> zur Übersicht Forum
06.03.2007, 09:04 von IrmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kehrwoche Nachbar
Hinter meinem Grundstück ist ein schmaler Durchgangsweg.
Es grenzen 3 Grundstücke an den Weg.
Mein Grundstück grenzt auf der gesamten Länge des Weges.
Auf der anderen Wegseite sind es 2 Grundstücke.
Das Problem ist dass der Eigentümer des unteren Teils nie
dort kehrt.
Es handelt sich wohl um einen etwas abgestürzten Schluckspecht
mit dem man nicht ein klärendes Gespräch führen kann.
Den Eigentümer des oberen Grundstücks nervt das auch, aber er hält sich aus welchen Gründen auch immer raus.
Was für Möglichkeiten gibt es , den Eigentümer unteres Grundstück zur Kehrwoche zu bewegen,außer einem Gespräch.
Irm
Alle 6 Antworten
06.03.2007, 10:29 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Irm,

ich kann Euren Ärger nachvollziehen aber ich denke ihr habt keinerlei Chance ausser dass ihr in den sauren Apfel beisst und Euch das Reinigen der Fläche für die Euer "Nachbar" zuständig ist unter Euch aufzuteilen oder es zu lassen und Euch dann über den Dreck dort ärgert.

Gut der Mann ist Alkoholiker (niemand weiss warum er Alki geworden ist) sprich er ist ernsthaft krank und hat vermutlich auch keinen Menschen der ihm Wege aus der Sucht aufzeigen kann. Vermutlich wird er nur noch den Alkohol im Kopf haben und alles andere interessiert ihn gar nicht mehr ob körperlicher Zerfall oder Vernachlässigung seiner Pflichten etc.)Ihr werdet ihn und die Umstände nicht ändern können also bleibt Euch wohl nichts anderes übrig als selber den Besen zu schwingen (wie gesagt vielleicht in Gemeinschaftsarbeit wenn der Dreck zuviel wird).......

LG
06.03.2007, 10:25 von Augenroll
Profil ansehen
@Irm:
Zitat:
Augenroll, dein Sozialgesülze in allen Ehren,aber den Sozialtrip habe ich hinter mir.

Sie werden älter und schwächer...und niemand ist davor gefeit, mal ein bisschen Hilfe bekommen zu müssen. Oder liegt die Cyankalikapsel schon bereit?
06.03.2007, 09:59 von polline
Profil ansehen
Hallo Irm,

ich glaube diesbezüglich gibt es tatsächlich keine Handhabe, es sei denn, Du willst Dir Ärger und Streitereien mit dem Mann an Land ziehen.

Überlege, ob es das bischen Weg wirklich Wert ist, sich zu grämen!?

Oder türmen sich dort schon die Müllberge?

Augenroll hat es schon richtig ausgedrückt. Bis zur Mitte des Weges, was Deins ist einfach kehren.

Über den Rest, versuch doch einfach drüberzustehen, solange es nur um sowas geht, ist es den Ärger nicht wert.
So wie Du den Mann beschreibst, wirst Du ihn eh nicht ändern können. Wo kein Wille, da kein Weg!

L.G. Polline
06.03.2007, 09:56 von dunkelROOT
Profil ansehen
augen(t)roll

schnuffel

bin ganz verwirrt -was denn jetzt drei Fragezeichen
06.03.2007, 09:54 von Irm
Profil ansehen
Augenroll, dein Sozialgesülze in allen Ehren,aber den Sozialtrip
habe ich hinter mir.
Mich stört der Dreck.
Irm
06.03.2007, 09:39 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Es handelt sich wohl um einen etwas abgestürzten Schluckspecht
mit dem man nicht ein klärendes Gespräch führen kann.

Bedenken Sie bitte, dass Alkoholismus eine Krankheit und kein Vergnügen ist.

Sie haben praktisch keine Handhabe, außer nur bis zur Mitte des Weges zu reinigen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter