> zur Übersicht Forum
07.10.2006, 11:42 von BrianProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Kaution
Hallo nochmal,

und gleich noch eine Frage...

Gestern Abend fragte ich bei einem neuen Mieter nach der Kaution.Diese steht noch aus. Er erklärte mir daraufhin, dass er noch auf die Kaution von seinem vorherigen Vermieter warte. Ich habe ihm daraufhin gesagt, dass ich dafür ja nun nichts könne, und dass sein alter Vermieter 6 Monate Zeit habe, um die Kaution zurückzugeben. Er meinte daraufhin, dass sich das geändert habe und dass man seit neustem die Kaution nur noch zur Begleichung eventueller Mietschulden und offensichtlicher, vom Mieter verursachter Mängel in Anspruch nehmen könne. Sofern beides nicht vorhanden wäre, sei die Kaution sofort zurückzugeben. Auch die Verrechnung mit eventuellen Mehr-Nebenkosten sei nicht rechtens.

Ist das so ? Hat sich das geändert ?
Das ist doch Quatsch, oder ?

Vielen Dank,

Gruß
Brian
Alle 11 Antworten
08.10.2006, 11:24 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

hier geht es doch darum, wie der Vermieter nun an seine Kaution kommen kann, ohne den Klageweg!!

Der Mieter ist eingezogen, keine Kaution gezahlt, verweist auf den Vorvermieter!

Warum ein neues Vertragsverhältnis gleich so belasten mit Klagen?
Der Mieter kann sich ja auch darauf verlassen haben, dass sein Vorvermieter ihm die sofortige Auszahlung versprochen hat. Auch solche Fälle gibst. Dann nach Auszug, läßt sich der Vermieter unendlich lange Zeit.Vielleicht hat er die Kaution auch gar nicht angelegt?? Auch so was soll es geben!!

Deshalb mein Rat mit der Abtretung, damit der Vermieter schon mal weiss, ob der Mieter die Wahrheit sagt.

LG Johanni
08.10.2006, 09:54 von Marcus
Profil ansehen
Morgeeeeen,
da hast du verdammt Recht, Christoph.
Alles andere bringt nix.
Vertrauenist vieleicht doch nicht alles
07.10.2006, 23:20 von ChristophL
Profil ansehen
Vertrauen ist gut, aber die Kaution muss ich spätesten im 3. Monat in meinen Händen halten.

Gruß Christoph
07.10.2006, 22:24 von Marcus
Profil ansehen
@all,
meiner Meinung nach ist die BESTE BASIS eines Mietverhältnisses,... VERTRAUEN ,... !!!
07.10.2006, 15:53 von johanni
Profil ansehen
Hallo Tina,

Zitat:
der vor-vermieter darf die kaution ja (zumindest theoretisch) bis ende nächsten jahres behalten.


Wie kommst Du denn darauf????

Lese doch bitte den Beitrag, der Mieter erklärt, dass er auf seine Kaution wartet, Schäden bzw. Auffrechnung wären nicht erklärt worden. Wenn dem so wäre, hat der Mieter nichts zu befürchten.

Selbstverständlich greift hier auch eine Abtretung, die wenn ordnungsgemäß angeziegt, auch greift. Der Vorvermieter muss dann an den Abtretenden zahlen.

Dieser Vorschlag ist für Brain die sofortige Überprüfungsmöglichkeit, ob ihm der Mieter die Wahrheit sagt.

LG Johanni

07.10.2006, 15:45 von Tina
Profil ansehen
zum vorschlag meines vorredners:

würde ich auf keinen fall machen.
der vor-vermieter darf die kaution ja (zumindest theoretisch) bis ende nächsten jahres behalten.
ausserdem weisst du ja nicht, wie hoch die kaution war, und ob das dann überhaupt stimmt.
und du weisst auch nicht, ob der mieter nicht in seiner vorherigen wohnung schäden angerichtet hat, die der vor-vermieter jetzt mit der kaution ausgleicht.
und: der vor-vermieter ist zu nichts dergleichen verpflichtet, du hättest keinerlei handhabe, das geld einzufordern.

lass dich bloss nicht auf so einen deal ein!

sollte sich herausstellen, dass der vor-vermieter das geld braucht, um evtl. schäden auszugleichen, bist du der dumme.
07.10.2006, 15:39 von johanni
Profil ansehen
Hallo Brain,

gehe zunächst den "eleganten" Weg, suche Deinen Mieter persönlich auf und lasse Dir eine sofortige, unwiderrufliche Abtretung seiner Kaution vom Vorvermieter geben. Dann hast Du schon mal einen kleinen Hinweis darauf, ob der Mieter Dir die Wahrheit sagt.
Wenn er die Abtretung unterschrieben hat, diese sofort auch schriftlich dem Vorvermieter mit der sofortigen Zahlungsaufforderung auf Dein Konto anzeigen.

Wenn der Mieter sich weigert, würde ich sofort wie schon geraten, verfahren.

LG Johanni
07.10.2006, 14:47 von Tina
Profil ansehen
wir machen das übrigens so, dass die mieter die schlüssel zur wohnung erst dann bekommen, wenn die kaution eingegangen ist (bzw. bar bezahlt wurde). sicher ist sicher.
mag sein dass die mieter dann darauf hinweisen, dass sie das recht haben, die kaution in raten zu bezahlen, aber dann müssen sie sich eben eine andere wohnung suchen...

sprich: reihenfolge ist bei uns: mietvertrag unterzeichnen, kautionseingang abwarten, DANN erst wohnungs- und schlüsselübergabe.
07.10.2006, 14:41 von ChristophL
Profil ansehen
Da kann ich meinen vorrednern nur zustimmen. Alles Mist!!

Gruß Christoph
07.10.2006, 14:36 von Tina
Profil ansehen
stimmt nicht.

und: mahne SOFORT die kaution an, evtl. drohe mit mahnbescheid.
sonst siehst du das geld nie und hast nie die möglichkeit, bei schäden oder mietschulden einen ausgleich zu bekommen.
07.10.2006, 14:19 von Marcus
Profil ansehen
Hallo Brian,
is´ quatsch !
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter