> zur Übersicht Forum
01.11.2007, 10:01 von tinkerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Hausverwaltung ist untätig
Hi,
wir haben als Eigentümer einer Eigentumswohnung folgendes Problem. Der Hausverwalter hat weder für letztes 2006, noch für dieses Jahr 2007 eine Eigentümerversammlung einberufen. Anmahnungen schriftlich, auch per Einschreiben sind ohne Erfolg. Die Jahresabrechnung für das Jahr 2006 fehlt auch und auch hier sind Anmahnungen ohne Erfolg. Die Abrechnung 2005 erhielten wir kurz vor Jahresende 2006. Das Problem für uns sollten wir versehentlich einen Fehler in der Jahresabrechnung
für unseren Mieter machen ( es ist die erste die wir erstellen), so können wir eine korrigierte Abrechnung nicht mehr fristgerecht zustellen.Es zählt nicht der Eingang der ersten Abrechnung, sondern nur das Eingangsdatum der
"berichtigten" Abrechnung. Dann könnte der Mieter eine evtl. Nachzahlung ablehnen, mal abgesehen davon das es auch nicht schön für den Mieter ist so lange warten zu müssen.
Wie können wir den Hausverwalter bewegen eine rechtzeitige Abrechnung abzuliefern ? Wie können wir ihn bewegen endlich wieder eine, ja auch vom Gesetz her vorgeschriebe Eigentümerversammlung abzuhalten ? Gibt es für Hausverwaltungen so etwas wie eine Innung,..... ?
Herzlichen Dank !
Tinker
Alle 8 Antworten
01.11.2007, 19:13 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Tinker,
so wie Du es schilderst stehst Du auf verlorenem Posten.
Also gemäß WEG Recht sind gewisse Dinge vorgeschrieben,Abrechnung Wirtschaftsplan usw. Dein Verwalter scheint es aber nicht so genau zu nehmen.
Ich an Deiner Stelle würde mich persönlich mit dem Verwalter unterhalten um zum einen den Vertrag zu bekommen und ihm zum anderen klar zu machen, dass er gemäß geltenden Recht verstößt.
Wenn der Verwalter sich nicht kooperativ zeigt und schneller die Abrechnung erstellt würde ich den Rechtsweg einschlagen, denn Du bist gegenüber dem Mieter veranwortlich und nicht der Verwalter.

Jobo
01.11.2007, 12:52 von tinker
Profil ansehen
Jobo
es ist eine kleine Wohnung, im Haus gibt es nur 8 Einheiten.
Nein, einen Verwaltungsbeirat gibt es nicht.
Den Vertrag hätten wir gerne !!!! haben wir aber nicht , somit kann ich darüber auch leider nicht viel sagen.
Den meisten Eigentümern ist alles recht egal, da inaktive Hausverwalter auch Vorteile bieten. Da die meisten Wohnungen von den Eigetümern selbst bewohnt werden ist der Bedarf an einer pünktlichen Abrechnung nicht so groß , zumal ich denke d. es eher Nachzahlungen geben wird ( Heizöl etc.)

stefan_nuernberg
eine Klage hätten wir gerne vermieden, dauert lange, hilft uns und unserem Mieter nicht unmittelbar. Suche nach einer schnellen Lösung,
auch weil:
durch die fehlende Eigentümerversammlung 2006 und 2007, die letzte Abrechnung von 2005 nicht abgesegnet ist! Hätte diese denn so im Streitfall denn eigentlich Bestand.

Welcher Verein Haus & Grund oder so, ist empfehlendswert ?

Danke für die bisherigen Ratschläge
01.11.2007, 12:36 von johanni
Profil ansehen
Hallo Tinker,

Zitat:
Wie können wir den Hausverwalter bewegen eine rechtzeitige Abrechnung abzuliefern ? Wie können wir ihn bewegen endlich wieder eine, ja auch vom Gesetz her vorgeschriebe Eigentümerversammlung abzuhalten ? Gibt es für Hausverwaltungen so etwas wie eine Innung,..... ?


Der schnellste Weg ist zum Amtsgericht und den Sachverhalt dort mit dem Rechtspfleger besprechen!!

Johanni
01.11.2007, 12:15 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Tinker,
wie groß ist Eure WEG ?
Wie sieht der Verwaltervertrag aus, vorallem hinsichtlich Terminzusagen zur Erstellung der Abrechnung aus?
Gibt es einen Verwaltungsbeirat ?

Ich denke entsprechend dieser Angaben läßt sich leichter ein Tip geben. Denn wenn sich die WEG zum Besipiel einig ist, läßt es sich auch besser gegen den Verwalter vorgehen.

Jobo
01.11.2007, 12:03 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ist der Umkehrschluss erlaubt ?


Er ist jedenfalls nicht verboten.
01.11.2007, 12:02 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
..Innungen gibt es nur für ehrbare Handwerksberufe!


Ist der Umkehrschluss erlaubt ? Dann ist das mal wieder ein pauschaler Schwachsinn.
01.11.2007, 11:49 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Gibt es für Hausverwaltungen so etwas wie eine Innung,..... ?


Nein, Innungen gibt es nur für ehrbare Handwerksberufe!
01.11.2007, 10:08 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Eine Innung o.ä. gibt es nicht, Verwalter kann jeder werden, eine einfache Gewerbeanmeldung genügt. Eventuell ist Euer Verwalter Mitglied in einem Berufsverband (Briefbogen?), dann kann man darüber meist ganz schön Druck machen.

Um ihn zur Erledigung zu bewegen, müsst Ihr nach den Bestimmungen des WoEigG klagen, das würde ich aber über einen Anwalt machen.

Vielleicht sollte man den Verwalter auch klar machen, dass er sich natürlich schadensersatzpflichtig macht, wenn Euch Nachteile im Verhältnis zu Euren Mietern durch die verspäteten Abrechnungen entstehen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter