> zur Übersicht Forum
01.04.2008, 08:33 von Nixe_Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kautionsbestätigung
Über die vereinbarte und geleistete Mietkaution liegt mir noch immer keine Bestätigung vor.
Weder Nachweis eines angelegten Sparbuches / Kautionskontos o.ä.

Ist auch ein Vermieter gewerblicher Objekte verpflichtet, diesen Nachweis zu führen und die gesetzeskonforme Anlage und Verzinsung nach §551 BGB umzusetzen oder gilt dies nur für Wohnraum? (Gemäß § 551 BGB müssen Kautionszahlungen getrennt vom Vermögen des Vermieters angelegt und verzinst werden. )

Viele Grüße!
Alle 13 Antworten
01.04.2008, 12:53 von Mortinghale
Profil ansehen
Ist doch eindeutig, oder?

Da steht aber nichts von irgendeinem Nachweis.

01.04.2008, 11:32 von Nixe_
Profil ansehen
sag ich doch *grins*

DANKE!!! an alle
Nixe
01.04.2008, 11:27 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
dann muss er es natürlich auch verzinsen und Dir jeweils die Zinsen mitteilen - er muss Dir wohl auch die abgeführte Zinsabschlagsteuer bestätigen, denn da die Zinsen dann Dir zustehen, mußt Du diese bei der Einkommensteuererklärung angeben, kannst aber auch die gezahlte Zinsabschlagsteuer ansetzen.

Gruß

Stefan
01.04.2008, 11:15 von Nixe_
Profil ansehen
`Tschuldigung, na klar meine ich das Mietkonto

@stefan: ich habe extra nachgelesen, es ist wortwörtlich im MV so vereinbart.
Ich tippe es ab:
(Höhe der Kaution...) "Der Vermieter hat diese Geldsumme getrennt von seinem Vermögen bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Zinsen stehen dem Mieter zu. Sie erhöhen die Sicherheit. Bei Beendigung des Mietverhältnisses... "

Ist doch eindeutig, oder?

lg, Nixe
01.04.2008, 11:06 von johanni
Profil ansehen
edit: @johanni Merci für den Vorschlag. Wenn der Besitzer dem nachgekommen ist, fülle ich dann das Kautionskonto wieder auf, oder?

?? das Kautionskonto?, Du meinst das Mietkonto!! , ja!

Und du brauchst den Nachweis insbesondere für den Fall, dass der Vermieter insolvent wird!!

Johanni
01.04.2008, 11:04 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@nixe

Nochmal:

Wenn bei Gewerbeflächen nicht ausdrücklich eine Verzinsung im Vertrag vereinbart wurde dann gibt es auf die Kaution keine Zinsen bzw. diese stehen dem Vermieter zu, also wird es auch darüber keinen Nachweis geben.

Gruß

Stefan
01.04.2008, 10:43 von Nixe_
Profil ansehen
Hallo

Ich habe die Kaution am 28.11.07 überwiesen. Das ist genug Bearbeitungszeit, oder?

Auch wenn keine spürbaren Zinsen angefallen sein werden, brauche ich doch die Zinsbescheinigung für das FA...

lg, Nixe

edit: @johanni Merci für den Vorschlag. Wenn der Besitzer dem nachgekommen ist, fülle ich dann das Kautionskonto wieder auf, oder?
01.04.2008, 10:42 von johanni
Profil ansehen
Hallo Nixe,

Mhm. Habe gerade den Vertrag vor mir. Da steht:
Der Mieter leistet dem Vermieter (...) eine Kaution in Höhe von xxxx€. Der VM hat diese Geldsumme getrennt von seinem Vermögen... (Text aus BGB!)

Und deshalb würde ich schrifltich auf den Mietvertrag Bezug nehmen und den Vermieter mit Fristsetzung zur Herausgabe des Nachweises auffordern.
Nicht telefonieren, sondern immer schreiben!!

Besonders wichtig, sollte der Vermieter nicht entsprechend reagieren, nach Fristablauf wieder schreiben und dann ankündigen, dass der Kautionsbetrag wegen fehlendem Nachweis von den künftigen Mietzahlungen in Abzug gebracht wird.

Sollst mal sehen, wie schnell dann der Vermieter reagieren wird.

Johanni
01.04.2008, 10:27 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Hallo,

wie lange ist es denn her ?

Es ist gar nicht einfach ein Kautionskonto zu eröffnen,
ich warte schon 1 Woche nur auf den Antrag.

Das Geld ist ja schon fast ausgegeben :-)

Gruß S. Hammer
01.04.2008, 10:18 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Die Mietkaution ist in § 551 BGB geregelt.


Wobei § 551 BGB nicht für Gewerbeeinheiten gilt, hier kann die Kaution z.B. auch eine Jahresmiete betragen, auch muß nicht zwingend eine Verzinsung erfolgen!

Nachdem im Vertrag aber die getrennte Anlage vereinbart wurde, kann natürlich ein Nachweis dafür gefordert werden.

Gruß

Stefan
01.04.2008, 10:10 von cavalier
Profil ansehen
Die Mietkaution ist in § 551 BGB geregelt.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__551.html

Mhm. Habe gerade den Vertrag vor mir. Da steht:
Der Mieter leistet dem Vermieter (...) eine Kaution in Höhe von xxxx€. Der VM hat diese Geldsumme getrennt von seinem Vermögen... (Text aus BGB!)

Also werde ich darauf bestehen. Gibt es Druckmittel? (habe schon 2x nachgefragt und wurde schwammig vertröstet.)

Möchte einfach, dass alles seine Ordnung hat - huch, ich bin ja spiessig!

Herzliche Grüße!!
01.04.2008, 09:28 von RMHV
Profil ansehen
§ 551 BGB gilt nur für MIetverhältnisse über Wohnraum.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter