> zur Übersicht Forum
03.02.2008, 21:16 von SteiniProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Haustürschlüssel
Wir haben ein Haus mit zwei Wohnungen. Eine davon ist vermietet, eine bewohnen wir selbst. Wir leben in vertrauensvollem Miteinander, unsere Wohnung und andere Räume des Hauses sind auch während unserer Abwesenheit nicht abgeschlossen. Die Mieterin ist meine Mutter. Sie hat jetzt gegen unseren erklärten Willen und ohne unser Einverständnis einen Haustürschlüssel an ihren Sohn (meinen Bruder) weitergegeben. Dazu muss ich sagen, dass sich das gegenseitige Vertrauen aus bitterer Erfahrung nicht auf meinen Bruder erstreckt. Wie sollen wir uns verhalten? Können wir den Haustürschlüssel zurückfordern? Meine Mutter ist schließlich durch mich (ihre Tochter) in Notfällen versorgt.
Alle 3 Antworten
04.02.2008, 09:52 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
wenn es der haustürschlüssel ist, dann darf sie das nicht.
Das stimmt nicht. Sie darf es!
Ich gehe mal davonaus dass Deine Mutter in einer separaten Wohnung in dem Haus wohnt und eine MIETVERTRAG (schriftlich oder ggf. mündlich nach BGB) hat, Dementsprechend hat sie sicher 2 oder mehr Wohnungs- und natürlich Hauseingangschlüssel.
Diesen Schlüssel kann sie selbstverständlich einer Person Ihrer Wahl (Pflegedient, Zivi, Putze, Geliebtem, etc.) überlassen, wenn diser nötig ist um ihre die Wohnung zu erreichen.
Rein aus versicherungstechnischen Gründen kann man hier nur empfehlen die eigene Wohnungtür zu verschließen.
Ansonsten gespräch mit Mutter suchen und Situation erklären (wenn diese ih nicht bekannt ist) oder BGB 573a.

Gruß JJ
04.02.2008, 08:30 von rioverde
Profil ansehen
hallo,

wenn es der haustürschlüssel ist, dann darf sie das nicht.
deine mutter ist mieter und darf nur dann den haustürschlüssel weitergeben, wenn der vermieter das gestattet.auch wenn sich das nun blöd anhört, deine mutter ist mieter und hat nur ein begrenztes befugnisrecht über dein grund und boden. nur die wohnung ist ihr also als besuchsrecht überlassen, wen hingegen du auf deinen grund und boden lassen willst, ist im groben sinn , deine sache.sollte sich dein bruder begründet irgendwann mal strafbar gemacht haben innerhalb deines grundstücks, gib ihm hausverbot, mündlich reicht schon , schriftlich ist besser und teile das deinem mieter mit. sollte dagegen verstossen werden, ruf die polizei.

mfg verctrarioverde
03.02.2008, 22:31 von Cora
Profil ansehen
Mir schwebt etwas vor: so was ähnliches hatten wir schon mal.

Also, wenn die Mutter die Wohnung gemietet hat, kann sie ihre Schlüssel an jeden vergeben, an den sie will.
Euch bleibt dann nichts anderes übrig als eure Wohnung künftig zu verschließen. Es sei denn, die alte Dame zeigt sich einsichtig.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter