack, schon macht die Polizei mit Dir zusammen die Bude auf und denngleich neuen Zylinder rein und Notiz an Tür, er möge sich doch wegen des neuen Schlüssels bei Dir melden.
Abwarten. (Rest dann wie schon in einigen Threads zuvor erläutert).

Wenn der Mieter natürlich doch in der Wohnung ist und gegen die Kündigung vorgeht dann muss man damit rechnen, daß die Kündigung vor Gericht kassiert wird. Rechtlich handfester ist die Kündigung wegen Zahlungsverzug (schau mal ins BGB wegen der Gründe) sobald dieser vorliegt...aber soweit würde ich es nicht kommen lassen. NOCH bekommst Du Geld also handele bitte jetzt!

S.

04.03.2007, 12:27 von willow
Profil ansehen
Hallo,
haben nun mit dem Amt gesprochen wie es mit der Miete aussieht. Klar ist, sie zahlen max ein halbes Jahr weiter. Können wir nun mit dieser Auskunft kündigen oder erst wenn keine Miete mehr kommt?
LG
willow
27.02.2007, 10:33 von JollyJumper
Profil ansehen
@willow

Hier sind wirklich mehr Infos nötig!
Wenn Sie die nicht haben müssen Sie jetzt am "Ball bleiben".
Das Amt stellt nach meinem Wissen die Mietzahlungen eine wenn der entsprechende Kunde im Gefängnis ist. Dann haben Sie aber immer noch den ganzen Kram des Mieter in der Wohnung und keine Miete in der Zeit.
Das heißt Sie müssen wohl auf Räumung klagen, denn der Mieter ist zur Zeit nicht in der Lage die Wohnung zu räumen! Mit dem Urteil dann die Wohnung räumen lassen!
Wenn er nicht lange "sitzt" könnte es sein, dass für eine gewisse Zeit die Unterkunftskosten übernommen (Sozialprognose) werden. Aber eher nicht!
Sind Verwandte da, die die Wohnung auflösen können?
Kann man mit dem Mieter über eine Räumung der Wohnung reden!? -> Kümmern Sie sich!

Wenn es darum geht den Mieter wegen der genannten Gründe zu kündigen, hätten Sie dieses Thema schon viel früher verfolgen müssen, d.h. den Mieter deswegen (wiederholt) abmahnen.
Dann hätte ggf. eine fristlose Kündigung erfolgen können. Hätte der Mieter darauf nicht reagiert müssten Sie ihn ebenfals rausklagen mit dem damit verbundenen Risiko, dass das Gericht die vorgebrachten Gründe für die fristlose Kündigung nicht als Stichhaltig ansieht.

Ist aber alles spekulativ in Anbetracht der Infos.

Gruß JollyJumper
27.02.2007, 08:24 von Augenroll
Profil ansehen
@willow: Bitte mehr Infos!
26.02.2007, 13:25 von willow
Profil ansehen
Weiß ich noch nicht, da er vom Amt Geld bekommt und die Miete immer in Bar bezahlt hat.
LG willow
26.02.2007, 12:43 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Es geht um einen Mieter der wegen mehreren Einbrüchen sowie Brandstiftung vorerst weg ist.

Wird Miete für die Wohnung weiter bezahlt?!
Vielleicht besteht die Möglichkeit aufgrung von Zahlungsrückständen (2 Monatsmieten) hier hier zu kündigen.
Oder wird die Wohnung noch von Angehöriegen genutzt?

JollyJumper
26.02.2007, 12:36 von willow
Profil ansehen
Es geht um einen Mieter der wegen mehreren Einbrüchen sowie Brandstiftung vorerst weg ist. Gründe hätten wir, ob sie rechtens sind weiß ich nicht.
- Stöhrung des Hausfriedens
- Flur und Wohnung zugemüllt, stinkt und zum Sommer bestimmt Ungeziefer/ jetzt schon Mäuse (alter Gutshof)
- andere Mieter drohen mit Kündigung wenn er nicht geht (heißt für uns das finazielle aus)
26.02.2007, 12:03 von Augenroll
Profil ansehen
Grund muss angegeben sein, oder haben Sie keinen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter