> zur Übersicht Forum
04.12.2007, 09:23 von IchProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Keine Schlüsselübergabe
Nachdem wir mit unserer Mieterin einen Mietaufhebungsvertrag gemacht hatten, zog sie Anfang November aus. Ihre Räume hat sie ordentlich übergebn mit den dazugehörigen Schlüsseln. Das Problem ist ihr neffe und dessen Sohn, die auch bis zum Mietvertragsende in der Wohnung blieben. Der neffe teilte meinem Mann mit, dass er erst zum 01.12. ausziehen kann, da er nicht eher in die neue Wohnung kann. Okay - auch kein Problem. Am Samstag war dann die Räumaktion in vollem Gange, jedoch war der Neffe so besoffen, dass er zu keiner Schlüsselübergabe fähig war. Er wollte die restlichen Sachen dann am Sonntag aus dem Abstellraum und der Wohnung holen und uns die Schlüssel übergeben.
Tja, nun stehen immer noch Sachen in der Wohnung und im Abstellraum, und die Schlüssel haben wir auch noch nicht.

Wie können wir vorgehen? Er ist in unserem Mietvertrag nicht Vertragspartner, sprich er ist lediglich der Untermieter...
Alle 3 Antworten
04.12.2007, 10:53 von Ich
Profil ansehen
Im Aufhebungsvertrag ist folgendes vereinbart:

Zwischen den Parteien besteht ein Mietvertrag seit dem 01.02.2007. Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Mietvertrag zum 30.11.2007 endet.
Der Mieter verpflichtet sich, die gemietete Wohnung zu räumen und vollständig geräumt zum 30.11.2007 herauszugeben.
Bis dahin schuldet der Mieter den bisher gezahlten Mietzins als Nutzungsentschädigung.
Der Mieter verzichtet hiermit auf Räumungsschutz und eine weitere Räumungsfrist.
04.12.2007, 09:57 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

haben Sie im Mietaufhebungsvertrag vereinbart, wann zu räumen und ob irgendwelche Ansprüche noch zu befriedigen sind.

Wie ist der genaue Wortlaut.
Haben Sie auf irgendwelche Rechte verzichtet.

Prüfen Sie, was Sie aufgehoben haben, erst dann können Sie definitiv sagen, welche Rechte Sie noch geltend machen können.
04.12.2007, 09:48 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

halten Sie sich an den Mietvertragsnehmer und nehmen Sie diesen in die Verantwortung.

Mit dem Neffen haben Sie kein rechtswirksames Mietverhältnis.
Der Mietvertragsnehmer hat im Innenverhältnis die Angelegenheit mit dem Neffen zu klären.

Der Neffe hat Sie hingehalten um eine Monatsmiete zu sparen.
Die Krux ist, dass Sie durch Einwilligung dem stattgegeben haben. Sie hätten das nicht brauchen.

Natürlich haben Sie einen Rechtsanspruch an den Mietvertragsnehmer auf komplette Aushändigung der Schlüssel.

Schriftlich mit Terminsetzung.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter