> zur Übersicht Forum
30.10.2007, 14:38 von EmscherProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Keine Komunikation möglich
Mietinteressenten werden immer dreister. Hier mal mein letztes Erlebnis:

Es interessiert sich eine 19 jährige für meine frisch renovierte Wohnung. Im Vergleich mit anderen Interessenten kam sie zuverlässig zu den Terminen und hat sich auch sehr gut ausdrücken können. Sie hat mir einen Ausbildungsvertrag als Krankenschwester vorgelegt, dar am 1.10. beginnen sollte und meinte die erste Miete könnte sie erst Ende Oktober mit der ersten Vergütung zahlen. Vermieterbescheinigung, Kopie des Personalausweises und Mieterselbstauskunft waren kein Problem. Ich dachte dann kann ich ihr ja eine Chance geben. Sie hatte angeblich die Schufaselbstauskunft bestellt, aber noch nicht erhalten. Also schlug ich ihr vor, sie könnte den Vertrag schon unterschreiben und wenn ich die Schufaauskunft (geplant war 1 Woche später) bekäme würde ich den Vertrag dann auch gegenzeichnen. Sie wirkte auf mich sehr seriös. Auf ihren Wunsch habe ich ihr dann aber schon einen Schlüssel gegeben. (Ja schlagt mich)

2 Wochen hatte ich nichts mehr gehört und wollte mal anrufen, was denn jetzt mit Schufa und Vertrag ist. Ich bekam keine Verbindung, ich wurde immer weggedrückt. Am 2. Tag erhielt ich eine SMS, sie hätte eine Op gehabt und könne gerade nicht telefonieren. Ich wartete noch 2 Tage und versucht es erneut, dann wieder eine SMS sie sei in der Schule....später abends eine erneuter Versuch, diesmal die SMS sie habe gerade mit den Klassenkameraden einen Begrüssungstrunk. Abends bin ich zum Haus gefahren und habe den Strom abgestellt. 2 Tage rührte sich nichts, auf meine SMS was denn nun geschehen solle erhielt ich die Antwort: "Sie hätten mir auch sagen können das sie mir den Strom abstellen".

Eine Komunikation war immer nur per SMS möglich. Es gab immer wieder andere Gründe z.B. sie habe eine Abtreibung gehabt und brauche Ruhe, sie ist in der Schule, auf der Arbeit......die Oma ist gestorben....usw. Eine Woche darauf habe ich ihr geschrieben, dass wenn ich keinen Termin mit ihr bekomme der Möbelwagen vor der Tür steht! Keine Reaktion.

Am Freitag habe ich dann die Tür geöffnet, mit einem Bekannten alle ihre auf dem Boden verstreuten Sachen in die noch vorhandenen Kartons und Tüten verpackt und mit den vorhandenen Kleinmöbel alles in Sicherheit gebracht. Die Wohnungstür habe ich ausgehangen und einen Brief an den Türrahmen geklebt, dass die Wohnung auf Grund eines nicht vorhandenen Mietvertrags geräumt wurde und dass sie ihre Sachen von mir bekommen kann, ich mir aber Schadenersatzforderungen vorbehalte.

Die Wohnung ist jetzt wieder leer. Eine Wand ist grassgrün gestrichen und eine Wand wurde mangels Gaderobe mit Spaxschrauben zu einem Igel verwandelt, aber das kann man schnell beheben. Bis jetzt habe ich immer noch nichts von ihr gehört!

Mir ist aber einfach immer noch nicht klar, warum sie nicht mit mir sprechen wollte. Ich bin ja nur so stutzig geworden weil sie es immer vermied mit mir zu sprechen.

Beim Schuldnerverzeichnis habe ich mich erkundigt, kein Eintrag...die Schufa gab mir logischerweise keine Auskunft, nur soviel, dass sie keine Schufaselbstauskunft gestellt hatte. Wirklich seltsam...

Ach Ihr Trolle könnt Euch eure Komentare sparen, ich habe nicht geerbt, sondern gearbeitet, gespart und dann gekauft!!
Und wenn keiner auf den Unsinn der Trolle antworten würde, hätten die auch keinen Spass mehr hier im Forum.

Grüsse
Emscher
Alle 39 Antworten
01.11.2007, 09:06 von Sommer
Profil ansehen
@ Emscher:

Maile doch mal direkt an den Webmaster der Zeit und zwar für jeden Beitrag der verschwindet - ich weiß das nie ob was von mir verschwindet aber da sich viele beklagen, stimmt es wohl wirklich. Aber irgendwie schafft es die Community hier ja nicht, einfach mal in ein anderes Forum umzuziehen...

@ dROOT

Zitat:
Trotzdem würde ich keinem Mieter einfach mal so den Schlüssel geben.

Hihi, wenn Du einem Mieter keinen Schlüssel gibst, ist das aber unfein...ich nehme mal an, Du meinst einen Mietinteressenten.

Wie geschrieben, ich würde auch nie so einfach einen Schlüssel rausgeben einfach wegen der Mißbrauchsgefahren - aber wer es machen will, sollte dann eben eindeutig (also schriftlich) klar stellen, daß es sich um keine Vermietung handelt.
Schließlich kann man ja auch nicht sicher stellen, daß nicht irgendwer ne leere Wohnung aufbricht, Schloß tauscht und dann dort wohnt mit der Behauptung, der habe den Schlüssel vom Vermieter bekommen und nur ein mündliches Mietverhältnis!!

S.
31.10.2007, 17:04 von Joke111
Profil ansehen
Vielleicht kommt ja doch mal ein Beitrag durch, es ist schon wieder einer in den ca. letzten 2 Stunden gelöscht worden....
31.10.2007, 16:51 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Vielleicht sollte man mal JEDEN Beitrag der Trolle an den Admin melden..... .



OK, dann machen wir das doch einfach mal...

Ist ja ganz einfach...
31.10.2007, 15:12 von andreasM
Profil ansehen
Also ich sage Euch woran es liegt. Es muss die Software sein. Auch einige meiner doch recht hochwertigen Beiträge sind spurlos verschwunden?

AM
31.10.2007, 14:59 von Jobo
Profil ansehen
Aus dem Impressum des Seitenbetreibers
Zitat:
vermieternetz.de behält sich vor, Beiträge zu löschen, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, die geeignet sind, natürliche oder juristische Personen zu beleidigen oder zu diffamieren, oder anderweitigen inakzeptablen Inhalts sind.
Vor allem den letzten Grund nimmt der Admin sehr ernst.
Die Frage ist allerdings, für wen inakzeptabel !
Leider werden stumpfsinnige sich immer wiederholdende Beiträge nicht gelöscht. Und einen Grund fürs löschen scheint der Admin auch nicht nennen zu wollen (könnte er ja per PN machen).
Jobo
31.10.2007, 14:54 von Dernie
Profil ansehen
Nööö, die sind nur gerade damit beschäftigt, die ganzen zu löschenden Beiträge zu melden..... .
31.10.2007, 14:52 von Emscher
Profil ansehen
Ist Euch schon aufgefallen, dass heute unsere Ossi-Trolle fehlen? Die haben heute Feiertag.
31.10.2007, 14:31 von Dernie
Profil ansehen
In einem anderen Thread ist auch einer meiner Kommentare einfach gelöscht worden.

Und er war sicher in keinster Weise beleidigend o.ä.

Hier wird wohl wirklich zensiert!!!

Vielleicht sollte man mal JEDEN Beitrag der Trolle an den Admin melden..... .

Gruß,
Dernie
31.10.2007, 14:21 von Emscher
Profil ansehen
@ sledge

Das heist doch, dass die Trolle ihnen unliebsame Beiträge melden und die dann sofort gelöscht werden. Warum löscht hier keiner die Trolle????
31.10.2007, 14:15 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Jetzt ist doch hier im Thread mein Beitrag über verschwundene Beiträge verschwunden!!!!! Das heisst doch wohl dass hier zensiert wird!!!! Das gibt es doch wohl nicht, hier verschwinden unliebsame Beiträge!!!

Was sagt Ihr dazu??



Das wissen wir, es betrifft aber nicht die Trolle sondern Normal user.

Der Vorschlag von gelben und roten Karten , sowie die Bitte um Hinweis " gelöscht wegen ..... " wurde nicht geprüft oder umgesetzt.

Nur falls hier alle aussteigen werden Neu User nur von den Mietertrollen falsch beraten,

das kann es ja wohl nicht sein..

@ Admin , vorm löschen den Vorschlag überdenken, ist ernstgemeint !!

Gruß S. Hammer
31.10.2007, 14:10 von Emscher
Profil ansehen
Jetzt ist doch hier im Thread mein Beitrag über verschwundene Beiträge verschwunden!!!!! Das heisst doch wohl dass hier zensiert wird!!!! Das gibt es doch wohl nicht, hier verschwinden unliebsame Beiträge!!!

Was sagt Ihr dazu??
31.10.2007, 13:47 von dunkelROOT
Profil ansehen
Hi Sommer,

ich hatte den ganzen Beitrag gelesen.

Zitat:
Tatsächlich kenne ich sogar einen Verwalter, der die Wohnungen nur so vermietet


Also auf solche Verwalter kann ich verzichten, was ich auch mache, da ich selber alles verwalte. Trotzdem würde ich keinem Mieter einfach mal so den Schlüssel geben. Was macht Ihr, wenn die plötzlich über Nacht darin wohnen? Rausklagen???

dROOT
31.10.2007, 13:23 von Sommer
Profil ansehen
@ dRoot:

Zitat:
VM gibt doch keine Schlüssel zur Whg ohne die entsprechenden Unterlagen wie Mietvertrag, Kaution, Schufa usw. raus!


Lies bitte meinen GANZEN Beitrag - neben der schriftlichen Bestätigung, daß der Schlüssel nur zur Wohnungsbesichtigung dient usw. (siehe dort) empfehle ich die Abnahme einer entsprechenden Sicherheit (Bares und Perso).

Tatsächlich kenne ich sogar einen Verwalter, der die Wohnungen nur so vermietet daß er die Schlüssel einfach rausgibt (gegen Sicherheit) und sie sich wiederbringen läßt...dann muß er gar nicht das Büro verlassen.

Würde ich natürlich nicht so machen weil man da wohl nur schwer erfolgreich mit vermietet - aber für den Verwalter ist es eine bequeme Sache und ne Erfolgsprämie kriegt er eh nicht wenn er besonders schnell vermietet.

S.
31.10.2007, 10:13 von hecke
Profil ansehen
@ musti,

ich sehe das genauso wie du.

dieser minderbemittelten trolls stehen so weit am abgrund, dass die nicht mal einen eigenen internetanschluß haben-aber eine speziallsoftware wie am-echt lachhaft
31.10.2007, 10:08 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Mein Tipp, suchen Sie sich ein anderes "Geschäft" um Ihr Geld zu verdienen, eines indem Sie sich wirklich auskennen.


Auf Tipps eines nichtwissenden Trolls wie Endu kann ich gut verzichten...

Da ich seit mehr als 25 Jahren bereits sehr gut von meinem Vermietgeschäft lebe und bisher noch von keinem Mieter verklagt wurde, kann das, was ich tue, nicht so verkehrt sein.

Daher bitte keine sinnlosen Aussagen wenn man keine Ahnung hat wie Endu (oder Augen(t)roll oder andreasM).
31.10.2007, 10:07 von hecke
Profil ansehen
@ emscher:

ausserdem war es ja auch nur ein vertragsentwurf;
31.10.2007, 10:06 von Jobo
Profil ansehen
Und was lernen wir daraus.
Komme dem Mieter niemals entgegen, lass ihn nie vorzeitig in die Wohnung um Vorbereitungen für den Umzug zu tätigen.
Leider sorgen solche Fälle dafür, dass VM immer piensiger werden (müssen).
Jobo
31.10.2007, 09:29 von Endu
Profil ansehen
Und wieder so ein Satz der Ihre "Professionalität" deutlich zeigt.

Mein Tipp, suchen Sie sich ein anderes "Geschäft" um Ihr Geld zu verdienen, eines indem Sie sich wirklich auskennen.

Zitat:
So, dann darf also ein Mieter alles und ein Vermieter gar nichts?
31.10.2007, 09:04 von Musti1000
Profil ansehen
@ endu

Zitat:
Bei solchen Aussagen sieht man mal wieder wie "gut" sich hier einige VM's mit grundsätzlichen Dingen im Mietrecht auskennen, wenn es nicht so ernst wäre dann wärs echt zum Lachen:


So, dann darf also ein Mieter alles und ein Vermieter gar nichts?

Tolle Einstellung...

Wenn der Mieter einen Vertrag nicht einhält ist der Vermieter auch nicht verpflichtet, sich daran zu halten.

Und letztendlich soll dann wenn es hart auf hart kommt ein Richter entscheiden - ist jedoch immer billiger als eine Wohnung "besetzt vom Mieter" und keine Miete zu erhalten.
31.10.2007, 08:41 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Das ist eine gute Idee, bei der Schlüsselübergabe eine Bestätigung unterschreiben lassen, dass die Schlüsselübergabe nur für eine Besichtigung gedacht ist und dadurch kein Vertrag zustande kommt.


Keine gute Idee!!!
VM gibt doch keine Schlüssel zur Whg ohne die entsprechenden Unterlagen wie Mietvertrag, Kaution, Schufa usw. raus! Also sorry und dann jammern wenn es schief gelaufen ist

dROOT
31.10.2007, 08:32 von Emscher
Profil ansehen
Ob hier wirklich ein Vertrag zustande gekommen ist oder nicht ist müssig zu diskutieren, schliesslich habe ich den Vertrag ja bewusst nicht unterschreiben. Letztendlich müsste das aber ein Richter entscheiden. Ich mach mir da aber keine grossen Sorgen.

@ Sommer

Das ist eine gute Idee, bei der Schlüsselübergabe eine Bestätigung unterschreiben lassen, dass die Schlüsselübergabe nur für eine Besichtigung gedacht ist und dadurch kein Vertrag zustande kommt.

31.10.2007, 07:34 von Endu
Profil ansehen
Bei solchen Aussagen sieht man mal wieder wie "gut" sich hier einige VM's mit grundsätzlichen Dingen im Mietrecht auskennen, wenn es nicht so ernst wäre dann wärs echt zum Lachen:

von Musti1000:

Zitat:
Ist doch ganz eindeutig:

Kein Geld - also auch kein Mietvertrag

... also zunächst eine einseitige Kündigung der Mieterin die den Vertrag nicht eingehalten hat - diese Kündigung wurde angenommen und die Wohnung durch den Vermieter geräumt.

Ganz klare Auslegung des geltendes Rechtes



von Apfelkuchen:

Zitat:
Es ist doch gar kein MV zustande gekommen.


30.10.2007, 22:22 von Sommer
Profil ansehen
Und wieder mal ein Grund mehr, die untenstehende Protestnote (siehe meine Signatur) zu unterstützen - das BGB verlangt Kündigungen in Schriftform aber der MV kann auf Handschlag oder durch konkludentes Handeln entstehen.

WENN man schon den Schlüssel rausgibt dann NUR gegen eine schriftliche Vereinbarung, daß es sich hierbei nicht um ein Mietvertragsverhältnis handelt und der Schlüssel lediglich zur Besichtigung der Wohnung ausgehändigt wird, die Wohnung keinesfalls zu Wohnzwecken oder für mißbräuchliche/kriminelle & illegale Nutzung (Versandhausbetrug o.ä.) verwendet werden darf und daß der Schlüssel bis zum xx. zurückzugeben ist. Und dabei natürlich den Zustand und Ausstattung der Wohnung genau festhalten. Und natürlich NUR gegen saftige Sicherheit - Personalausweis in Kopie oder noch besser Original behalten und Knete.

Ich find's klasse; vollkommen richtig gehandelt wenn auch gegen geltendes "Recht" - ganz wunderbar, Gratulation!! Selbst wenn es da eine Anzeige gäbe, würde ich gelassen darauf reagieren: Die ganzen Zusammenhänge sind kaum gerichtsfest belegbar; selbst wenn da gestrenger Richter auf die Finger klopfen würde, käme das billiger als jeder "offizielle" Weg.
Vollkommen korrekt; genauso dreist wie sich diese Läuse in den Pelz setzen muß man sie herauspflücken!

S.
30.10.2007, 21:48 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Es ist doch gar kein MV zustande gekommen.
30.10.2007, 21:45 von scientia
Profil ansehen
ich denke, man wird der Dame auch unter der Rubrik "Einmietungsbetrug" Herr werden, falls die sich überhaupt rühren sollte.
Solche Leute verstehen in der Regel die etwas kräftigere Ausspache sehr genau, daher war das etwas " ungwöhnliche" Handeln zur Schadensbegrenzung adäquat.
scientia
30.10.2007, 17:00 von Musti1000
Profil ansehen
Ist doch ganz eindeutig:

Kein Geld - also auch kein Mietvertrag

... also zunächst eine einseitige Kündigung der Mieterin die den Vertrag nicht eingehalten hat - diese Kündigung wurde angenommen und die Wohnung durch den Vermieter geräumt.

Ganz klare Auslegung des geltendes Rechtes
30.10.2007, 16:59 von det11
Profil ansehen
...Ich sehe das so:

Ein Mietvertrag ist zustande gekommen, es ist unerheblich ob der Vermieter unterschrieben hat. Begründung: Die Mieterin hat ein MV-Forumlar und einen Schlüssel. Woher hätte sie das, wenn der VM nicht hätte einen MV mit ihr eingehen wollen?

Die Sachen der Mieterin wurden gestohlen und es ist Hausfriedensbruch erfolgt. Seien Sie zufrieden, dass Sie bisher keinen Strafantrag in dieser Sache erhalten haben!...

so ein Schmarrn
30.10.2007, 16:59 von hecke
Profil ansehen
sledge du hast noch vergessen:
die dame kann froh sein das sie keine anzeige wegen hausfriedensbruch o.ä. bekommt.

im großen und ganzen ist der vermieter in diesem fall schon sehr gnädig
30.10.2007, 16:57 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
es interssiert emscher nicht ob ein mietvertrag zustande gekommen ist,


Da hier jedoch ein rechtsverbindlicher Mietvertrag zustandegekommen ist, hat sich Emscher strafbar gemacht!
30.10.2007, 16:57 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
30.10.2007, 16:52 von hecke
Profil ansehen
@ trolle: habt ihr es nicht gemerkt, es interssiert emscher nicht ob ein mietvertrag zustande gekommen ist, also, einfach mal die fr.... halten

aber ich muß sagen du hast sehr leichtfertig gehandelt, das mit der tuer ist super, hab ich auch schon gemacht-wirkt gut stimmts.

das mit den 19 jährigen ist in meinen augen einfach nur kinderkram daher vermiete ich nur wenn die eltern buergen, oder so wie morti es zu einem anderen thema mal geschrieben hat, direkt an die eltern vermieten

du hast aber wirklich glueck im unglueck gehabt

hauptsache raus mit dem kind
30.10.2007, 16:42 von Augenroll
Profil ansehen
Ich sehe das so:

Ein Mietvertrag ist zustande gekommen, es ist unerheblich ob der Vermieter unterschrieben hat. Begründung: Die Mieterin hat ein MV-Forumlar und einen Schlüssel. Woher hätte sie das, wenn der VM nicht hätte einen MV mit ihr eingehen wollen?

Die Sachen der Mieterin wurden gestohlen und es ist Hausfriedensbruch erfolgt. Seien Sie zufrieden, dass Sie bisher keinen Strafantrag in dieser Sache erhalten haben!
30.10.2007, 15:14 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
30.10.2007, 14:56 von Emscher
Profil ansehen
@Musti1000

bei ihr passte aber alles, bis auf die Schufaauskunft...

@cora

ja sonst immer 1.Kaution und dann den Schlüssel. Einmal nicht und direkt auf die Nase gefallen.

Bei der Terminabsprache mit Interessenten sage ich immer, dass ich ca. 50 Km fahren muss und ich mich darauf verlassen muss. Auch lasse ich mir immer die Rückrufnummer geben.
Meine Erfahrung ist trotzdem, von drei die zugesagt haben kommt im Schnitt einer. Deshalb lade ich immer mehrere zu einer Besichtigung.
30.10.2007, 14:53 von johanni
Profil ansehen
Hallo Emscher,

ich würde mal sagen, eine junge Dame mit 19 Jahren und dann solche Engergie!! Eigetlich bin ich sprachlos!

Ich meine, Du hast sehr mutig gehandelt!! Ich würde sogar soweit gehen und sagen, Schadensbegrenzung!!

Vielleicht kommt die GUTE ja noch auf den Gedanken, dass es sich hier um ein gültiges Mietverhältnis handelt, da sie den Vertrag unterzeichnet und Du ihr einen Schlüssel ausgehändigt hast.

Solltest auf jedem Fall vorsorglich Dir Deine schriftlichen Notizen machen.

Ich kan nur sagen, mit 19 Jahren, was für ein Charakter!!

Sei froh und mache es beim nächsten Mieter einfach besser!!

Johanni
30.10.2007, 14:46 von Cora
Profil ansehen
Du kannst froh sein, dass die Sache so für dich ausgegangen ist und kein größerer Schaden entstanden ist.

Und wieder lernt man: Unterschrift, 1. Kaution, dann Schlüssel und danach hoffen, dass alles gut geht.

Habe z.zt. auch eine freie Wohnung und der Ärger fängt schon bei den Besichtigungen an, die teilweise nicht abgesagt werden.
Aber - das ist ja das kleinere Übel.

Na, uns beiden jedenfalls viel Glück.

30.10.2007, 14:46 von Musti1000
Profil ansehen
Warum Sie mit Dir nicht sprechen wollte, ist schlecht zu sagen...

Hatte mal einen ähnlichen Fall - Junge Mieterin, mietet Wohnung, will die Miete und Kaution überweisen - nichts kommt...

Nach 4 Wochen habe ich dann, weil sie nicht zu erreichen war mal intensiver nachgeforscht.

Stellte sich dann heraus das weder der Name, noch die Voranschrift, noch der Arbeitgeber stimmte.

Aber jede Menge Schreiben von Versandhäusern.

Letztendlich, nachdem sich auch die Kripo für die Frau interessierte haben wir die Wohnung mit der Kripo per Generalschlüssel geöffnet - Wohnung leer aber jede Menge Versandhauskartons und Rechnungen...

Die Kripo sucht sie immer noch - ich habe es aufgegeben!
30.10.2007, 14:45 von Endu
Profil ansehen
Zitat:
Am Freitag habe ich dann die Tür geöffnet, mit einem Bekannten alle ihre auf dem Boden verstreuten Sachen in die noch vorhandenen Kartons und Tüten verpackt und mit den vorhandenen Kleinmöbel alles in Sicherheit gebracht. Die Wohnungstür habe ich ausgehangen und einen Brief an den Türrahmen geklebt, dass die Wohnung auf Grund eines nicht vorhandenen Mietvertrags geräumt wurde und dass sie ihre Sachen von mir bekommen kann, ich mir aber Schadenersatzforderungen vorbehalte.



Ihnen ist schon klar dass Sie sich strafbar gemacht haben? Ein Mietvertrag ist hier durch konkludentes Handeln nach BGB entstanden. Sie können froh sein wenn Sie von Ihrer Mieterin nicht angezeigt werden und nicht von ihr Schadenersatzforderungen auf Sie zukommen. Suchen Sie sich lieber eine andere Geldanlage denn Vermieter ist offensichtlich nicht Ihr Geschäft.
30.10.2007, 14:43 von andreasM
Profil ansehen
DAS ist ja nicht sehr schön und ich unterstelle jetzt mal, dass es stimmt?
Aber warum haben Sie denn so leichtfertig den Schlüssel zur Whg vergeben. Eigentlich sind Sie selber Schuld! Denken Sie daran, dass Sie die Sachen der Frau auf Ihre Kosten einlagern müssen, damit Sie sich nicht schuldig machen.

AM
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter