> zur Übersicht Forum
03.04.2006, 12:08 von BrittProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gewerbemietvertrag
Hallo alle miteinander!!
Hätte mal ne Frage in der Hoffnung das mir hier jemand weiterhelfen kann. Wir haben im Oktober ein Mietshaus geerbt. Auf dem Hinterhof befinden sich 3 Gewerbeeinheiten. Für alle Gewerbemieter wurden neue Mietsverträge mit einer Mietfestzeitraum von 2 Jahren. Soweit denke ich das es ok ist. Seit Dezember bekommen wir stets Anrufe von den Gewerbemietern mit Beschwerden, da im Vorderhaus die Fahrräder im Flur stehen, das die Vordertür stets und ständig abgeschlossen ist. Durch die Gewerbeeinheiten entsteht dadurch ein Nachteil. Unserseits habe ich schon alles unternommen und hab mit den Mietern gesprochen, leider ohne Erfolg. Jetzt haben alle 3 Gewerbemieter fristlos gekündigt, da die Mängel durch uns nicht behoben worden sind. Meine Frage was macht ihr in solch einem Fall??? Sind die fristlosen Kündigungen berechtigt????
Vielen lieben Dank im vorab
Alle 1 Antworten
05.04.2006, 10:49 von Rita
Profil ansehen
§ 543 Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund

(1) Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

(2) Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn
1. dem Mieter der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache ganz oder zum Teil nicht rechtzeitig gewährt oder wieder entzogen wird,
... usw (Voltext z.B. unter www.dejure.org)

Eine Frist zur Abhilfe gem. § 543 Abs (3) wurde gesetzt/ist verstrichen.
Je nach Art des Gewerbes wäre es durchaus vorstellbar, dass der vertragsgemäße Gebrauch durch Fahrräder/verschlossene Vordertüre soweit eingeschränkt ist, dass ein "wichtiger Grund" i.S.d.G. für die fristlose Kündigung vorliegt.

was macht ihr in solch einem Fall??? Sind die fristlosen Kündigungen berechtigt????

Kündigung akzeptieren oder Widerspruch einlegen > ggfs. muss dann ein Richter entscheiden, ob die fristlosen Kündigungen berechtigt waren - oder nicht.

Sicher hast du die "sich nicht vertragsgemäß verhaltenden Vorderhaus-Mieter" abgemahnt > ggfs. müssten die dann für den dir von ihnen verursachten Schaden einstehen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter