> zur Übersicht Forum
02.03.2005, 16:56 von nat_hawk99Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Grundsteuer
Eine kurze Frage: kann ich, in einem von mir selbst bewohnten Zweifamilienhauses die Grundsteuer auch auf den Mieter ablegen? Wenn ja, zu wieviel Prozent?
Im Voraus Vielen Dank!
Gruss,
Nathalie
Alle 16 Antworten
02.03.2005, 17:43 von Eigentuemer
Profil ansehen
bitte bitte bitte

so ist das meistens - es sollte aber vereinbart sein
MfG
02.03.2005, 17:41 von nat_hawk99
Profil ansehen
ok! der betrag kommt ungefaehr auf's Gleiche raus, etwas weniger!!! VIELEN VIELEN DANK!!!!!
02.03.2005, 17:37 von Eigentuemer
Profil ansehen
Kellerräume zählen nicht zur Wfl.
also 210 gesamt
MfG
02.03.2005, 17:37 von ich_bins
Profil ansehen
Im allg. also Grundsteuer : 210 qm * 90 qm = Betrag den die Mieterin zu zahlen hat.
02.03.2005, 17:36 von nat_hawk99
Profil ansehen
Also meine Wohnflaeche betraegt ~120qm, ohne Kellerraeume, wovon meine Mieterin einen kleinen Raum als Abstellraum benutzt. Ihre Wohnflaeche betraegt 90qm.
02.03.2005, 17:29 von Eigentuemer
Profil ansehen
wie auch nach Personen
Grundsteuerbetrag diff durch Gesamtwohnfläche mal Wohnfl.
02.03.2005, 17:28 von ich_bins
Profil ansehen
Wie groß ist denn Ihre Wohnung in dem Haus?
Und gibts irgendwelche Nebenräume, die nur Sie alleine nutzen?
02.03.2005, 17:27 von Eigentuemer
Profil ansehen
also nochmal -
die Verteilung sollte im MV fesgelegt sein - normal Wfl.
wie groß ist denn Ihre Wohnung ?
02.03.2005, 17:26 von nat_hawk99
Profil ansehen
danke fuer die info. Jetzt noch ne dumme Frage, wie mache ich das jetzt, nach qm abrechnen???
02.03.2005, 17:24 von ich_bins
Profil ansehen
... so wie Eigentuemer schon sagt, wird in der Regel die Grundsteuer nach qm Wohnfläche
umgelegt, da sie ja nicht verbrauchsabhängig ist.
Grundsätzlich, da ja auch im Mietvertrag vereinbart, können Sie also anteilmäßig für die
90 qm der Mietwohnung die Grundsteuer erstattet bekommen.

02.03.2005, 17:24 von nat_hawk99
Profil ansehen
Also ist das rechtens so? Sie hat naemlich nachgefragt wegen den Steuern, meinte sie haette noch nie davon gehoert und jetzt wollte ich mir Auskunft geben lassen, dass das so in Ordnung ist. Umlegen kann ich offensichtlich die Grundsteuer. Jedoch war ich nicht im Klaren ob die Verteilung ok ist.
02.03.2005, 17:19 von Eigentuemer
Profil ansehen
eben - warum dann die Frage eingangs ?
wenn das so bisher praktiziert wurde ist doch ok ?
MfG
02.03.2005, 17:16 von nat_hawk99
Profil ansehen
Ich habe die Grundsteuer durch die Personenzahl, d.h. die Mieterin und mich selbst, geteilt, ihr also 50% angerechnet.Das sind EUR 15 im Monat.
02.03.2005, 17:14 von Eigentuemer
Profil ansehen
ich verstehe nicht
02.03.2005, 17:05 von nat_hawk99
Profil ansehen
Ich hatte es bei Betriebskosten/Nebenkosten mitaufgelistet. Sie hat eine 90qm Wohnung, hatte damals die Kosten halbiert, wegen Personenzahl. *ducktsich* Was nun?
02.03.2005, 17:01 von Eigentuemer
Profil ansehen
wie im MV vereinbart - wahrscheinlich entsprechend der Wohnfläche
MfG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter