> zur Übersicht Forum
03.09.2007, 15:11 von koerdyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Haus gekauft - wo ummelden
Hallo liebe Forumssnutzer,

ich lese schon einige Zeit bei Euch mit und habe nun heute auch einmal eine Frage.

Zum 1. August haben mein Lebensgefährte und ich von meiner Oma ein vermietetes Dreifamilienhaus gekauft. Die Umschreibung im Grundbuch ist allerdings bisher noch nicht abgeschlossen.

Nun meine Frage:
Wo muss ich überall Bescheid geben, dass ich neuer Besitzer bin? Oder läuft das zum Teil automatisch?
Mieter ist klar, das haben wir bereits gemacht und auch die Miete geht schon bei uns ein.
Aber was ist mit Stadt, Müllabfuhr, Kabelbetreiber, Schornsteinfeger etc.
Nicht, dass meine Oma da weiter Rechnungen bekommt.

Liebe Grüße und schonmal vielen Dank!
Kirsten
Alle 8 Antworten
05.09.2007, 14:07 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
und der Verzicht auf das Vorkaufsrecht der Gemeinde -> 50€




dies sollte vor dem Kauf durch einen Notar erfolgen !!!!!!

Wichtig !!!!
05.09.2007, 13:19 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Das einzige was von alleine kommt ist der Grunderwerbsteuerbescheid und der Grundsteuerbescheid.

.



und der Verzicht auf das Vorkaufsrecht der Gemeinde -> 50€

Viel Glück

S. Hammer

05.09.2007, 13:15 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo,

einen Auszug aus dem Grundbuch kannst du für nichts gebrauchen!

Also leg los!

Das einzige was von alleine kommt ist der Grunderwerbsteuerbescheid und der Grundsteuerbescheid.

Gruß,
dp
05.09.2007, 13:12 von Sommer
Profil ansehen
Also wer misstrauisch ist, kann selber beim Grundbuch nachfragen - meist ist den Firmen das wurscht so lange jemand zahlt. Also unbedingt vom Vorbesitzer Jahresbescheide/Verträge und Rechnungen aushändigen lassen und entsprechende Daueraufträge einrichten!

S.
05.09.2007, 13:07 von koerdy
Profil ansehen
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich hatte irgendwie gehofft, das läuft zum Teil automatisch. Nun gut, dann werde ich jetzt mal Briefchen schreiben.
Oder sollte ich vielleicht besser auf die Eintrgung im Grundbuch warten und davon gleich eine Kopie beilegen?

Liebe Grüße
Kirsten
04.09.2007, 08:39 von Sommer
Profil ansehen
Also: Schönes Fax erstellen und an alle möglichen Stellen schicken - die jeweiligen Geschäftszeichen nicht vergessen. Als da wären: Stromversorger, Versicherer, Gasversorger, Wasserversorger, Schornsteinfeger, Finanzamt/Grundsteuerstelle, Müllabfuhr und Straßenreiniger, alle Firmen mit denen Wartungsverträge bestehen, Hausreiniger, Schneebeseitiger, Kabelbetreiber.

Dabei gleich mal kritisch durchforsten; oft ist das eine prima Gelegenheit, die Kosten zu senken da viele Uraltverträge an denen lange nicht gerüttelt wurde.

S.
03.09.2007, 16:53 von Kobes
Profil ansehen
AR ist ja noch ganz unterhaltsam (wenn auch dann und wann etwas zuviel des guten).

Aber AM gibt ja wirklich nur geistigen Dünnschiss von sich.
03.09.2007, 15:16 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Hallo, Glückwunsch,

erstmal bei allen die euch einfallen. Dann den Ordner mit den Rechnungen der Oma durchsehen, ob jemand vergessen wurde.

Sollten doch noch Rechnungen an die Oma gestellt werden, zurücksenden mit neuer Anschrift.

Mfg S. Hammer
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter