> zur Übersicht Forum
08.09.2007, 10:42 von willowProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gepachtete Weide belegt
Hallo,
ich habe da schon wieder ein Problem! Und zwar hatte ich von unserer Mieterin (mündlich mit 4 Zeugen) vom 15.6 bis 15.10 eine WEide gepachtet. Vor zwei Wochen habe ich meine Pferde von selbiger geholt da ich im Urlaub war und die Pferde im Stall besser versorgt werden konnten. Die Weide wurde im Winter bezaht (ihre Pferde stande dafür kostenlos in meinem Stall, was bei 5 Pferde- nehmen normahl 120 pro Pferd/Monat- schon ein echter Freundschaftsdienst war). Nun fahre ich heute zur WEide und da stehen ihre Pferde und ich komme nicht an meine Sachen.
Was kann ich nun tun?
LG
willow
Alle 17 Antworten
09.09.2007, 12:40 von willow
Profil ansehen
Zitat:
Vielleicht ist die Dame auch ziemlich sauer; das Sie auf der Weide Elektrogeräte und Kanister lagern, hatten Sie sie hiervon informiert.

Da diese Dinge zur Pferdeversorgung nötig sind kann sie deswegen nicht sauer sein. Schließlich muß eine Pferdeweide mit Stromzaun versehen sein (Versicherungstechnisch) und die Wasserversorgung muß ja auch gewährleistet sein- deshalb die Kanister.
09.09.2007, 11:11 von nass01
Profil ansehen
Stelle deine Pferde einfach mit auf die Weide, nach einiger Zeit werden die sich schon vertagen, da Du die Weide ja gemietest hast. Deine Mieterin wird sich danach bestimmt mit dir in Verbindung setzen und deine Pferde nicht einfach laufen lassen da man sowas als Pferdefreund mit 100% Sicherheit nicht macht.
Bei dem Elektrogerät handelt es sich sicher um ein Elektozaun-Impulsgeber,da wirst Du im Ernstfall Pech haben da das Gerät jeder hätte mitnemen können und kein eindeutiger Beweis erfolgen kann.
Bei dem Wassertank ist die Rausgabe schon einfacher aber diese Tanks bekommst Du für 50 EUR an jeder Ecke und hierfüt lohnt eine Klage einfach nicht.
Ich will ja nicht fiess sein, aber hau ein Loch rein und lass das Ding stehen.
Suche dir eine andere Weide in der Nähe oder versuche die Weide selber von dem Eigentümer anzumieten.
Für die ganzen Anwalskosten kanst du lieber deinen Pferden was Gutes tun.
09.09.2007, 10:47 von Uzzi
Profil ansehen
Sie haben leider nichts schriftliches, zudem haben Sie - wenn ich recht verstehe - die Weide zweckentfremdet und Anderes dort gelagert.

Ich persönlich würde sagen "Fort mit Schaden", aus meinen Fehlern lernen und nie mehr mündliche "Wurstelabreden" machen, sondern Wichtiges immer schriftlich fixieren.

Vielleicht ist die Dame auch ziemlich sauer; das Sie auf der Weide Elektrogeräte und Kanister lagern, hatten Sie sie hiervon informiert.
09.09.2007, 08:52 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Ob sich für diese paar Wochen noch eine Klage lohnt ,ist fraglich.


... wie schon gesagt, das ist eine Sache des Strafrechtes, KEIN Privatrecht. Es geht doch auch um Diebstahl.

E-Gerät was nun auch wech ist.
An meine Sache komme ich nicht da es sich um 1000 Liter Kanister handelt und ich sie nicht über den Zaun heben kann.

und sicherlich fällt dir noch was ein.

Nimm dir einen Anwalt für Strafrecht, nicht einen normalen Anwalt!

Da du zwei Zeugen hast, kannst du nur gewinnen. Und kosten tut es auch nix !!!
08.09.2007, 19:15 von Lilibeth
Profil ansehen
wünsche Dir viel Glück
08.09.2007, 18:52 von willow
Profil ansehen
Bis jetzt habe ich es ja auch so gehandhabt.
Na ich werde sowieso bis Montag darüber schlafen und dann meinen RA anrufen. Mal sehen was er dazu sagt.

Was ich am schlimmsten finde ist das sie in unserem Haus wohnt.

08.09.2007, 18:35 von Lilibeth
Profil ansehen
Ich kann sehr gut verstehen, das Du dich ärgerst ist kein feiner Zug von der Gegenseite !
Aber die Sache jetzt so weit auszudehnen, ich würde es nicht machen. Da keine finanziellen Schwierigkeiten zu erwarten sind, würde ich nach dem Motto handeln:

Der Kügere gibt nach !!

Ohne Vertrag hat man so gut wie immer "schlechte Karten"

Zéugen hin , Zeugen her , sie kommt dann auch mit irgendwelchen Zeugen an und schon ist es Aussage gegen Aussage .

Aber am Ende mußt Du selber wissen was Du tust .
08.09.2007, 17:24 von willow
Profil ansehen
Es geht mir nicht ums Geld oder die WEide sondern ums Prinzip. Hatte hier schon einiges über sie geschrieben und war immer ruhig und habe es im guten versucht. Nun ist das Maß aber echt voll und sie soll die Quittung für ihr Handeln bekommen.

Andere Frage, da ja unsere Abmachung nun von ihr gebrochen wurde, kann ich ihr noch die Stallmiete in Rechnung stellen? Sie hatte ja 5 Ponies über 4 Monate hier stehen und die Bezahlung ist nun geplatzt. Sie stand von Anfang Jan. bis Ende März hier und dafür gibt es noch mehr Zeugen (auch Tierärzte und einen Hufschmied).
08.09.2007, 16:52 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Nein, ich hatte nichts überwiesen, da es sich um ein "Tauschgeschäft" Stall gegen Weide handelte. Also bezahlt mit einer Gegenleistung.



Sieht dann glaube ich für Dich leider nicht so gut aus.

Ob sich für diese paar Wochen noch eine Klage lohnt ,ist fraglich. Wenn Du keine Rechtschutz hast, vergiss es.Von den Kosten kannst Du dir ein neues Pferd kaufen .

Aus Fehlern lernt man meistens. Das nächste mal nur noch mit Vertrag.

Zitat:
Ach und da hatte ich auch noch ein E-Gerät was nun auch wech ist.
An meine Sache komme ich nicht da es sich um 1000 Liter Kanister handelt und ich sie nicht über den Zaun heben kann.



Wenn Du nicht mit ihr persönlich reden kannst oder möchtest, würde ich ihr ein freundliches Briefchen schreiben und um die Rückgabe der Gegenstände bitten.

vG
08.09.2007, 15:24 von willow
Profil ansehen
Nein, ich hatte nichts überwiesen, da es sich um ein "Tauschgeschäft" Stall gegen Weide handelte. Also bezahlt mit einer Gegenleistung.
08.09.2007, 15:09 von prinzregent
Profil ansehen
Bitte korrigiere mich, aber du hast sehr wohl was schriftlich: du hattest ihr mal was überwiesen ! Hab ich das richtig verstanden ?!

Und mündliche Verträge sind ebenfalls einzuhalten.

Bitte nimm meinen Rat an und suche dir einen Fachanwalt für Strafrecht. Mit dem Privatrecht kommst du nicht weiter.

Das wird ein Festessen fürs Gericht. Allein die Frage vor Gericht: Wo waren ihre Pferde im Winter ?
08.09.2007, 13:17 von willow
Profil ansehen
In dem Fall habe ich nichts schriftlich da die WEide wohl nicht unterverpachtet werden darf.
08.09.2007, 13:16 von willow
Profil ansehen
Ach und da hatte ich auch noch ein E-Gerät was nun auch wech ist.
An meine Sache komme ich nicht da es sich um 1000 Liter Kanister handelt und ich sie nicht über den Zaun heben kann.
08.09.2007, 12:37 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Nö, sie redet nicht mit mir.



... ei dann ist das eine Sache des StGB. Such dir einen Anwalt für Strafrecht ! Lass dich von ihm beraten und setz eine nette Anzeige auf. Alles andere wird vor Gericht geklärt. Du bist dabei Zeuge, bekommst Zeugengeld und dein Gegner ist Angeklagter mit allen Risiken.
08.09.2007, 12:34 von Lise
Profil ansehen
Hallo willow,

weshalb kommst du nicht an deine Sachen?

Leider muss man heutzutage alles schriftlich machen, aber nach etwas Lehrgeld und Nerven macht man das von ganz allein.

Versuche bei einem Landwirt (Ortslandwirt?) etwas über Pachtrecht zu erfahren.

Viele Grüße

Lise
08.09.2007, 11:20 von willow
Profil ansehen
Nö, sie redet nicht mit mir.
08.09.2007, 10:51 von MarieP
Profil ansehen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter