> zur Übersicht Forum
05.09.2007, 10:18 von zaunkoenigProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Heizkosten halbieren - Nie mehr Schimmel!
Hallo,

o.k., ich spinne jetzt mal ein klein wenig rum, tue dies jedoch nicht ohne Hintergrund.

Mal angenommen es würde eine alternative Raumheizungsmöglichkeit zu den bekannten Systemen am Markt angeboten mit folgenden, groben Werten:

- Grundinvestition ähnlich bekannter Heizungssysteme (notwendig, auch bei Umstellung)
- Abgeschlossener Heizkreislauf für jede Wohnung/Haus
- Eigenständige Energiegewinnung (verringert Kosten nochmals) oder Energiefremdbezug
- Halbierung der Heizkosten
- Gesünderes Raumklima
- Nie mehr Schimmel, auch bei schlecht oder nicht belüfteten Räumen
- Für Neubauten und Altbauten gleichermaßen verwendbar.
- Keine Isolierungsmaßnahmen notwendig, weder innen noch außen
- volle steuerliche Berücksichtigungsfähigkeit als Werbungskosten oder haushaltsnahe Dienstleistung (§ 35a EStG)
- öffentliche Fördermöglichkeiten durch Zuschüsse

Wen würde dies spontan in einen Investitionstaumel treiben?

Und ich rede hier nicht von der nichtexistenten eierlegenden Wollmilchsau, sondern von einer Produktinnovation, die bisher nicht bekannt ist, und an deren Verbreitung ich zur Zeit arbeite.

Bitte nicht falsch verstehen, wenn ich momentan noch keine näheren Angaben machen kann. Die Konkurrenz schläft nicht. Bis die vertraglichen und patentrechtlichen Dinge alle erledigt sind, bedarf es noch ein paar Wochen oder Monate. Aber das Angebot wird spätestens ab 01.01.2008 in Europa verfügbar sein.

Denkt mal an die Energieausweise und die Möglichkeit der Mietsteigerungen, die mit einer solchen Maßnahme verbunden sein können.

Betrachtet es als einen Test zur Bestimmung der Nachfrage.

Danke!
Alle 67 Antworten
01.11.2007, 15:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Mit der heißen Luft die Du hier im Forum verbreitest, kannst Du ganz Berlin heizen.



Wissen Sie was heiße Luft ist? Das hier:

http://www.infrasolar.de/
Also mich interessierts auch, da ich den in die Jahre gekommenen Veritherm Brennwertölkessel in einem Objekt bald ersetzen muß...werde mir auch wieder nen Veritherm anbieten lassen, denn die Firma ist ausgesprochen hilfsbereit und kompetent (möchte mal nen Buderus-Techniker ans Telefon kriegen, der mir ausführlich per Fernwartung bei der Fehlersuche hilft und nicht gleich auf den teuren Reparaturdienst verweist).

Hat jemand schon mal Erfahrungen mit nem modulierenden Ölkessel gemacht?

Alle bisherigen alternativen Heizungssysteme die mir angeboten wurden, waren entweder nicht erprobt, nicht zugelassen oder nicht einsetzbar...daher bin ich ja mal sehr gespannt was hier präsentiert werden soll (wobei mich diese Geheimduselei schon sehr wundert...weshalb als PN, ist die Heizung etwas unanständiges oder gar illegales?)

S.
30.10.2007, 20:29 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Zitat:
Und ich war so naiv zu glauben, ab gestern kann ich dank Zaunkönigs Hilfe kostenlos heizen.


Mit der heißen Luft die Du hier im Forum verbreitest, kannst Du ganz Berlin heizen.
30.10.2007, 17:24 von Augenroll
Profil ansehen
Und ich war so naiv zu glauben, ab gestern kann ich dank Zaunkönigs Hilfe kostenlos heizen.
30.10.2007, 10:55 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Mir ist aber jetzt schon kalt! Die Heizperiode hat ja bereits begonnen!

Dann mindern sie doch schleunigst ihre Miete und weinen sich in einem Mieter Forum aus.

30.10.2007, 09:23 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Leider hat der Provider die homepage noch nicht freigegeben. Das geschieht aber innerhalb dieser Woche, vermutlich zum 01.11..


Mir ist aber jetzt schon kalt! Die Heizperiode hat ja bereits begonnen!
29.10.2007, 22:27 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Ist heute nicht der Tag, wo das Geheimnis gelüftet werden sollte?


Jepp, die Ankündigung lautete ab Anfang der Woche.
Leider hat der Provider die homepage noch nicht freigegeben. Das geschieht aber innerhalb dieser Woche, vermutlich zum 01.11..
Da dies ein Feiertag ist, folgt die Info dann wohl am 02.11.
Und wenn die Site doch früher verfügbar ist, dann auch früher. In jedem Fall aber diese Woche.

29.10.2007, 18:11 von hecke
Profil ansehen
glaubst du, das jemand ihm einen tuerschluessel freiwillig anvertraut ??? der darf nicht laenger machen...
29.10.2007, 17:59 von JollyJumper
Profil ansehen
Jetzt macht er bestimmt ne Überstunde!
29.10.2007, 17:48 von hecke
Profil ansehen
@ morti:
29.10.2007, 17:42 von Mortinghale
Profil ansehen
Klar, aber erst nach Dienstschluß.



29.10.2007, 17:25 von Augenroll
Profil ansehen
Ist heute nicht der Tag, wo das Geheimnis gelüftet werden sollte?
29.10.2007, 12:45 von igor1166
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig,
klingt alles sehr vielversprechend.
Hätte dan dem System ebenfalls Interesse.
Bitte PN.

Vielen Dank und viel Glück damit
igor1166
29.10.2007, 12:21 von micka66
Profil ansehen
Hallo zaunkönig,

hatte mich seinerzeit schon gemeldet, habe bislang aber noch keine PN erhalten. Interesse ist jedenfalls immer noch da.

gruß micka66
29.10.2007, 11:39 von peter98
Profil ansehen
Hallo zaunkoenig,

nachdem ich nun den ganzen Tread gelesen habe, bin ich sehr gespannt auf die inovative Lösung.
Für nähere Infos per PN wäre ich deshalb auch dankbar.
29.10.2007, 11:29 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Montagmorgen, AR sitzt wieder an seinem Dienstcomputer und bescheißt seien Arbeitgeber



Jeden morgen, Joke111 sitzt wieder an seinem absetzbaren Computer und bescheißt seine Mieter und die Steuerzahler.

29.10.2007, 11:07 von rabeho
Profil ansehen
nun habe ich schon sehr viel hier gelesen,
und bitte auch um Infos....

Hört sich vielversprechend an....
29.10.2007, 10:50 von Joke111
Profil ansehen
Montagmorgen, AR sitzt wieder an seinem Dienstcomputer und bescheißt seien Arbeitgeber
29.10.2007, 08:39 von Augenroll
Profil ansehen
Wann wird denn die Heizung Marke "Perpetuum Mobile" bei HSE erhältlich sein???
27.10.2007, 23:52 von Cora
Profil ansehen
Hallo zaunkönig

auch ich habe großes Interesse, auch meine Mieter würden sich freuen weniger Geld für Heizung zu zahlen.

Ebenfalls ggf. Interesse am Vertrieb.

Warte mit Spannung.

27.10.2007, 21:54 von Fragender
Profil ansehen
Hallo,
ich habe auch Interesse an den Informationen. Vielen Dank.
27.10.2007, 15:58 von Maxxi
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig,

ich würde mich auch über nähere Infos freuen.

Hört sich wirklich vielversprechend an!

Danke und Gruß!
Maxxi
27.10.2007, 15:05 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Und Deine Frau würde vermutlich juchzen vor Freude.


Bestimmt - aber wegen einer Heizung?
27.10.2007, 14:46 von Sowas
Profil ansehen
habe ebenfalls Interesse
27.10.2007, 08:01 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@frankyboy

Ich habe da eine viel elegantere Lösung. Und Deine Frau würde vermutlich juchzen vor Freude.

Also auch für Dich die Info Anfang der Woche.

27.10.2007, 07:50 von frankyboy
Profil ansehen
Moin
Habe ebenfalls Interesse.

Weil hier grad einige auf dem Haufen sitzen die sich für Heizungen interessieren gleich mal eine Frage:
GasTerme als Etagenheizung.
Das Prinzip dürfte klar sein.
1 Brenner, verschiedene Zimmer und 1 elektrischer Temperaturfühler im Wohnzimmer.
Das Wohnzimmer ist auf der Sonnenseite und an manchen Tagen springt die Heizung garnicht mehr an.
Die anderen Räume liegen auf der Schattenseite und kühlen restlos aus.
Frauchen möchte jetzt in ihrem Zimmer am Computer arbeiten und der Raum ist kalt.
Natürlich kann sie ihren Heizkörper aufdrehen, aber solange der Termostat im Wohnzimmer sagt das es warm genug ist, bleibt die Heizung kalt.
Abhilfe:
Scheiss auf den Elektro-Wohnzimmer-Termostat und die Temperatur wird über die Vorlauftemperatur geregelt.
Nachteil:
Die Heizung muss laufen um festzustellen das es warm genug ist.
Das funktioniert, ist aber Energieverschwendung.
Fiktion:
Das Termostatventil an jedem Heizkörper ist per Kabel, Lan, Wlan, sonstwie mit der Terme verbunden und kann die Terme direkt einschalten.
Gibt es solch TermostatVentile?
Wenn ja wo? Adresse? Url?
Gruss Frank
27.10.2007, 01:38 von Ruppert1
Profil ansehen
Hallo,
habe ebenfalls interesse
26.10.2007, 22:56 von Veilchen
Profil ansehen
Habe ebenfalls Interesse

Veilchen

26.10.2007, 21:04 von jaegermeister
Profil ansehen
habe Intresse!!
26.10.2007, 16:56 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
... aber nur für Vermieter!


Glaub ich nicht, denn es macht bei Heizungen u.ä. wirtschaftlich keinen Sinn, den Markt künstlich einzuengen.
26.10.2007, 15:44 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
Ooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhh eine Geheimheizung!


... aber nur für Vermieter!
26.10.2007, 15:43 von Augenroll
Profil ansehen
Ooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhh eine Geheimheizung!

Wie spannend.
26.10.2007, 14:14 von Dernie
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig,

hätte da auch ernsthaftes Interesse dran!!!

Gruß,
Dernie
26.10.2007, 12:35 von polline
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig!

Das scheint ja wirklich mal was POSITIVES zu sein!
Bin ich brennend dran interessiert!



Liebe Grüße

Polline
26.10.2007, 11:36 von Melanie
Profil ansehen
bin gespannt!
26.10.2007, 11:29 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

nach einigen Schwierigkeiten und einer notwendigen Organisationsumstellung ist es nun soweit.

Ab Montag, den 29. Oktober 2007 werden die Informationen an alle diejenigen übermittelt, die ihr Interesse bekundet haben. Jeder weitere Interessent, der sich meldet, wird ebenfalls informiert.

Kontaktaufnahme dann bitte über die angegebenen Kontaktdaten.

Wünsche Euch allen viel Spaß und Freude mit dem Angebot.

07.09.2007, 12:43 von Melanie
Profil ansehen
Hi Zaunkönig, weißte was?
Ich stell mich dann als weiterer Musterkunde im Bereich Rhein/Main zur Verfügung....dann bekomm ich dem Umbau doch umsonst, oder?!
07.09.2007, 12:40 von johanni
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig,

würde mich auch sehr über weiter Informationen freuen, da ich zur Zeit eine größere Wohnbaumaßnahme plane.

Das, was Du so schilderst, wäre ja zu schön um wahr zu sein.
Wünsche Dir, das der "Behördenkram" nicht zu lange dauert.

Johanni
07.09.2007, 11:15 von jaegermeister
Profil ansehen
Denk auch an mich. PN
07.09.2007, 01:32 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Halbierung der Heizkosten


lange Unterhosen und ein langarmiges Wollshirt tragen, das halbiert die Heizkosten
06.09.2007, 17:16 von micka66
Profil ansehen
OK, denk an mich und schick mir ´ne PN.

Gruß micka66
06.09.2007, 16:08 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Leute, ihr werdet sehen, alles was ich bisher von mir gegeben habe ist so unglaublich schön und einfach, man mag es nicht glauben, selbst wenn man es gesehen hat.

Die Vorbereitungen laufen. Es wird erfahrungsgemäß ein paar Wochen dauern.

Selbst bin ich nur Investor. Wie der Vertrieb aufgebaut wird, dass ist noch Gegenstand von weiteren Besprechungen. Vertriebspartner vor Ort sind denkbar. Das ganze Ding wird auch eine Jobmaschiene sein.

Lasst mich einfach mal in Ruhe aufbauen. Ich habe es zum Teil mit Amateuren zu tun, die erst einmal in die richtige Bahn geleitet werden müssen. Es hilft ja auch nichts, wenn ein tolles Produkt angeboten wird und es klappt weder im Vertrieb noch in der Produktion. Und Verträge mit mehreren, voneinander unabhängigen Beteiligten gestalten sich zeitlich immer ein wenig schwierig.

Ich verspreche hoch und heilig, ihr bekommt jede Info und alle Unterlagen die ihr haben wollt und die notwendig sind. Und vermutlich werdet ihr es trotzdem nicht glauben. Aber dafür sind ja Referenzobjekte da, und glückliche und zufriedene Kunden, die die ganze Konzeption bereits in der Anwendung haben.

Alter Kaufmannsspruch: "Geschäft ist, wenn alle lachen". Und ich werde alle zum lachen bringen.

06.09.2007, 14:13 von micka66
Profil ansehen
Also wenn das so fuktionieren sollte, wie du das anpreist, bin ich für jeden Hinweis dankbar, wenn dein Projekt an die Öffentichkeit gehen kann.

Investitionen sind bei mir wegen der vorhandenen Altbauten nämlich derzeit schon angedacht.
Derzeitige Heizsysteme sich zwar noch nicht so alt (7-12 Jahre je nach Objekt), aber für innovative Problemlösungen mit vernünftiger Kosten-/Nutzenrechnung bin ich immer zu haben.

Bei der derzeitigen Entwicklung der Energiekosten muss man sich als Besitzer von Altbauwohnungen ja jedesmal doppelt rechtfertigen, wenn die Betriebskosten wieder angehoben werdne müssen.

Vertreibst du das dann selbst, oder können sich da örtliche Anbeiter(Installateure) drum bewerben??

Gruß micka66
06.09.2007, 13:22 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Heizkosten halbieren
Miete verdoppeln


gerne
Wie geht das mietrechtlich?
Bitte um Tipps - büdde!
06.09.2007, 13:12 von andreasM
Profil ansehen
Heizkosten halbieren
Miete verdoppeln

Profitgier befriedigen!

Knechte des Geldes der Macht

Ich bin schon ganz gespannt auf nähere Infos.
Wenn es etwas so tolles gäbe - na prima.

Allerdings "kein Schimmel - auch bei Benutzer-Fehlverhalten" - das ist m.E. praktisch nicht zu erreichen.
Kein Schimmel/keine Wasserdampfkondensation dazu müssten alle Wandflächen immer so ausreichend warm/erwärmt sein, dass sich kein Wasserdampf niederschlagen kann.
Ein Kleiderschrank an der Außenwand macht m.E. jede noch so durchdachte Lösung zunichte ...

Aber warten wir mal ab ...
Gerne auch PN
05.09.2007, 15:42 von Augenroll
Profil ansehen
Bin auch schon gespannt.

Nun haben Sie die Leute ja hier schön angefüttert.
05.09.2007, 15:32 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@Melanie

Zitat:
oder sind sie auch bei Fremdbezug schon halbiert und mit eigenständiger EG nochmals gesenkt?


Ita est (So ist es).

Wenn die entsprechende Fläche vorhanden ist, finanziert sich die Heizung inkl. aller Anschaffungsaufwendungen, der Wartung, dem Unterhalt komplett selbst.

Dies ist schon beim durchschnittlichen Eigenheim (4 Personen) fast immer gegeben - Subventionierung eneuerbarer bzw. regenerativer Energien sei Dank.

05.09.2007, 14:37 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Hi Mel,

Du bist ja heut geizig, willst von der Hälfte nochmal die Hälfte sparen..

Gruß S. Hammer
05.09.2007, 12:51 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Eigenständige Energiegewinnung (verringert Kosten nochmals) oder Energiefremdbezug

und
Zitat:
Heizkosten halbieren

werden die Heizkosten nur mit eingenständiger Energiegewinnung letztlich HALBIERT, oder sind sie auch bei Fremdbezug schon halbiert und mit eigenständiger EG nochmals gesenkt?
05.09.2007, 12:47 von Melanie
Profil ansehen
na dann spuck mal aus per pn, hätte nur gerne die genutzte Energieart erfahren....
05.09.2007, 12:44 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@Sledge_Hammer

Wie verteilt die Sonne ihre Wärme?
Gleiches Prinzip!

@Melanie

Nein, keine Erdwärme

@Sommer

gerne. Und konstruktive Kritik ist mir herzlich willkommen.
05.09.2007, 12:41 von Sommer
Profil ansehen
Also vor geraumer Zeit setzte ich mich mit Heizungssystemen auseinander um zu entscheiden, ob ich ein EFH
- wärmedämmen
oder
- heizungstechnisch modernisieren sollte (es gab da einen Ölkessel, Niedertemperatur, also schon recht gut aber auch schon in die Jahre gekommen)

Das Geld reichte nicht für beides und ich habe mir so ziemlich JEDES Heizsystem angeschaut - von Solvis-Speicherlösungen mit Solaranschluß, Wärmepumpe, Erdwärme, Pelletheizungen...

Hatte einen Haufen teilweise sehr engagierter Techniker und Erfinder hier mit teilweise sehr originellen Lösungen.
Sie hatten alle ihre Macken, die dann auch trotz eigentlich günstigen Preises die Investitionen auf rund 25.000 € getrieben hätten:

Die Erwärmelösungen fielen Weg weil die Wasserbetriebe es nicht erlauben.

Alle Niedertemperaturlösungen wie Wärmepumpe, passive Sonnenaufheizung usw. hätten es erforderlich gemacht, die Heizflächen enorm zu vergrößern - über Decken- oder Fußbodenheizungen bei denen feine, mit Wärmetransportmedium gefüllte Röhren verlegt werden müssen o.ä....also überall die Wände aufdoppeln oder neu einputzen lassen.

Die Solarlösungen sind dank der massiven Förderung immer noch viel zu teuer in der Anschaffung - wenn man nicht gerade Strom damit einspeist, zahlt man drauf.

Pellets hätten einen Speicherplatz von rund 8 t erfordert...wohin damit?

Fazit: Wir haben das Geld in die Wärmedämmung und neue Fenster gesteckt und für den Rest den Öltank füllen lassen - da sind wir dann auch mit den 25.000 hingekommen aber diese Maßnahme wird sich immer auszahlen - egal welche Heizung da drinnen ihre Dienste tut...

Also daher: biete mir Dein System an sobald Du es für marktreif hälst aber rechne mit einem kritischen und schon durch alle Sümpfe hoffnungsvollen Erfinderlebens getappten Kunden...

S.
05.09.2007, 12:41 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

@Jobo

falls nicht durch meinen Nachtrag die Fragen inzwischen beantwortet sind, hier in Ergänzung:

Heizkörper und Leitungsnetz können bleiben. Der Heizkessel bzw. die Therme ist nicht mehr notwendig. Lediglich beim Einsatz selbsterzeugter Solarenergie müsste ausgetauscht werden. Ist aber für die grundsätzliche Beheizung der Räume nicht notwendig sondern lediglich ein zusätzlicher Anreiz sich unabhängig zu machen.

Null Emmisionen, null Störgeräusche.

Das mit dem Schimmel bezieht sich darauf, dass es keine Kondensbildung mehr in den Räumen gibt. Die ist nahezu ausgeschlossen und kann letztlich nur noch im Bereich von Nasszellen (Badezimmer) auftreten. Allerdings sind auch hier bisher keine Anhaltspunkte für Schimmelbildung durch das Heiz- und Lüftungsverhalten bekannt.

Es wird kein Wohnraum verringert. Der Heizungskeller sowie Lagerräume für Brennmaterial (Brikett, Koks, Holz, Pellets etc.) fallen weg und könnten als zusätzlicher Nutzraum zur Verfügung stehen (z.B. Haussauna). Lediglich wer selbst Strom erzeugt bedarf eines Raums für die Energieumwandlung und -speicherung (aber dieser Raum ist ja nun durch Wegfall der Heizungsanlage verfügbar).

Der Einsatz kann erfolgen pro Raum (als Ergänzung zum herkömmlichen Heizungssystem, z.B. für Kellerräume die meist nicht im Verbundsystem angeschlossen sind), pro Wohnung, pro EFH/ZFH/MFH.
Es spielt keine Rolle ob Neubau, Altbau oder Denkmal.

Als Mustergebäude dienen bisher:

- Ein Museum
- Ein Golfclub mit Wellnessbereich
- mehrere Ein- und Mehrfamilienhäuser (von der exklusiven Villa über den Altbau bishin zum Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert).
- Ein Bürohaus

Die Handwerkerleistungen (Arbeitslohn) sind nach § 35a EStG als haushaltsnahe Dienstleistung berücksichtigungsfähig, soweit die im Gesetz vorgegebenen Voraussetzungen erfüllt sind. Rechnung mit Trennung Material + Arbeitsleistung, Bezahlung über Konto, Aufwand für den eigenen Haushalt des Steuerpflichtigen (also für jedes eigengenutzte Objekt und für jede Mietwohnung).

Welche Fördermöglichkeiten es gibt, wie die steuerlichen Abzugsmöglichkeiten sind, wird alles auf der neuen Homepage verlinkt werden. Auch die Möglichkeit sich aktuelle Verbrauchswerte eines Objektes anzusehen (Zeitraum frei verfügbar).

05.09.2007, 12:39 von Melanie
Profil ansehen
hier kann doch nur von einer Variante mit Erdwärme die Rede sein, oder?
05.09.2007, 12:37 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Einmalige Investition 6.500 Euro.

Damit sind alle Räume heiztechnisch versorgt. Es bedarf keines zusätzlichen Heizraums mehr (es gibt also keine zentrale Heizanlage).



Dann krieg ich endlich mein 20 qm Zimmer im alten Heizkeller :-)

@ Zaunkönig

wie soll die Wärme verteilt werden ??

50% Heizkosten hab ich schon gespart durch Einsatz eines Kaminofens. 1000€ einmalig. Setzt natürlich offene Bauweise und Luft in die oberen Etagen voraus..

@all

kann ich wärmstens empfehlen, auch bei den Mietern Reduzierung von 15.000 kwh auf 7.000 kwh für 130 qm Wfl.
Mieterkamin 250€ einmalig für den Mieter.

Gruß S. Hammer
05.09.2007, 12:21 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Investitionskosten:
Beispiel anhand eines Musterhauses. 135qm. Altbauvilla in Berlin. Einmalige Investition 6.500 Euro.

Damit sind alle Räume heiztechnisch versorgt. Es bedarf keines zusätzlichen Heizraums mehr (es gibt also keine zentrale Heizanlage).

Zusätzliche Investitionskosten liegen an der Neigung sich energiewirtschaftlich zu verselbständigen (z.B. Solartechnik). Hier wäre dann der Energiewandler anstelle der Heizungstherme zu sehen. Überschüssig erwirtschaftete Energie wird an einen Versorger abgegeben.
Erträge aus dem Energieverkauf sind, gmessen an der Größe der Anlage, gewerbesteuerfrei, USt-frei und unterliegen lediglich der Einkommensteuer (Einkünfte aus Gewerbebetrieb, keine Gewerbeanmeldung notwendig).

Dies ist aber eine Erweiterungsmöglichkeit. Wie gesagt, mit der Investition von 6.500 Euro kann ein ganzes Haus versorgt technisch versorgt werden.

Es gibt keine Heizkörper mehr, die irgendwo sichtbar sind. Es bedarf keiner Versorgungsleitungen (was den Neubau günstiger macht). Im Zusammenhang mit Wärmedämmung der Außenwände ließe sich noch zusätzlich Energieverbrauch und somit Kosten einsparen (wird gerade gutachterlich durch Wissenschaftler einer schweizer Universität untersucht).
Es gibt fast keinen Wärmeverlust, auch wenn Ritzen und Spalten (Fenster, Züren, Mauerwerk) vorhanden sind.
Absolut ideal für Allergiker, da es keines Luftaustausches bedarf.

Wer in seinen vier Wänden Schwimmbad und Wellnessbereich sein eigen nennen darf, der spart mit dieser Technologie bis zu 70% der notwendigen Energiekosten für den Unterhalt (ich werde nach Vertragsabschluss ein entsprechendes Wellness- und Fitnesscenter benennen, welches die Technik anwendet).

Funktionsweise wie der größte Energielieferant, den wir kennen - Die Sonne. Eine Technik, die von alten Kulturen eingesetzt wurde und jetzt einfach energieeffizienter gemacht ist.

Soviel kann ich im Augenblick sagen. PN mit konkreten Angaben verschicke ich erst, wenn meine Investition geschützt ist und die neue Homepage steht. Sorry, aber das muss sein.

Ich bin sicher, dass sich mittelfristig diese Technologie durchsetzen wird und alle anderen Heizungssysteme vom Markt drängen wird.
Wer noch über Nachtstromspeicherheizungen verfügt, sieht sich ohnehin gezwungen, hier zu investieren.

05.09.2007, 11:46 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Zaunkönig
- Grundinvestition ähnlich bekannter Heizungssysteme (notwendig, auch bei Umstellung)
Wie rechnest Du die Grundinvestition, denn nachträglichen austausch des Leitungsnetzes und der Heizkörper ist ja wesentlich teurer ?

- Abgeschlossener Heizkreislauf für jede Wohnung/Haus
Wird dadurch der Wohnraum verringert ?

- Eigenständige Energiegewinnung (verringert Kosten nochmals) oder Energiefremdbezug
Entstehen da störende Emmisionen ? (Schall, Abgase usw..)

- Halbierung der Heizkosten

- Gesünderes Raumklima

- Nie mehr Schimmel, auch bei schlecht oder nicht belüfteten Räumen
Bezieht sich das im Vergleich auf die konvensionelle Lüftung(Fenster)?

- Für Neubauten und Altbauten gleichermaßen verwendbar.

- Keine Isolierungsmaßnahmen notwendig, weder innen noch außen
Sehr interessant gerade für bestehende Bauten ohne ausreichender Isolierung!

- volle steuerliche Berücksichtigungsfähigkeit als Werbungskosten oder haushaltsnahe Dienstleistung (§ 35a EStG)
Ob es den Kriterien Stand hält ?

- öffentliche Fördermöglichkeiten durch Zuschüsse

Wen würde dies spontan in einen Investitionstaumel treiben?

Interessant ist das auf jeden Fall !
Jobo
05.09.2007, 11:38 von dunkelROOT
Profil ansehen
Hmm na gut. Ich saniere in den den nächsten zwei Jahren mehrer Whg, bitte um mehr informationen zu diesem Thema.

Oder eignet sich das nur für Einfamilienhäuser??

dR
05.09.2007, 11:20 von Mortinghale
Profil ansehen
Gut, Zaunkoenig,

ich nehme das ernst und bekunde Interesse (obwohl mich das mit der haushaltsnahen Dienstleistung immer noch irritiert).

05.09.2007, 11:18 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Dir ist aber schon klar, daß Du als Privatmann nicht mit spaltbarem Material hantieren darfst ?
Das hat ihm sein Pfleger nicht gesagt.

Nix für ungut,
dp
05.09.2007, 10:51 von Melanie
Profil ansehen
in welchem Zahlenbereich (Hausnummer genügt) würde die Investitionssumme denn liegen???
05.09.2007, 10:49 von cavalier
Profil ansehen
Hallo zaunkönig

schließe mich S. Hammer an.
05.09.2007, 10:45 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Moin Zaunkönig,

na dann bin ich aber gespannt..

Bitte per PN

Gruß S. Hammer
05.09.2007, 10:44 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

kommt Leute, Ihr solltet mich doch inzwischen ein wenig beurteilen können.

Nehmt das Thema bitte ernst, weil ich hier weder vorhabe irgendjemanden mit dubiosen Methoden abzuzocken, noch irgend etwas illegales oder halblegales zu betreiben.

Ich nehme die Möglichkeit einer Finanzinnovation wahr, heißt dass ich ganz alleine jede Menge Geld investiere und am Ende mit einem Unternehmen auf den Bauch falle, wenn es denn schief geht. Ihr seid da alle außen vor.

Es geht im Moment einfach nur um die Möglichkeit. Theoretischer Ansatz. Wenn die Gesamtkonzeption abgeschlossen ist, und da gehören meine vertraglichen Regelungen dazu, dann verlinke ich zur (noch zu schaffenden) Homepage und dann ist die Thematik auch für jeden greifbar, nachprüfbar und vor allem auch vor Ort anschaubar. Inzwischen gibt es einige Modellprojekte, die seit mindestens einem Jahr die Technik einsetzen.

Versucht einfach mal ernsthaft zu bleiben.

05.09.2007, 10:35 von dunkelROOT
Profil ansehen
Für diese Innovationen gibt es einen Namen:

SchneeBallSystem

dR
05.09.2007, 10:23 von Mortinghale
Profil ansehen
Sag mal, Zaunkoenig,

Dir ist aber schon klar, daß Du als Privatmann nicht mit spaltbarem Material hantieren darfst ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter