> zur Übersicht Forum
15.11.2006, 01:11 von mexx19Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gewerbefläche - möchte es als Wohnung nutzen -???
Hallo,

ich habe vor kurzem ein Haus erworben, bei dem die 1. Etage als Gewerbefläche( Büro ) genutzt wurde und auch noch als solche registriert ist
Ich möchte nun aber selber einziehen und diese Räume als Wohnung nutzen.

Muss ich eine Nutzungsänderung beantragen?
Ich habe gehört, dass beim Vermieten eine Parkplatzpauschale von ca 5000€ anfallen wird....da ich aber nicht vermieten will,sondern wie schon erwähnt selber einziehen möchte...würde dass doch rein theoretisch entfallen,oder?

Vielen Dank im voraus...

Alle 3 Antworten
16.11.2006, 09:37 von Rita
Profil ansehen
Ein ähnliches Thema hatte wir die letzten Tage schon
Gewerbe in Wohnung?
http://www.steuern-online.de/cgi-local/loadforum.cgi?http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1028041&sr=26&r=threadview&a=1&t=2945810

Da Baurecht Landesrecht ist und dazu üblicherweise vorhandene Satzungen der Stadt/Gemeinde eine Rolle spielen (Stellplatzsatzung) kann man dazu nichts allgemein gültiges sagen - außer: genaues ist nur bei den jeweils im Einzelfall zuständigen Stellen zu erfahren.

15.11.2006, 09:25 von Mieterliebe
Profil ansehen
ein stellplatznachweis ist notwendig, wenn ein wohnraum in ein gewerberaum geändert wird.

die stellplätze, die bei einer nutzungsänderung in ein gewerbe nachzuweisen bzw. abzulösen wären sind schon vorhanden, denn es handelt sich bereits um einen gewerberaum - demzufolge hat diese mieteinheit bestandschutz.

damit nun aus dem gewerberaum wieder ein wohnraum wird ist hierfür eine nutzungsänderung beim bauordnungsamt zu beantragen.

KOSTEN!!! aber diese richtung ist nicht so schlimm, wohn- in gewerberaum ist intensiver.

für dein fall prinzipiell müsste das gewerbe in eine wohnung umgewandelt werden.

>>>> da aber dieser raum von dir privat, also selbst genutzt wird; du also keine mieteinnahme hast, brauchst du gar nichts zu machen. <<<<

falls du irgendwann einmal wieder ausziehst, dann hast du immer och ein gewerberaum, den du auch als solches vermieten kannst.

interessant ist dann nur, dass der strom und gas, bei deinem energieversorger, auch auf haushaltstarif umgestellt wird. denn der ist schon billiger. aber das dürfte auch kein problem sein. ab in die abrechnungsstelle - einen schachtel pralinen in die tasche und dann klappt das schon - bei so was immer an den schall aus dem wald denken. Vielleicht einfach erst einmal als "leerstand" auf deinen namen anmelden und im zweiten zug auf haushaltstarif umstellen.

liebe grüße

15.11.2006, 08:55 von buba
Profil ansehen
Zitat:
Muss ich eine Nutzungsänderung beantragen?

ja, was aber wesendlich unkomplizierter sein dürfte, als wohnungen in Büros zu ändern.
Zitat:
Ich habe gehört, dass beim Vermieten eine Parkplatzpauschale von ca 5000€ anfallen wird

hängt davon ab ob ob schon mal parkplätze zugewiesen wurden.
da solltest du dich genauer erkundigen.
vielleicht wäre es eine überlegung wert das ganze als wohnbüro zu deklarieren.(?)
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter