> zur Übersicht Forum
24.10.2007, 13:05 von Ulrike67Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Hausverwaltung ist untätig
Wir haben eine Eigentumswohnung in einer Wohnanlage. Wir hatten vor zwei Jahren Problemen mit Schimmelbefall. Die Hausverwaltung hat reagiert und einen Gutachter vorbei geschickt. Das Ergebnis war dass es zum einen am Lüftungsverhalten des Mieters gelegen hat (der ist inzwischen ausgezogen) und zum anderen an der mangelnden Bausubstanz.
Die Fenster ist für die Laibung wohl zu klein bemessen und auf dem Balkon dringt Feuchtigkeit ein und Fugen müssen neu geschlossen werden. Die Verwaltung vertröstet uns immer wieder und hat bisher keinen Handwerker beauftrag. Mittlerweile steht dies sogar im Protokoll der Eigentümerversammlung. Wir mahnen regelmäßig aber es tut sich nix.
Kann ich den Handwerker selbst beauftragen auf Kosten der Gemeinschaft?
Hat die Verwaltung nicht die Pflicht die Bausubstanz in ordentlichem Zustand zu halten?

Wie soll ich Eurer Meinung nach weiter Vorgehen?
Zu sagen wäre noch, dass mehrere Wohnungen dieses Problem haben. Im August fand eine Begehung der Wohnung statt und wir wurden glatt vergessen.
Alle 15 Antworten
24.10.2007, 14:29 von Jobo
Profil ansehen
die beiden haben das noch nicht verstanden !

Zitat:
Was sollen denn Mieter dafür können?
Vor allem wenn das Problem nichts mit einem Mieter zu tun hat.
In der oben genannten Sache geht es nicht um Mieter !!

Die Frage war auch eine andere !
Ich kann Johanni nur beipflichten.
Jobo

24.10.2007, 13:55 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
13.23 AR - 13.27 AM
13.45 AM - 13.47 AR

Komisch, dass die beiden Trolle nie zur gleichen Zeit schreiben - müsste doch bei den häufigen Beiträgen nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit irgend wann einmal vorkommen!

Erklärt wirklich einiges!

Gruß

Stefan
24.10.2007, 13:54 von Dernie
Profil ansehen
@AR: Nichts zum Thema, das ist richtig, aber auf eine Frage von Ihnen eingegangen!
24.10.2007, 13:47 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie,

schade wieder nichts von Ihnen zum Thema.
24.10.2007, 13:45 von andreasM
Profil ansehen
Ach Derni, wieder nix zum Thema!
Setzen 6!

AM
24.10.2007, 13:41 von Dernie
Profil ansehen
@AR: Das ist faktisch eine Lüge! Sie sind offensichtlich schon wieder im Nachteil. Wie so häufig!!!!

@AM: Wie schon erwähnt: Armer Wicht!!!!!!
24.10.2007, 13:30 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie,

Warum so unsachlich?

Warum schreiben Sie eigentlich nie was zum Thema?
24.10.2007, 13:27 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
AM - Sie armer armer Wicht! Sie selbst u


Derni, Sie sind ein Troll!
<°>###><

Ich verstehe gar nicht, warum hier einzelne immer und immer wieder unsachliche Beiträge publizieren. Wir sollten hier eine ruhige und sachliche Diskussion führen, meinetwegen auch eine Kontroverse; aber immer Themen bezogen und sachlich. So wie ich und einige andere das auch praktizieren.

Auch müssen wir hier aufpassen, da einzelne immer wieder versuchen zu provozieren und das Forum zu stören.

Ich hoffe, dass sich dies in Zukunft verwirklichen lässt.

AM
24.10.2007, 13:23 von Dernie
Profil ansehen
Zitat:
Ja, deshalb bin ich ja oft im Vorteil.


Ja, und deshalb ist dieser Wicht(igtuer) genau wie sein Gesinnungsgenosse noch viel öfter im Nachteil.

Hauptsache quergeschossen, gelle!?

AM - Sie armer armer Wicht! Sie selbst und besonders auch Ihre Anverwandten sowie Erzeuger haben mein vollstes Mitgefühl!!!
24.10.2007, 13:14 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Dem Mieter will ich nix - nur der Hausverwaltung.



Versuchen Sie möglichst, sich mit den anderen Eigentümern darüber zu verständigen. Gemeinsam lässt sich besser gegen die Verwaltung argumentieren.

Sie können dann nebenbei noch herausfinden, welche "Fronten" es gibt.

@Johanni,

Zitat:
Und für Herrn Augenroll: wer lesen kann ist immer im Vorteil

Ja, deshalb bin ich ja oft im Vorteil.
24.10.2007, 13:13 von johanni
Profil ansehen
Hallo Ulrike,

Zitat:
Kann ich den Handwerker selbst beauftragen auf Kosten der Gemeinschaft?
NEIN!!

Ich würde schriftlich die Hausverwaltung nun abmahnen und letzte Frist zur Beseitigung setzen. Nach fruchtlosem Ablauf, d.h. die hausverwaltung hat nichts unternomen, sofort aber wirklich sofort und unverzüglich einen Anwalt mit der weiteren Bearbeitung beauftragen!! Die Kosten des Anwaltes hat dann die Hausverwaltung zu tragen!!

Und für Herrn Augenroll: wer lesen kann ist immer im Vorteil

Johanni
24.10.2007, 13:11 von Musti1000
Profil ansehen
Achtung - die Trolle augenroll und andreasM (sind eine Person!) stürzen sich immer sofort auf allen neuen User und versuchen diese zu verunsichern!

Gar nicht darauf reagieren!
24.10.2007, 13:10 von andreasM
Profil ansehen
100 Prozent Miete gibt es nur für 100 Prozent Wohnwert, so wie es beim Mietvertragabschluss vereinbart war. Sinkt der Wohnwert, muss auch die Miete sinken.

Nach dem Gesetz muss der am Ort ansässige Vermieter Fehler und/oder Mängel der Mietsache beseitigen bzw. reparieren. Macht er das nicht, so kann der Mieter unter Umständen den Mangel selbst zu Lasten des Vermieters beheben lassen, er hat eventuell Schadensersatzansprüche oder ein Zurückbehaltungsrecht an der monatlichen Miete. Bei "schwersten" Mängeln kann er sogar recht schnell fristlos kündigen.
Das bedeutenste Recht eines Mieters bei Wohnungsmängel ist aber derzeit die Mietminderung. Solange Wohnungsmängel vorliegen, kann und sollte der Mieter die Miete kürzen, das heißt, er hat das direkte Recht vermindert Miete zu zahlen. Nach dem deutschen Gesetz (BGB) spielt es keine Rolle, ob der Vermieter den Mangel zu verantworten hat oder auch nicht. Selbst Mängel, die von Dritten hervorgerufen werden, auf die der Vermieter keinen Einfluss hat, und Mängel, die er möglicherweise gar nicht abstellen bzw. beseitigen kann, berechtigen den Mieter zur direkten Minderung, so zum Beispiel der Lärm aus einem Betrieb oder anderer Unternehmung bzw. Störungen, welche von einer angrenzenden Baustelle ausgehen. Entscheidend ist allein, dass ein Mangel vorliegt, welcher den Wohnwert der gemieteten Einheit/Whg mindert.

AM
24.10.2007, 13:08 von Ulrike67
Profil ansehen
Dem Mieter will ich nix - nur der Hausverwaltung.
24.10.2007, 13:07 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Die Fenster ist für die Laibung wohl zu klein bemessen und auf dem Balkon dringt Feuchtigkeit ein und Fugen müssen neu geschlossen werden. Die Verwaltung vertröstet uns immer wieder und hat bisher keinen Handwerker beauftrag. Mittlerweile steht dies sogar im Protokoll der Eigentümerversammlung.


Diesen Baumangel haben Sie als Eigentümerin voll selbst zu vertreten!

Was sollen denn Mieter dafür können?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter