> zur Übersicht Forum
17.01.2008, 20:46 von MaxmaxProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Grundstücksgesellschaft GBR Gründung
Hallo Leute,
ich beabsichtige mir meinen Eltern eine Grundstücksgesellschaft GbR zu gründen.

Hat einer von euch da Erfahrung mit ?

Vielen Dank im voraus
Alle 11 Antworten
18.01.2008, 10:35 von johanni
Profil ansehen
Hallo Maxmax,

Zitat:
ich beabsichtige mir meinen Eltern eine Grundstücksgesellschaft GbR zu gründen.


Hierzu wurde ja schon geraten, Steuerberater oder Anwalt kontaktieren.

Ich würde dazu ergänzend empfehlen, einen Wirtschaftsberater einzuschalten. Diese bieten gleichzeitig Rechtsberatung an. Also alles aus einer " Feder"!!
Denn bei einer Gründung können viele Fehler gemacht werden und da sich jede Gründung ja ausschließlich auf die persönichen Verhältnisse beziehen ist fachlicher rat ein unbedingtes " Muß"!! Hierbei spielt auch die Erbfolge eine nicht geringe Rolle.

Viel Glück!

Johanni
18.01.2008, 10:35 von Maxmax
Profil ansehen
Hallo JolyJumper,

der große Vorteil der GBR soll ja sein, dass wenn bei einem Gesellschafter mal "etwas schiefffffffffff" geht, dann kann quasie auf nem Bierdeckel der gesellschaftsanteil an die übringen Gesellschafter verkauft werden, und das Vermögen ist sicher vor Zugriff dritter!!!!!
18.01.2008, 10:14 von JollyJumper
Profil ansehen
@Maxmax
Um verbindliche Auskünfte zum Thema Steuer zu erhalten empfehle ich auch Steuerberater notar etc.
Bei mir ist die Situation noch etwas anders gelagert.
Wir haben keinen direkte Gesellschaftervertrag!
Grundsätzlich bildet sich eine GBR ja da wo quasi merere Leute zusammen ein Geschäft bereiben.
Bei mir ist das so das wir eine Grunstücksgemeinschaft sind. Wir haben die Immobilien zusammen gekauft. Anteile eines jeden ist der Anteil gem. Grundbuch. Das ist aber quasi auch eine GBR.
Jeder haftet mit seinem A*sch für alles!
Wir haben aber auch nur eine Immobilie. Für mehr hat es noch nicht gereicht!
Wie es sich in deine speziellen Fall mit Gründung GBR + GBR erwibt Immobilie verhaält kann ich leider nicht beurteilen.
Daher siehe Empfehlung 1. Satz.
Hinsichtlich Deinem Vater + Frührente wüde ich mal tippen, das dies der Rente nicht entgegensteht.
Beim Bezug einer Rente sind Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalanlage ja nicht schädlich.
Wie es mit Einnahmen aus Gesellschafteranteilen steht weiß ich allerdings nicht ganau.
Solange er aber nicht geschaftsführend in der Gesellschaft tätig ist könnte ich mir vorstellen dass es ähnlich gelagert ist.

Gruß JJ
18.01.2008, 10:10 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Maxmax

Mit dem "Wert des Geschäftes", also wohl dem Gesellschaftsvermögen, im Prinzip also frei mit dem Notar verhandelbar.

Bitte meinen Beitrag nicht falsch verstehen - der Vertrag muss nicht zwingend vom Notar aufgesetzt werden, das könnt Ihr selbst, wenn Ihr Euch das zutraut.

Der Notar muss nur die Unterschriften beglaubigen, d.h. Ihr marschiert mit dem fertigen Vertrag zum Notar, unterschreibt ihn dort und der Notar bescheinigt, dass die aufgeführten Leute auch wirklich selbst in seinem Beisein unterschrieben haben.

Das kostet nicht die Welt, auf jeden Fall viel weniger, als wenn der Notar den Vertrag für Euch entwirft!

Die Frage ist nur, ob Ihr beim Gesellschaftsvertrag dann auch alles richtig macht, ggfs. solltet Ihr das beim ersten Mal doch besser vom Notar erledigen lassen, bevor hier Fehler entstehen, die nachträglich nicht oder nur teuer zu reparieren sind.
18.01.2008, 10:06 von Maxmax
Profil ansehen
Hallo,

bei einer Gesellschaft die bei seiner Gründung noch keinen Immobilienbesitz hat, mit welchem Wert wird dann die Notarurkunde bemessen ?
18.01.2008, 09:38 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Ein Gesellschaftsvertrag für eine GbR muss normalerweise nicht notariell beglaubigt werden, anders ist es aber, wenn die GbR Immobilien erwerben will. Dann muss eine notarielle Beglaubigung erfolgen, da sonst der Gesellschaftsvertrag nicht bezüglich des Grundbucheintrages anerkannt wird!

Ins Grundbuch wird nur eintragen "A., B. und C. als Gesellschafter der ... GbR", die Anteile sind also aus dem Grundbuch nicht ersichtlich.

Die GbR kann natürlich jederzeit auch noch weitere Grundstücke kaufen, sofern dies der Gesellschaftszweck zuläßt - es gibt z.B. von Immobilienunternehmen GbRs, die laut Gesellschaftsvertrag nur auf den Erwerb eines genau definierten Objektes ausgerichtet sind.

Die Frage mit der Frührente des Vaters kann ich leider nicht beantworten!
18.01.2008, 09:18 von Dernie
Profil ansehen
@MaxMax:

Alsoooo, nicht böse sein!!! Aaaber: Bei solchen (zum Teil) grundlegenden Frage, solltest Du Dich DRINGENDST an einen Steuerberater oder Rechtsanwalt mit dem entsprechenden Fachgebiet wenden!!!!

Ich versuche mal (natürlich OHNE Wahrheits-Garantie!!!!!) auf einiges zu antworten:

Zitat:
Muss ein Gesellschaftervertrag auch von einem Notar beurkundet werden ? Was kostet das ?

Nein! Ist unterschiedlich!
Aaaber: Je nach Hintergrund dieser Aktion sollte der Vertrag DRINGENDST von einem versierten Anwalt/Notar erstellt werden. Sinnvoll ist eine notarielle Beurkundung zur fiskalischen Anerkennung aber auf jeden Fall.
Hmmm, bin mir gerade etwas unsicher, ob nicht doch (wegen Immobilien) ein Notar zwingend erforderlich ist.

Zitat:
Ins Grundbuch kommen ja dann alle Gesellschafter [...]

Ist das so? Die GbR ist doch Eigentümer, also gehört auch diese in das Grundbuch.

Zitat:
Mit einer Gesellschaft "Musterstraße XY" kann man dann auch später mal noch eine Immobilie kaufen ?

Sprich m.E. nichts dagegen.

Zitat:
Welchen Gesellschaftszweck schreibt man dann in den gesellschaftsvertrag ?

Na - den Zweck der Gesellschaft!
z.B.: Erwerb, Verkauf und Verwaltung von Immobilien.

Zitat:
Darf er ohne seine Rente zu gefährden auch Gesellschafter werden ?

Ähm - was hat das eine mit dem anderen zu tun????

Eine ganz andere Frage ist die nach den zu zahlenden Steuern! Natürlich muß er seinen Anteil des Ertrags der GbR versteuern!

Wie gesagt: Auf zum Steuerberater und/oder Anwalt!!!!

VG,
Dernie
18.01.2008, 08:58 von Maxmax
Profil ansehen
PS.

an: JollyJumper

ich habe ganz vergessen!!!!! wie sieht es bei meinen Eltern aus, mein Vater ist Frührentner!!! Darf er ohne seine Rente zu gefährden auch Gesellschafter werden ?

Danke im voraus
18.01.2008, 08:54 von Maxmax
Profil ansehen
Hallo JollyJumper ,

ja also Fragen habe ich viele ?

Muss ein Gesellschaftervertrag auch von einem Notar beurkundet werden ? Was kostet das ?

Ins Grundbuch kommen ja dann alle Gesellschafter, wird dort auch angegeben wer zu welchem Prozentsatz beteiligt ist ?

Mit einer Gesellschaft "Musterstraße XY" kann man dann auch später mal noch eine Immobilie kaufen ?

Welchen Gesellschaftszweck schreibt man dann in den gesellschaftsvertrag ?

Vielen Dank im voraus
18.01.2008, 07:20 von chum
Profil ansehen
Vieleicht sollten Sie auch im Forum für Steuerberater nachfragen, ansonsten wie von JollyJumper beschrieben.
-------------------------------------------------------
Sorry, Antwort hilft natürlich nicht viel weiter, aber ich gehe davon aus, das steuerliche Gründe hierbei wichtig sind.
17.01.2008, 21:28 von JollyJumper
Profil ansehen
Hallo Maxmax
Das geht ja leichter als man denkt!
Ich habe vor über 5 Jahren mit meinen Eltern + Bruder eine Immobilie gekauft, jeder besitzt ein idellen Anteil am Gesamtkuchen, keine WEG.
Einmal im Jahr wird eine
Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung von Grundlagen für für die Einkommensbesteuerung gestellt.

Es läuft bei uns problemlos da alle an einem Strang ziehen (Ich sagt nur: Die Familie ist allaeees!) und sich einig sind.
Wenn es nicht so wäre hätte man sicher schnell das gleiche Chaos wie in mancher WEG!
Was möchtest Du denn speziell wissen???

Gruß JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter