> zur Übersicht Forum
28.03.2007, 13:34 von jaegermeisterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kinderwagen im Treppenhaus
Hallo Leute,
letztens sprach mich der Hausmeister auf das Kinderwagenproblem im Treppenhaus an. Zwei Mietparteien mit Kleinkind stellen ihren Kinderwagen im Treppenhaus so ab das man nicht mehr in den Keller kommt, oder an die Briefkästen, ohne die Wagen beiseite zu schieben. Was ist den Mietern zuzumuten damit die Wagen woanders unterkommen?

Gruß Jägermeister
Alle 23 Antworten
29.03.2007, 12:13 von jaegermeister
Profil ansehen
Zitat:
Hausordnung: Sorgfaltplichten der Hausbewohner

Der Mieter ist berechtigt, den Kinderwagen an geeigneter Stelle im Hausflur abzustellen, wenn ihm nicht zugemutet werden kann, den Kinderwagen jeweils in die Wohnung zu bringen und andere Mitbewohner nicht behindert werden.

Ok dann passt die Formulierung in meiner Hausordnung ja.
Ist übrigens von Haus u. Grund.

Gruß Jägermeister
29.03.2007, 09:55 von Susanne
Profil ansehen
Hier ein Ra-Artikel zum Thema:

http://www.123recht.net/article.asp?a=20448
Zitat:
Es freut mich jedoch das Dir mein Vorschlag mit dem Aushang gefallen hat und Du es sogar umgesetzt hast
Wie hast Du es denn formuliert?


Erst mal nett und freundlich, und auf ein Müllproblem (schlechte Trennung) habe ich auch noch hingewiesen.
28.03.2007, 16:50 von Augenroll
Profil ansehen
Ich nehme es sportlich und zirkle um die Haufen rum, aufregen tue ich mich über gaaaannnnz andere Probleme.

PS. Das war wirklich ein ernstgemeinter Tipp!
28.03.2007, 15:59 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Melanie,

wie immer treffend :-)

ich hätte ab und an auch welche über, leider habe ich noch nie jemanden erwischt.

Ich denke ja schon an Kameras und anschließend Anzeige und oder Plakatmit Foto am Zaun und dem Hinweis Hundehaufen nicht weggeräumt Anzeige am .... bei ....

Hat jemand bessere Ideen ??

Mfg S. Hammer
28.03.2007, 15:36 von Melanie
Profil ansehen
Man braucht keinen Hund im Haus um an Hundehaufen zu kommen, bei uns genügt es den Bürgersteig entlang zu laufen
Es freut mich jedoch das Dir mein Vorschlag mit dem Aushang gefallen hat und Du es sogar umgesetzt hast
Wie hast Du es denn formuliert?
28.03.2007, 15:30 von jaegermeister
Profil ansehen
Es gibt keine Hunde im Haus. So weit sollte es auch nicht kommen.
28.03.2007, 15:22 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
spätestens wenn der erste erboste Mieter einen Hundehaufen im Wagen plaziert werden die Kinderwagen in Verschluß kommen

Das wäre allerdings ein deutliches Zeichen, dem der Mieter sich wohl kaum verschließen könnte.

Ich wollte es erst nicht schreiben (Warum eigentlich?), aber in den letzten Jahren sind in Berlin mindestens zwei Treppenhäuser abgebrannt, wo Kinderwagen die Brände beschleunigt haben.

Eines davon hier:

http://www.abendblatt.de/daten/2005/08/10/469037.html

Es gab da auch noch andere interessante Gründe, warum es zu so vielen Todesopfern kam!

Aber wie gesagt, rein rechtlich kann man eben gegen das Abstellen nichts tun, nur an die Vernunft appelieren.
So den Aushang an alle Miete gerichtet habe ich schon angefertigt. Ich sehe das ähnlich wie Melanie. Jeder muß oder sollte kleine Kompromisse eingehen können. Diesen Aushang mit der Kopie der Hausordnung bekommt übrigens jeder noch mal in den Briefkasten, dann kann sich jeder noch einmal in Ruhe die Hausordnung durchlesen.

28.03.2007, 15:20 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Ich würde warten, bis die Kinder groß sind und gut ist

Und gratis Antibabypillen verteilen
28.03.2007, 15:15 von Melanie
Profil ansehen
spätestens wenn der erste erboste Mieter einen Hundehaufen im Wagen plaziert werden die Kinderwagen in Verschluß kommen
Zum Glück sind meine 2 dem Kiwa entwachsen
28.03.2007, 15:07 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie:
Ich denke, das bringt nichts. Es ist nicht praktikabel.

Wenn man denn angekündigte Absichten nicht wahrmacht bzw. Verbote nicht kosequent durchsetzt, kann man es sich gleich sparen.

Ich würde warten, bis die Kinder groß sind und gut ist.
28.03.2007, 15:03 von Melanie
Profil ansehen
Augenroll, seh ich anders:
Zitat:
Der Mieter ist berechtigt, den Kinderwagen an geeigneter Stelle im Hausflur abzustellen, wenn ihm nicht zugemutet werden kann, den Kinderwagen jeweils in die Wohnung zu bringen und andere Mitbewohner nicht behindert werden.



Ich persönlich würde wohl einen Aushang machen:
Liebe Mietgemeinschaft,
um dem "Kinderwagenproblem" entgegenzuwirken schlage ich folgenden Kompromiß vor:
Tagsüber dürfen die Kinderwägen "zwischengeparkt" werden und es dürfte zumutbar sein den Wagen kurz zur Seite zu schieben um in den Keller zu gelangen.
Abends jedoch bitte ich das die Kinderwagen im Kellerflur abgestellt werden.
So, oder so ähnlich
28.03.2007, 14:54 von Augenroll
Profil ansehen
Per Hausordnung ist das Abstellen nun nicht explizit ausgeschlossen und was Sie dem einen Mieter erlauben darf der Andere auch.

Ich kenne nun die Örtlichkeit nicht, aber ich sehe da soweit keine Handlungsmöglichkeit für Sie.
28.03.2007, 14:50 von jaegermeister
Profil ansehen
Hallo polline hallo Augenroll

Ich bin selber auch Vater deshalb habe ich auch verständnis für die Mütter. Bei einem Kinderwagen klappt es schon noch das man in den Keller kommt,nur wenn zwei Wagen vor der Kellertreppe stehen gehts halt nicht mehr. Gerade die Mieter mit Kinderwagen haben keine Garage. Also was bleibt?
28.03.2007, 14:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Der Mieter ist berechtigt, den Kinderwagen an geeigneter Stelle im Hausflur abzustellen,

Ist es möglich, eine konkrete zumutbare geeignete Stelle im Hausflur zuzuweisen?
28.03.2007, 14:28 von polline
Profil ansehen
Sonniges Hallo!

muß als Mutti irgendwie auch mal meinen Senf hierzu abgeben.

Besteht denn keine Möglichkeit, die Kinderwagen so zu positionieren, dass der Durchgang zum Keller gewährleistet ist? Vielleicht ist es ja nur eine Frage der räumlichen Organisation? Dann würd ich die Mütter einfach freundlich darauf hinweisen.

Man könnte das Ganze ja auch weiterspinnen:

Für eine Mutter mit Kleinkind ist es sicher nicht einfach ständig nach der Ausfahrt mit dem Wagen (i.d. Regel mehrmals am Tag), diesen die Kellertreppe runterzuschleppen.
Falls die Mütter aber über eine Garage verfügen, dürfte es kein Problem sein den Kinderwagen dort abzustellen. Würd ich dann so mitteilen.

Wenn nicht.......ich weiß nicht, ich finde ein bißchen Toleranz vom Hausmeister wäre angebracht.

Gruß Polline

28.03.2007, 14:18 von jaegermeister
Profil ansehen
Kinder sind übrigens ca. halbes Jahr und ein Jahr alt. Also wird der Kinderwagen wohl noch ein bisschen länger benötigt.

Gruß Jägermeister
28.03.2007, 14:11 von jaegermeister
Profil ansehen
Hausordnung: Sorgfaltplichten der Hausbewohner

Der Mieter ist berechtigt, den Kinderwagen an geeigneter Stelle im Hausflur abzustellen, wenn ihm nicht zugemutet werden kann, den Kinderwagen jeweils in die Wohnung zu bringen und andere Mitbewohner nicht behindert werden.

Gruß Jägermeister
28.03.2007, 13:56 von Augenroll
Profil ansehen
Was ist in der Hausordnung schriftlich fixiert?
28.03.2007, 13:56 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Zwei Mietparteien mit Kleinkind

Wenn es schon Kleinkinder sind hat es sich eh bald von allein erledigt
Ich würde halt mal die Eltern freundlich anschreiben, und auffordern den Wagen in den Kellerflur bzw. Kellerraum zu stellen.
28.03.2007, 13:52 von jaegermeister
Profil ansehen
Jeder Mieter hat einen eigenen Kellerraum. Einen extra Fahrradraum gibt es nicht, die meisten Mieter haben aber eine Garage angemietet. In den beiden Kellerfluren besteht natürlich auch die möglichkeit jeweils einen Kinderwagen ohne Behinderung abzustellen.

Gruß Jägermeister
28.03.2007, 13:37 von Augenroll
Profil ansehen
Haben Sie den Mietern nicht einen extra Fahrrad- bzw. Abstellraum zur Verfügung gestellt?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter