> zur Übersicht Forum
21.08.2007, 11:18 von Chrisi88Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Keine Miete - Räumungsklage
Hallo an alle,
ich habe folgendes Problem. Meine Mieter zahlen seit Februar nach Mietminderungen (alle Mängel wurden von mir behoben) Teilbeträge oder gar keine Miete. Mietzahlungsklage läuft seit 15.03.2007. Da ich alleinerziehende Mutter bin haben wir PKH beantragt. Bisher noch kein Termin in Sicht. Bank sitzt mir im Nacken usw. Fristlose Kündigung und Räumungsklage ist raus. Ich weiß das mich der Mieter damit fertig machen will und ich kann wohl nicht hoffen, daß er überhaupt noch Miete zahlen will. Weiß jemand von euch, ob es möglich ist eine Räumungsklage schnell durch zu ziehen? Kann man bei Gericht durch irgendwas etwas schneller vorantreiben oder wie sieht es mit Urkundenprozeß aus?
Danke für eure Antworten.
Alle 13 Antworten
24.08.2007, 00:18 von Chrisi88
Profil ansehen
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Räumungsklage wurde Anfang Juli ans Gericht gesandt. Jetzt haben die Mieter 1 Monat Zeit darauf zu reagieren.
Einigermaßen weiß ich was für pfändbare Habe meine Mieter haben.
Ich kann jetzt nur hoffen das wenigstens der Mietzahlungsprozeß bald stattfinden wird.
Vielen Dank.

G. Chrisi
23.08.2007, 22:29 von Coba
Profil ansehen
gerichte haben zeit; meine räumungsklage läuft auch schon seit monaten, obwohl es sogar schon ein vergleichsurteil gab bei mir, indem die nutzung durch die mieterin befristet wurde; obwohl man gegen das vergleichsurteil verstossen hat muss ich nun geduld üben und abwarten, wann räumungsklage weiter geht.

urkundsprozess hilft dir nur in bezug auf die zahlungspflicht; bringt aber leider keine räumung der wohnung als ergebnis.

vermietrpfandrecht ist heikel; du musst (theoretisch) wissen und auflisten, was in der wohnung ist und welchen wert es darstellt; problem sind dann die "unpfändbaren" gegenstände und die wertermittlung.
dann kommt 2. problem, wenn mieter trotz aussprache vermieterpfandrecht (geht mdl., aber ich hab es über anwalt schriftlich machen lassen) ausräumt.
polizei (als hilfe) kennt das oft nicht und, in meinem fall, liess man die mieter samt sachen mit verweis auf "zivilrecht" dann gehen.

rede am besten mal mit anwalt und (wenn du vermieterpfandrecht aussprechen willst) dann mit polizei; damit die zeit haben die gesetze zu lesen und ihre zuständigkeit zu erkennen, bevor du etwas machen musst.

ansonsten, so bitter wie es klingt, musst du dich in geduld üben. ich übe mich inzwischen seit mai 2006 in geduld ... also brauchst du starke nerven und den geldbeutel für anwalt + gericht etc.

grüssle coba
23.08.2007, 21:03 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo Chrisi88,

Zitat:
Mietzahlungsklage läuft schon lange, sowie Räumungsklage. Das ganze dauert jetzt schon 5 Monate ohne Termin.

5 Monate sind noch nichts, i.d.R. haben solche Prozesse eine Dauer von bis zu 2 Jahren, aber auch länger.

Zitat:
Kann man bei Gericht durch irgendwas etwas schneller vorantreiben oder wie sieht es mit Urkundenprozeß aus?

Ja, man kann versuchen, so eine Sache mit einem Urkundenprozess anzugehen, aber Du bist ja schon in einem Prozess. Ob man jetzt noch mal mit einem Urkundenprozess anfangen kann, weiss ich nicht. Ausserdem bringt das auch nicht viel, denn manche Mieter wissen, es reicht, Widerspruch gegen das im Urkundenprozess erteilte Urteil einzulegen, und schon läuft die Prozessiererei weiter.

Zitat:
Schwierig, dieses Vermieterpfandrecht - taugt eigentlich nur etwas für den Räumungsfall.

Und ich kenne es eigentlich auch nur daher: Im Zuge einer Zwangsräumung gibt es die Möglichkeit des Vermieterpfandrechts. Aber bist Du schon so weit? Hast Du schon einen Titel?

verzweifelter
23.08.2007, 15:01 von Sommer
Profil ansehen
Das Vermieterpfandrecht sollten Sie umgehend und nachweisbar schriftlich dem Mieter mitteilen - leider umgehen viele Schuldner dieses, indem sie nachträglich zurückdatierte Kaufverträge über das kostbare Gut präsentieren (dann ist der Fernseher eben noch kurz vorher an Oma verkauft worden) und man darf den Schrott pfänden.

Tatsächlich darf das Vermieterpfandrecht zwar ausgesprochen aber so gut wie nicht umgesetzt werden. Faktisch kann man die Wohnung nicht einfach betreten und die Sachen wegnehmen; man darf den Mieter allenfalls daran hindern, sie aus der Wohnung zu schaffen...aber was, wenn dann die Oma den Fernseher holt und diesen Schrieb vorweisen kann?

Außerdem unterliegen auch nur pfändbare Sachen dem Pfandrecht; man darf also nicht einfach die Waschmaschine wegnehmen; es sei denn, der Schuldner hat zwei - dann darf man auch mal die teurere mitnehmen (sofern er keine Wäscherei betreibt und seine Existenz dadurch bedroht wäre).

Also: Schwierig, dieses Vermieterpfandrecht - taugt eigentlich nur etwas für den Räumungsfall.

S.
23.08.2007, 10:32 von Chrisi88
Profil ansehen
Hallo,
Mietzahlungsklage läuft schon lange, sowie Räumungsklage. Das ganze dauert jetzt schon 5 Monate ohne Termin.
Kennt sich jemand mit Pfandrecht aus? Meine RAin teilte mir mit, daß ich das Pfandrecht der befindlichen Sachen im Haus hätte. Wenn ich merke das sie ausziehen, soll ich mich sofort bei ihr melden. Doch wenn die das mit einer Nacht- und Nebelaktion machen? Sie meinte sie würde sich was überlegen.
Vielleicht habt ihr ein paar Tips für sie und mich wegen Pfandrecht.
Vielen Dank.

G. Chrisi
22.08.2007, 19:48 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Urkundenprozeß


hatten wir hier auch schon oft, googel einfach mal bzw. wenn du einen RA hast, fragen - die kommen manchmal nicht von selbst auf die einfachsten Sachen...

22.08.2007, 14:22 von Cora
Profil ansehen
Hallo

warum hast du dann keinen Mahnbescheid bzw. Vollstreckungsbescheid gemacht und ihm den GV auf den Hals gehetzt?

Gruß
22.08.2007, 00:43 von Chrisi88
Profil ansehen
Wieso nichts pfänden. Das Haus ist komplett eingerichtet mit großem Kühlschrank und ein paar LCD Fernsehern. Außerdem verdient er ganz gut. Durch den Titel habe ich 30 Jahre Zeit ihm mal das Leben zur Hölle zu machen.
Das ganze hier spielt sich ab in Bayern.
G. Chrisi
21.08.2007, 12:44 von johanni
Profil ansehen
Hallo Prinzregent,

Zitat:
Ich hab 21.000 Aussenstände an Mietschulden. Nix


Magst Du mal verraten, wo sich Dein Wohnungsbestand ( in welchem Bundesland) befindet?

Johanni
21.08.2007, 12:39 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Urkundenprozeß


wird einen Titel geben. Die Frage ist nur, wie einen Titel vollstrecken lassen ? Ich hab 21.000 Aussenstände an Mietschulden. Nix zu machen, denn die Pfändungsgrenze wird regelmässig angehoben.

Ich rate dir zur ARGE zu gehen und dort ALG2 zu beantragen. Sicher ist sicher.

Juristisch gesehen hast du gegen einen Mieter sehr wenig Chancen und gegen einen Menschen der Sorte "ICHZAHLDOCHNIX" kannst du deine Gesundheit und deine Finanzen ruinieren.

Zitat:
Das Vermietgeschäft ist ein Investment, mit hohen Risiken.
... ausserdem gilt, wer sich in das Geschäft eines Mächtigeren einmischt, zieht oft den kürzeren. Wusstest du schon, dass der Staat in Berlin die meisten Mietwohnungen hat ?
21.08.2007, 12:00 von cavalier
Profil ansehen
@Augenroll,

Zitat:
Wie sind Sie denn zu dieser Wohnung gekommen?

So was erbt man doch. Man muß dafür nichts tun, nur noch kassieren.
21.08.2007, 11:51 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Wie sind Sie denn zu dieser Wohnung gekommen?


Das geht niemanden etwas an, schon gar nicht diesen wirklich bösartigen augenTroll!

dROOT

PS
suchen Sie im Internet nach Entmietung
21.08.2007, 11:42 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Weiß jemand von euch, ob es möglich ist eine Räumungsklage schnell durch zu ziehen? Kann man bei Gericht durch irgendwas etwas schneller vorantreiben oder wie sieht es mit Urkundenprozeß aus?


Sie können da nichts beschleunigen (nur durch direkte Verhandlungen mit dem Mieter). Das kann sich imho noch 1 Jahr ziehen.

Das Vermietgeschäft ist ein Investment, mit hohen Risiken. Da braucht man einen finanziellen Puffer, besonders wenn man nur wenige Wohnungen hat.

Wie sind Sie denn zu dieser Wohnung gekommen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter