> zur Übersicht Forum
24.09.2007, 12:16 von IchProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Heizungsverbrauch - Vergleichswerte?
Gibt es irgendeinen Richtwert, mit dem man beweisen kann, dass der Mieter zu wenig heizt und damit die Schimmelbildung begünstigt?

Hintergrund ist die Schimmelbildung in der Mieterwohnung:

5Raum-Wohnung, 130m² Erdgeschoss
Einzug 01.06.06
Verbrauch bis 17.11.06: 1070kWh

Vergleichsbare Wohnung im Haus:
4Raum-Wohnung, 112m² Erdgeschoss
Einzug 01.01.06
Verbrauch bis 31.12.06: 17352kWh
Alle 6 Antworten
26.09.2007, 16:50 von ChristophL
Profil ansehen
Meine Mieter haben im Jahr 2006 einen GAS Verbrauch von 14800 kw/H gehabt. Die Wohnfläche betrug 145m².

Gruß Christoph
26.09.2007, 09:12 von Bernd
Profil ansehen
@nass01

Fernwärme wird immer weniger Bezug haben da die Erzeugungsverluste extern angefallen sind und nur die Verbrauchsenergie gelifert wird.
Bei Eigenerzeugung hast du sämtliche Verluste von Kesseln Bevorratung und Stillstandsverluste die erstmal vom theroretischen Energiegehalt des Betriebsstoffes abgehen.

Im Endeffekt kommt man meisten, nicht immer!, auf die gleichen Endkosten.
25.09.2007, 15:22 von johanni
Profil ansehen
Hallo Ich,

[
Zitat:
quote]5Raum-Wohnung, 130m² Erdgeschoss
Einzug 01.06.06
Verbrauch bis 17.11.06: 1070kWh


Würde mal sagen, normaler Verbrauch, könnt ihr euch nicht mehr an den Sommer 2006 erinnern?

Zitat:
Vergleichsbare Wohnung im Haus:
4Raum-Wohnung, 112m² Erdgeschoss
Einzug 01.01.06
Verbrauch bis 31.12.06: 17352kWh



Würde mal sagen, auch normal, da der Mieter ja im Januar 2006 eingezogen ist und da war tiefster Winter!!

Johanni
25.09.2007, 15:05 von nass01
Profil ansehen
Zitat:
Es gibt verschiedene Vergleichswerte, einfach mal unter "Heizspiegel" googeln. Hier finden Sie z.B. den Heizspiegel des Mieterbundes für 2006:

http://www.mieterbund.de/pdf/Heizspiegel%202007.pdf

Der Ganzjahreswert Ihrer Vergleichswohnung scheint da im Mittelfeld zu liegen.


Diese Liste halte ich für sehr bedenklich, warum erfordert ein mit Fernwärme beheiztes Haus weniger Energie wie ein mit Öl beheiztes Haus?
Eine KW/h ist eine KW/h egal mit welcher Energie ich heize nur die Kosten der einzelnen KW/h unterscheiden sich bei der unterschiedlichen Energiearten.

Auch ist es Ansichtssache wie ich es mit der Einstufung halte, der Mieter legt den niedriegen Verbrauch als Masstaban und der Vermieter den Hohen Masstab.
Die Liste enthält nicht mal eine Einstufung nach Bj, des Hauses oder Wärmeschutzmassnahmen.
Für Mich ist die Liste nicht das Papier wert auf der diese gedruckt ist.
24.09.2007, 16:45 von Bernd
Profil ansehen
Oha, das ist ja ein Sparfuchs.

Der lebt nach der Devise, damals in Stalingrad wars kälter, also stellt euch nicht so an!
Nur hatten die damals keine Häuser mitgeschleppt.

Das der deine Mietsache kaputt macht müsste auch dem dümmsten Rechtsverdreher auffallen.
Such dir Beistand bei einem Bausachverständigen, um gleich dem "Vermieter hat keine Ahnung" entgegen zu treten.
24.09.2007, 16:35 von Ulrich
Profil ansehen
Es gibt verschiedene Vergleichswerte, einfach mal unter "Heizspiegel" googeln. Hier finden Sie z.B. den Heizspiegel des Mieterbundes für 2006:

http://www.mieterbund.de/pdf/Heizspiegel%202007.pdf

Der Ganzjahreswert Ihrer Vergleichswohnung scheint da im Mittelfeld zu liegen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter