> zur Übersicht Forum
22.09.2006, 09:31 von Dina_1Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Hausmeisterkosten
Hallo zusammen,

Hausmeisterkosten 2005. Pos. "Führung Lohnkosten."

Mieterverein: "Klar ist allerdings, dass die Pos. "Führung Lohnkosten" in ihrer Aufstellung aus den Kosten herauszurechnen ist, da es sich hier um nicht umlagefähige Verwaltungskosten handelt."

Darf ich die Position "Führung Lohnkosten" auf die Mieter umlegen? Sind die Kosten umlagefähig oder nicht? Gabs in Vergangenheit irgendwelche Urteile diesbezüglich? Wie kann ich am besten reagieren?

Danke.
Dina
Alle 8 Antworten
22.09.2006, 18:28 von Ulrich
Profil ansehen
Zitat:
Was ist unter Lohn- und Lohnnebenkosten zu verstehen??
Gehört vielleicht Pos. "Führung Lohnkosten" hin?


Eben das genau nicht; hatten RMHV und ich schon gesagt und ergibt sich auch so aus dem von Ihnen selbst zitierten Urteil des LG Berlin. Unter Lohnnebenkosten versteht man Steuern (z.B. pauschalierte Lohnsteuer, Krankenkassenbeitrag, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung - natürlich nur die Anteile, die der Arbeitgeber zu tragen hat).

Nicht aber die Kosten der Lohnabrechnung, die der Arbeitgeber entweder selbst oder durch Dritte (Steuerberater) machen lässt. Diese kosten tragen Sie selbst und können sie nicht auf den Mieter umlegen, weil sie keine Betriebskosten sind.
22.09.2006, 14:47 von Dina_1
Profil ansehen
Danke für die Antworten

Eine Frage habe ich noch.

Was ist unter Lohn- und Lohnnebenkosten zu verstehen??
Gehört vielleicht Pos. "Führung Lohnkosten" hin?
22.09.2006, 12:47 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
Ulrich » 22.09.06 11:24 «

Auch wenn Mietervereine nicht zu meinen Freunden zählen: da hat er wohl Recht.

Eigentlich macht die Aufzählung in den zitierten Urteilen schon klar, dass Kosten des Steuerberaters für die Abrechnung des Hausmeisterlohnes nicht zu den umlegbaren Betriebskosten für den Hausmeister gehören.


Das sehe ich genauso...
Die Kosten einer Lohnabrechnung sind ebenso Verwaltungskosten wie z.B. die Kosten für die Erstellung der Betriebsksotenabrechnung. Ausnahmen davon sind in § 2 Betriebsksotenabrechnung explizit genannt für Heizung, Warmwasser,Wasser und Müll. Mithin sind nur Kosten umlagefähig, die unmittelbar durch eine verbrauchs- oder verursachungsabhängige Verteilung anfallen.
22.09.2006, 11:24 von Ulrich
Profil ansehen
Auch wenn Mietervereine nicht zu meinen Freunden zählen: da hat er wohl Recht.

Eigentlich macht die Aufzählung in den zitierten Urteilen schon klar, dass Kosten des Steuerberaters für die Abrechnung des Hausmeisterlohnes nicht zu den umlegbaren Betriebskosten für den Hausmeister gehören.

22.09.2006, 10:58 von Dina_1
Profil ansehen
@ Kasperkopf
Danke für deine Hilfe

Kann ich mich auf diese zwei folgende Urteile beziehen

Kosten für den Hausmeister sind umlagefähige Nebenkosten, wenn dies im Mietvertrag wirksam vereinbart ist. Zu den Kosten gehören alle Lohn- und Lohnnebenkosten, also auch Lohnsteuer, pauschalierte Lohnsteuer, Sozialbeiträge, Urlaubsgeld usw. (LG Berlin 67 S 436/96; GE 97, 687).

Zu den Kosten für den Hauswart gehören die Lohnkosten und Sozialbeiträge, nicht aber eine Telefonkostenpauschale (AG Kleve 3 C 424/88, WM 1989, 28 und AG Charlottenburg MM 1988, 367).

Danke.
Dina.
22.09.2006, 10:33 von Kasperkopf
Profil ansehen
Halo Dina,

spannende Frage, hatte ich auch noch nicht, da ich die Lohnabrechnung über eine Software selbst für die Hausmeister erstelle und dafür keine gesonderte Rechnung an die Hauseigentümer sende, da ich das als Bestandteil meiner Verwaltertätigkeit sehe.

Würde dem Mieterverein rotzfrech antworten, wenn sie der Meinung sind, dass das nicht umlagefähig ist, sollen sie Dir ein entsprechendes Urteil zeigen. Das würdest Du dann selbstverständlich gerne prüfen.

Gleichzeitig mal beim Verwalter anfragen, ob das mit dem Steuerberater unbedingt sein muss. Mit der richtigen EDV sind das nur ein paar Minuten Aufwand jeden Monat.

Gruss Kasperkopf
22.09.2006, 10:11 von Dina_1
Profil ansehen
Hallo Kasperkopf,

ja, genau.Das sind Steuerberaterkosten, der die Lohnabrechnung erstellt.
22.09.2006, 10:01 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Dina,

was verbirgt sich denn hinter "Führung Lohnkosten"? Der Steuerberater, der die Lohnabrechnung erstellt?

Gruss Kasperkopf
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter