> zur Übersicht Forum
11.01.2007, 12:22 von MelanieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Klodeckel
Hallo,
mal eine reine Infofrage:
In einer Wohnung ist der WC-Deckel unreparabel locker.
O.K. der hat auch schon 8 Jahre auf dem Buckel
Ursprünglich (also bei unserer Erstvermietung) hatten wir den alten Deckel abgemacht und unsere Erstmieter kauften sich nen neuen Deckel.
Zwischenzeitlich war Wohnung noch 2mal vermietet und der Deckel blieb drauf *bäh*
Nun haben wir die dritten Mieter drin, und der Sitz gibt nun den Geist auf
Aber nie im Leben hätte ich gedacht das die Mieter auf uns als Vermieter zukommen, um einen neuen Deckel zu bekommen!
Frage der Mieter lautete: Kauft Ihr den neuen Deckel, oder sollen wir ihn kaufen und ihr gebt uns das Geld?
Meine Frage dazu:
(Und natürlich mach ich kein Streß deswegen, das ist es mir für die paar Euros echt net wert deswegen die ansonsten super Mieter zu vergraulen - also reine Infofrage)
Ist ein Klodeckel nicht sowieso Mietersache?
Bzw. wäre das nicht was für die wirksame Kleinreparaturenklausel?
Wie gesagt, ich zahls, aber es interessiert mich trotzdem


LG Mel
Alle 8 Antworten
11.01.2007, 22:08 von ChristophL
Profil ansehen
Das normale ist immer noch am besten!

Gruß Christoph
11.01.2007, 13:59 von Melanie
Profil ansehen
Hi Betroffen,
hab ich schon angesprochen....wollte nen 3D-Sitz mit Delfinen bzw. Muscheln (sogar ohne Zuzahlung durch Mieter) besorgen.
Die sind über Ebay nicht viel teurer als ein "normales" Modell im Baumarkt.
Sie wollten lieber ein einfaches weißes Modell, finden sowas kitschig
11.01.2007, 13:44 von Betroffen07
Profil ansehen
Hallo Melanie,
Um gegebenenfalls m it den M ietern in guten Verhältnis die Klodeckelgeschichte zu klären, einen Vorschlag für beide Seiten. Klodeckel sind ja so verschieden im Preis. Ich würde einen Durchschnittspreis zu grunde Legen und mich mit diesem Preis an der Neubeschaffung beteiligen. Dann hat der Mieter die Möglichkeit mit etwas Zulegen einen Deckel seiner Wahl zu kaufen. Beiden ist geholfen, der VM zahlt nicht zu viel und muss nicht noch den Deckel beschaffen, der Mieter muss nicht nehmen was kommt und kann mit Zuzahlung seine Wünsche bez. Deckel erfüllen. Aber: in der Folge sollte man darauf himweisen, dass dieses eigentlich unter Kleinreparaturen fällt und in der Zukunft danach verfahren werden sollte.
Gruss
Betroffwen 07
11.01.2007, 13:09 von Ruppi
Profil ansehen
Ja, aber das hängt immer davon ab, was Du alles mitvermietest.
Klodeckel gehört aber zur Grundausstattung und ist eigentlich Vermietersache, außer es fällt unter Kleinreparaturen.

Wenn Du z.B. eine Küche mitvermietest und es geht ein Gerät kaputt, mußt Du die Reparatur, oder den Austausch des Gerätes bezahlen. Also wenn man da nett ist und dem Vermieter eine voll ausgestattete Küche überlässt, ist man als Vermieter im Prinzip der Depp...
11.01.2007, 13:07 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Hallo,

auf Ideen kommen Mieter, ich hab damals als Mieter selbst einen gekauft und dringelassen. Als Vermieter werden frisch renovierte WE von mir mit neuem Deckel versehen. Ist bei Besichtigungen ja auch schöner :-)

Austausch je nach Zustand, meistens kann der Deckel durch Reinigen gerettet werden.

Hol einfach nen neuen Deckel für 30€ und gut ist"s.

Die im nächsten Schritt gewünschte Badsanierung natürlich ablehnen...

Gruß S. Hammer

11.01.2007, 12:51 von Melanie
Profil ansehen
@ Christoph, ist der neuste Haus&Grund Vertrag und sieht Kleinreparaturen bis zu einem Höchstbetrag von 75€ vor.
Wasserdicht ist die Klausel wohl....aber darum gehts mir ja nicht!
Egal wer es rechtlich zu zahlen hat....ich zahl es eh....es ging mir nur darum ob ich es sowieso MÜSSTE.....und das dachte ich eigentlich nicht....für mich ist ein Klodeckel sowas wie Bistro-Gardine die zufällig wo hängenblieb (das kam in ner anderen Wohnung auch schon vor.....)
Da tät ich auch doof gucken wenn der neue Mieter plötzlich sagt die hängengebliebene Gardine sei vergilbt und das ich ne neue holen soll
11.01.2007, 12:38 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Melanie,

natürlich kannst Du die Kosten umlegen, wenn Du es vereinbart hast.

Wenn bei mir ein Mieterwechsel ansteht und die Wohnung einige Jahre vermietet war, tausche ich grundsätzlich den Deckel aus. Ich meine, das ist eine gute Geste dem neuen Mieter gegenüber (in der Hoffnung das er es dankt).

Also wie ja schon andeutest, erneuern auf Deine Kosten und fertig.

11.01.2007, 12:29 von ChristophL
Profil ansehen
Was wurde denn im Mietvertrag, bezüglich der Kleinreperaturen vereinbart?

Gruß Christoph
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter