> zur Übersicht Forum
08.02.2008, 21:33 von Michi2Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Keller geräumt
Hallo zusammen!
Ich benötige euren Rat, da ich nicht weiss, ob ich richtig gehandelt habe.

Am 31.01.2008 hat wegen Auszug die Wouhnungsübergabe statt gefunden. Der Mietvertrag endete am selben Tag.
An diesem Tag teilte mir mein Noch-Mieter mit, er habe im Keller noch Sachen, ob er die am nächsten Tag (01.02.) abholen könne.

Dies haben ich bejaht, er solle bei meinen Eltern klingeln,mein Vater würde mit ihm dann zur Wohnung fahren. Er wurde auch vorstellig, hat die "Ausräumaktion" aber auf die kommende Woche verschoben.

Mittwoch habe ich mit ihm telefoniert, er solle spätestens heute nachmittag (leider habe ich keine Uhrzeit genannt) den Krempel abholen.

Donnerstag (also gestern) habe ich ihn daran erinnert, er solle rechtzeitig anrufen und mir eine Uhreit nennen, da bereits am 09.02. die neuen Mieter einziehen.

Da ich den Mieter heute zweimal versucht habe zu erreichen und er sich nicht zeitnah gemeldet hat (das war sonst immer der Fall) und seine Ex-Freundin mir nur gesagt hat, sie könne die Sachen nicht holen, sie hätte keine Auto, habe ich um 17.00 Uhr den Kellerrum ausgeräumt und den Krempel weggeschmissen und unter die Leute gebracht.

Es gibt über diese Vereinbarung nichts schriftliches (auch nicht im Übergabeprotokoll) und ich habe den Mieter schließlich mehr als einmal mündlich darauf aufmerksam gemacht, dass Freitag nachmittag der Stichtag ist.

Kann der Mieter mir nun einen Strick daraus drehen?

Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung vollkommen geräumt und besenrein übergeben werden muss.

Um einen Rat von euch bin ich sehr dankbar.

Thanx
Alle 3 Antworten
11.02.2008, 10:51 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Michi2
» 08.02.08 21:33 «

Hallo zusammen!
Ich benötige euren Rat, da ich nicht weiss, ob ich richtig gehandelt habe.

Am 31.01.2008 hat wegen Auszug die Wouhnungsübergabe statt gefunden. Der Mietvertrag endete am selben Tag.
An diesem Tag teilte mir mein Noch-Mieter mit, er habe im Keller noch Sachen, ob er die am nächsten Tag (01.02.) abholen könne.

Dies haben ich bejaht, er solle bei meinen Eltern klingeln,mein Vater würde mit ihm dann zur Wohnung fahren. Er wurde auch vorstellig, hat die "Ausräumaktion" aber auf die kommende Woche verschoben.

Mittwoch habe ich mit ihm telefoniert, er solle spätestens heute nachmittag (leider habe ich keine Uhrzeit genannt) den Krempel abholen.

Donnerstag (also gestern) habe ich ihn daran erinnert, er solle rechtzeitig anrufen und mir eine Uhreit nennen, da bereits am 09.02. die neuen Mieter einziehen.

Da ich den Mieter heute zweimal versucht habe zu erreichen und er sich nicht zeitnah gemeldet hat (das war sonst immer der Fall) und seine Ex-Freundin mir nur gesagt hat, sie könne die Sachen nicht holen, sie hätte keine Auto, habe ich um 17.00 Uhr den Kellerrum ausgeräumt und den Krempel weggeschmissen und unter die Leute gebracht.

Es gibt über diese Vereinbarung nichts schriftliches (auch nicht im Übergabeprotokoll) und ich habe den Mieter schließlich mehr als einmal mündlich darauf aufmerksam gemacht, dass Freitag nachmittag der Stichtag ist.

Kann der Mieter mir nun einen Strick daraus drehen?

Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung vollkommen geräumt und besenrein übergeben werden muss.

Um einen Rat von euch bin ich sehr dankbar.

Thanx



Diebstahlanzeige gegen (vorerst) Unbekannt könnte nunmehr erfolgen.
11.02.2008, 10:46 von Bernd
Profil ansehen
Ich habe mal von einem Dritten gehört,
also das stammt nicht von mir!!!

/Nicht wörtliches Zitat/
"Wieso hast du den Keller geräumt? Gibt es dafür Zeugen???
Du hast doch mit Ihm einen Termin gemacht, den wird er wohl ohne dich zu informieren wahrgenommen haben!!!
Das war zwar nicht nett von deinem Ex-Mieter, aber wenigstens hat er seine Sachen abgeholt.
Woher sollst du den Wissen was er mit seinem Eigentum gemacht hat?"
/Zitat Ende/

Ich würde deine Einlassung vom Anfang dafür auch schnellstens hier löschen
Denn Eigentum anderer zu entwenden läuft unter Eigentumsdelikt.
09.02.2008, 11:08 von Cora
Profil ansehen
Nun ja, so ganz astrein ist die Sache nicht. Wenn es nichts schriftliches gibt von deiner Seite stünde Aussage gegen Aussage.

Mal sehen was unsere Experten meinen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter