> zur Übersicht Forum
25.02.2008, 19:44 von MM711Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kündigen Mieter
Guten Abend,

wir möchten unseren Mieter kündigen. Wir hatten mit ihm ein ganz normalen Mietvertrag gemacht. Kündigungsfrist beträgt 3 monate für beide seiten.
Laut Vertrag steht folgendes drinnen:

Die Kündigung muss bis zum dritten Werktag ees ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen.

Was bedeutet das genau ? Ich kann doch morgen kündigen oder er szum 1.3 . Das heißt er wär frühstens am 1.7 drausen. oder?
Alle 28 Antworten
27.02.2008, 16:16 von Augenroll
Profil ansehen
MM711 hat im oben festgepinnten Thread geschrieben:

Zitat:
Denn leider gibt es hier einige unschöne leute.


Erst uns hinters Licht führen und dann auch noch beleidgen.

Das ist unschön.
26.02.2008, 19:11 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Entweder Eigenbedarf für die Schwester oder fürs Baby, aber daran denken der Mieter kann klagen falls er angelogen wurde.



manche VM denken nicht so weit - manche Mieter schon
26.02.2008, 16:08 von skarlett
Profil ansehen
Ist doch shcon komisch, das die Schwester plötzlich zum Baby wird.
Ehrlich gesagt finde ich Lügengeschichten daneben, man möchte doch schließlich hier hilfreiche und ehrliche antworten erhalten.
Entweder Eigenbedarf für die Schwester oder fürs Baby, aber daran denken der Mieter kann klagen falls er angelogen wurde.
26.02.2008, 14:03 von Augenroll
Profil ansehen
Endu hat recht.

Jeder kann es nachlesen, .......wenn man denn möchte.

Wäre ja auch nicht der erste Vermieter, der lügt.
26.02.2008, 13:45 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
wir haben jetzt ein baby und das nächste ist auch geplant und dann sollen wir auf ein weiteres zimmer verzichten ?????

Das wäre ja dann u. U. sogar ein berechtigter Grund für eine Eigenbedarfskündigung.

Aber bis vor ein paar Stunden war das der Grund deiner Kündigung:
Zitat:
wir möchten die wohnung nämlich an meine schwester vermieten.


Auch dein weiterer Thread "Einliegerwohnung Mieter kündigen" stützt meine Vermutung.

Aber bitteschön das stellt sich für mich nur so dar dass du nun versuchst deinen Mieter irgendwie loszubekommen. Wie gesagt mache das doch einfach mit der Eigenbedarfskündigung. Wenn du allerdings dann deine Schwester einziehen lässt hast du ein richtig grosses Problem. Und da wünsche ich dir dann wirklich nen Mieter der sich gut auskennt oder aber zumindest einen recht guten Anwalt hat, der dich dann so richtig nach allen Regeln der Kunst ausnimmt.
26.02.2008, 12:22 von MM711
Profil ansehen
Ja leider. Schade. Alle anderen vielen Dank für Eure bisherige Hilfe.
26.02.2008, 12:20 von Musti1000
Profil ansehen
Endu gehört genauso wie andreasM, Berliner, augenroll usw. zu den Forumstrollen - die wollen nicht helfen sondern ausschließlich provozieren...
26.02.2008, 12:15 von MM711
Profil ansehen
Ich weiß nicht was dein Problem ist. Endu.

Klar wollten wir zuerst die Wohnung vermieten da eine vier zimmer whg. zu groß ist für zwei personen. aber kennst du das Thema Familienplanung auch ???????

wir haben jetzt ein baby und das nächste ist auch geplant und dann sollen wir auf ein weiteres zimmer verzichten ?????

26.02.2008, 11:41 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Also dann versteh ich es nicht. Dann lohnt es sich ja garnicht um zu vermieten. Denn Vermieter haben nur Nachteile. Für was gibt es dann die Kündigungsfrist.


Das zeigt mal wieder wie naiv manche VM sind, und dann sind aber wieder die Mieter schuld.

Zitat:
da die wohnung ja direkt an unsere ist. Yuppi. Aber danach vermieten wir nicht mehr so schnell.


Au ja, macht das. Ich wünsche euch nen Mieter der sich ein bisschen auskennt und euch dann das Leben wirklich zur Hölle macht. Ggf. Schadenersatzansprüche an euch stellt usw.

Sorry aber euer Verhalten ist unter aller Kanone! Als ihr die Wohnung vermieten wolltet war anscheinend alles egal hauptsache der Mieter drückt jeden Monat seine Miete pünktlich ab und hilft euch bei der Finanzierung der Wohnung. Und jetzt hat der Mohr seine Schuldigkeit getan und kann gehen.

Genau wegen solchen Vermietern wie euch haben wir in Deutschland das Mietrecht so wie es ist, und demnach ist es auch gut so!
26.02.2008, 10:40 von skarlett
Profil ansehen
Hallo,

wenn Ihr wegen Eigenbedarf kündigt, dann müßt Ihr ganz genau und der Wahrheit entsprechend dem Mieter mitteilen für wem die Wohnung bestimmt ist.
Zieht nach dem Auszug des Mieters keiner dort ein oder jemand anderes, dann kann vile Ärger auf Euch zukommen. Z.B Kosten des Umzuges vom ehemaligen Mieter.
26.02.2008, 10:15 von MM711
Profil ansehen
Hab nochwas neues gefunden im internet. da es sich um eine einliegerwohnung handelt. dürfte es kein Problem sein. da die wohnung ja direkt an unsere ist. Yuppi. Aber danach vermieten wir nicht mehr so schnell. nein danke. v
26.02.2008, 08:55 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Dann lohnt es sich ja garnicht um zu vermieten

u.U. ist es so.

Zitat:
Für was gibt es dann die Kündigungsfrist.

Verstehe ich auch nicht.

Der Kündigungsschutz stammt noch aus einer Zeit, in der akute Wohnugsknappheit vorhanden war.

Heute hat sich die Situation zu Gunsten der Mieter geändert.
26.02.2008, 08:49 von MM711
Profil ansehen
Also dann versteh ich es nicht. Dann lohnt es sich ja garnicht um zu vermieten. Denn Vermieter haben nur Nachteile. Für was gibt es dann die Kündigungsfrist.
26.02.2008, 08:47 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Ok. Super


Hier mußt du erst einmal beim Rechtsanwalt oder Huas & Grund prüfen lassen, ob eine Kündigung nach §573a möglich ist.

Wenn ja, beträgt die Kündigungsfrist in deinem Fall 6 Monate, d.h. zum 31.08.08.

Wenn eine Kündigung nach § 573a nicht möglich, hast du schlechte Karten mit einer ordentlichen Küdigung. Kannst du hier im Forum aber viel drüber lesen.
26.02.2008, 08:40 von MM711
Profil ansehen
An Cavalier:

Ok. Super. Danke für die Info. dann kündigen wir ihm am donnerstag zum 31.5. das reicht uns ja. wir nennen dann eigenbedarf. außerdem haben wir jetzt sowieso ein kind bekommen und dann ist auch für ihn verständlich warum wir die wohnung wegen eigenbedarf haben möchten. denn eine drei zimmer wohnung ist mit einem kind ganz schön eng.
26.02.2008, 08:36 von MM711
Profil ansehen
An Endu :
Also entschuldige bitte. Es ist immer hin noch meine Wohnung und wenn ich sie besser an jemand anderes vermieten kann. Außerdem Mieter können kündigen wann sie möchten aber wir als Vermieter. Dieser genannte Mieter mit den hatten wir sowieso jetzt auf einmal probleme. Der ist seit zwei jahren bei uns und hat sich noch noicht mal bei der gemeinde angemeldet. und seitdem es raus kam. klingten bei uns dupiose personen um nach zu fragen ob diese genannte personen noch hier wohnen würde.
Und das ist mir alles etwas komisch.

26.02.2008, 08:26 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
die ist aufgeteilt in eine drei zimmer whg. und in eine einligerwohnung.


Ist zwar kein 2 Fam.-Haus aber Mieter wohnt ja in Einliegerwohnung der Wohnung.

Hier ist zu prüfen ob die erleichterte Kündigung des Vermieters §573a angewendet werden kann.

(1) Ein Mietverhältnis über eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen kann der Vermieter auch kündigen, ohne dass es eines berechtigten Interesses im Sinne des § 573 bedarf. Die Kündigungsfrist verlängert sich in diesem Fall um drei Monate.
(2) Absatz 1 gilt entsprechend für Wohnraum innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung, sofern der Wohnraum nicht nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 vom Mieterschutz ausgenommen ist.
(3) In dem Kündigungsschreiben ist anzugeben, dass die Kündigung auf die Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2 gestützt wird.
(4) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

25.02.2008, 23:18 von barolo
Profil ansehen
Die Kündigung wegen Eigenbedarfs wird schwierig werden.Die Schwester ist m.E. 2.Verhältnis, im Gegensatz zu Eltern, Kindern etc. Auch bei ehemaligen Ehepartnern gibt es da Schwierigigkeiten.
Ganz klar ist die Kündigungsfrist zum Ende des der Kündigung folgenden Monats: z.B 3.1. gekündigt = Auszug am 1.4., dasselbe gilt für eine Kündigung am 31.1.= Auszug ebenfalls 1.4..
Dies betrifft die ordentliche Kündigung. Falls der Mieter sich Mietschulden erlaubt hat (mehr als 2 Monatsmieten) kommt auch die fristlose Kündigung in Betracht. Dann unbedingt den Rechtsanwalt einschalten.
Aber - warum willst Du eigentlich dem Mieter kündigen? Du brauchst schon einen gewichtigen Grund. Ob in diesem Fall der Eigenbedarf Deiner Schwester ausreicht? Das wirst Du sehr gut begründen müssen.
25.02.2008, 22:22 von Cora
Profil ansehen
am besten ist, du gehst zum örtlichen Haus & Grund Verein oder nimm dir kurzfristigeinen Anwalt, damit die Kündigung in allen Belangen rechtssicher ist.
25.02.2008, 20:31 von MM711
Profil ansehen
Wie muss ich denn genau kündigen?
25.02.2008, 20:14 von MM711
Profil ansehen
Ach das weiß ich nicht. wir haben eine private rs. ob das mit enthalten ist . ich hoffe.
oh man ist das kompliziert zu kündigen. wenn man ein blöden mieter hat dann bekommt man den ja nie raus. :-(
25.02.2008, 20:10 von Gicoba
Profil ansehen
In dem Fall geht nur die Eigenbedarfskündigung. Da würde ich mich aber vorher erst mal bei einem Anwalt erkundigen, damit die Kündigung auch rechtssicher ist, weil dem Mieter immer noch ein Widerspruchsrecht gegen die Kündigung gegeben werden muss. :-(
Hast Du ne Rechtsschutzversicherung, die Vermietung einschließt?
25.02.2008, 20:05 von MM711
Profil ansehen
Also wir haben uns eine EW ( 4 Zimmer ) vor drei jahren gekauft bzw. sind noch am abbezahlen. die ist aufgeteilt in eine drei zimmer whg. und in eine einligerwohnung. der mieter wohnt seit zwei jahren drinnen. und nun sucht aber meine schwester eine wohnung und ich würde sie lieber drinnen haben. die wohnung ist direkt neben uns. und irgendwann wenn wir die dann auch wieder selber nutzen.
also wie kündige ich am besten ohne streß dann mit dem zu haben.
25.02.2008, 20:02 von Gicoba
Profil ansehen
Was ist denn das für eine Wohnung, die Du da kündigst? Wohnst Du selbst mit im Haus? Welchen Kündigungsgrund hast Du? Ohne Grund lacht Dich der Mieter aus, weil die Kündigung eben unbegründet und damit hinfällig ist.
Bei einem selbstbewohnten Zweifamilienhaus gibt es ein Sonderkündigungsrecht!
25.02.2008, 20:00 von MM711
Profil ansehen
Ach so das wusste ich auch nicht. wir möchten die wohnung nämlich an meine schwester vermieten. köännte ich auch schreiben wegen eigennutzung.?

25.02.2008, 19:58 von Musti1000
Profil ansehen
So ungefähr - nur muss natürlich auch ein nachvollziehbarer, wirksamer Kündigungsgrund angegeben werden.

25.02.2008, 19:55 von MM711
Profil ansehen
Also muss ich dann folgendes schreiben

hiermit kündige ich ihnen zum 31. mai ? (heutiges Datum )

Sorry hab das aber noch nie gemacht
25.02.2008, 19:49 von Musti1000
Profil ansehen
Bei Kündigung bis zum 3. Werktag des Monats endet die Vermietung 3 Monate später d.h. Kündigung bis zum 5. März 2008 beim Mieter eingehend - Auszug zum 31. Mai 2008 ... wenn der Mieter nicht widerspricht.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter