> zur Übersicht Forum
16.12.2007, 20:01 von JuergenThiemannProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gebaeudeversicherung
Hallo alle zusammen !
Wir haben im Oktober ein EFH verkauft. Die Grundbucheintragung ist jetzt gerade erfolgt.Jetzt wollten wir die Gebäudeversicherung
und die Eigentümerrechtschutzversicherung kündigen.
Was sagt die PROVINZIAL-Versicherung ? Nee das geht aber nicht.
Sie müssen die Prämie noch für 2008 komplett bezahlen.
Der neue Eigentümer hat aber wahrscheinlich schon eine neue abgeschlossen. Was nu ? Ist das so korrekt ?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Juergen
Alle 7 Antworten
17.12.2007, 20:01 von JuergenThiemann
Profil ansehen
Hallo zusammen,
habe am heutigen Tag nochmals Rücksprache mit dem neuen Eigentümer gehalten.Und siehe da, er hat ein Schreiben von der Provinzial vorliegen in dem sie sich bedankt für die Übernahme des Vertrages.Nach einem erneuten Gespräch mit der Provinzial
heisst es plötzlich: alles ein Irrtum, wir klären den Sachverhalt.
Ich werde über den weitern Verlauf berichten.
Für die viele Antworten und guten Tipps möchte ich mich bei allen bedanken.
Allen ein frohes Fest und ein gutes 2008 !!

Jürgen
17.12.2007, 10:30 von Mebs
Profil ansehen
Als Gebäudeversicherer ist die Provinzial in der Regel gut und vor allem teuer - es sei denn, man hat das Glück, in einen Rahmenvertrag aufgenommen werden zu können (z. B. über eine Hausverwaltung).

Ansonsten ist es mit der Kündigung so, dass der Erwerber 1 Monat nach Eintragung ins Grundbuch oder nach Kenntnis von der bestehenden Versicherung die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung hat. Falls der Erwerber kündigt, bleibt der Verkäufer dennoch auf der gesamten Jahresprämie sitzen da die Prämie für eine Versicherung immer für das gesamte Versicherungsjahr gilt, auch wenn z. B. monatliche Zahlungsweise vereinbart wurde.
Falls aber der Erwerber nicht gekündigt hat innerhalb der angegebenen Frist, tritt er in alle Rechte und Pflichten des Veräußerers ein und schuldet auch die Prämie.

Wann war/ist denn die Hauptfälligkeit des Vertrages? Wann war der Verkauf des Hauses? Sorry, hätte ich ja lesen können: Oktober war der Verkauf und gerade eben der Grundbucheintrag.
Es wundert mich jetzt nicht, dass die Prämie für 2008 gefordert wird.
Sprechen Sie doch mit dem Erwerber. Er hat das außerordentliche Kündigungsrecht gegen die alte Versicherung und kann von der evtl. neu abgeschlossenen Versicherung möglicherweise zurücktreten.

Beste Grüße

Mebs
17.12.2007, 09:53 von cavalier
Profil ansehen
Hallo juergen,

Der Erwerber hat das Recht die bestehende Wohngebäudeversicherung innerhalb eines Monats nach Grundbucheintrag zu kündigen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und kann entweder mit sofortiger Wirkung oder zum Ende der laufenden Versicherungsperiode ausgesprochen werden. Da der Versicherer Anspruch auf die Prämie bis zum Ende des laufenden Versicherungsjahres hat, ist es ratsam die Wohngebäudeversicherung auch erst zu diesem Zeitpunkt zu kündigen.

Deswegen wäre es unklug vom Erwerber die Versicherung sofort zu kündigen.
17.12.2007, 09:26 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Senden Sie eine Kopie der neuen Rechnungen an den neuen Eigentümer.




ich weiss ja nicht wie lange sie die Versicherung haben. Es könnte sich durchaus finanziel als Vorteilhaft für den neuen Käufer erweisen, wenn er diesen Versicherungsvertrag übernimmt.

Teilen sie dem neuen Käufer dies mit , er sollte sich dann selber drumm kümmern.

Vielleicht ist er für deisen Tip dankbar !!!

Auch wir haben damals den Versicherungsvertrag des Vorbesitzers übernommen und haben dadurch jährlich 38,00 € gespart was unseren Mietern zu Gute kommt .

17.12.2007, 07:09 von chum
Profil ansehen
Sorry, habe "verkauft" überlesen.

Sie sollten der Versicherung einen Brief schreiben (Kopie des Grundbuchauszug dazusenden, als Nachweis seit wann der neue Eigentümer eingetragen wurde) in dem Sie mitteilen, dass die Versicherung sich an den neuen Eigentümer wenden soll, bzw. Sie hätten die Rechnung an den neuen Eigentümer gesandt.

Senden Sie eine Kopie der neuen Rechnungen an den neuen Eigentümer.

..................................................
Sie hätten im Vorfeld sämtliche Versorger, Wartungsverträge, VS (per Einwurf EBF) informieren sollen, dass die Immobilie verkauft wurde.
Falls die VS auf Geld besteht sollten Sie evtl. mal bei Haus & Grund eine rechtliche Beratung einholen diesbezüglich. (auch wenn Sie nicht Mitglied sind, sind evtl. anfallende Kosten für Beratung bestimmt billiger, als 1 Jahr VS-Beiträge zu zahlen)
16.12.2007, 20:14 von JuergenThiemann
Profil ansehen
Hallo,
das Problem ist das die Versicherung von uns als alter Eigentümer noch die Prämie für das komplette Jahr 2008
haben will. Der neue Eigentümer hat wahrscheinlich schon eine neue Versicherung.Wir müssten dann für ein Objekt bezahlen, was uns ja garnicht mehr gehört. Seltsam !!!
Jürgen
16.12.2007, 20:09 von chum
Profil ansehen
Sobald Sie eine Immobilie kaufen und als Eigentümer im Grundbuch eingetragen sind, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht als neuer Eigentümer, ich glaube 4 Wochen.

Stellen Sie zuerst mal einen Versicherungsvergleich an bevor Sie vorzeitig kündigen u.a. http://www.grundvers.de

Sie sollten einen Versicherungsvergleich anstellen, was bietet VS1, VS2, VS3 und was kosten diese pro Jahr.

----------------------------------------------
Eigentümerrechtsschutz-VS, meiner Meinung nach unnutze Geldausgabe.
Wohngebäude-VS ein muss (da Sie nicht schreiben, ob Sie eine andere VS wählen möchten)

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter