> zur Übersicht Forum
18.10.2007, 18:13 von YasaraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|gebäudeversicherung
kann ich die gebäude- sowie glasversicherung zu 100% in die nk legen oder nur anteilig. wie gesagt, es geht um eine dhh, kein mehrfamilienhaus.
Alle 7 Antworten
20.10.2007, 15:31 von scientia
Profil ansehen
bin der gleichen Meinung
beschädigt der Mieter eine Glasscheibe, muss sowieso seine Haftpflichtversicherung eintreten, wenn er keine hat, er selber.
Das Problem bleibt sowieso die Solvenz des Mieters
scientia
20.10.2007, 15:14 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

ich finde eine Glasversicherung ist zwar umlegbar, wenn vereinbart, aber nicht unbedingt sinnvoll.

Die Prämie ist relativ hoch und der Nutzen bzw. im Schadenfall die Erstattung relativ gering.

Halte ich für unangemessen und überflüssig !!!

MFG
20.10.2007, 14:17 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@apfelkuchen

Richtig, aber ich darf nicht unwirtschaftlich handeln, also mehr als das marktübliche zahlen - überlegen Sie doch mal: Ihr Schwager ist Heizölhändler und weil Sie Ihn ein Geschäft machen lassen wollen, kaufen Sie eben das Öl bei Ihm für 1,20 € pro Liter, wird ja auf die Mieter umgelegt - klingelt´s?

Wenn ich als Mieter nachweise, dass die gleiche Versicherung wo anders wesentlich billiger abgeschlossen werden kann, habe ich mit einer Anfechtung der Nebenkostenabrechnung gute Chancen.

Ich vertrete nun wirklich nicht die Interessen der Mieter, aber man sollte doch wirklich keine Steilvorlage für eine erfolgreiche Klage liefern, vor allem, wenn länger bestehende Verträge plötzlich ohne konkreten Grund geändert und dadurch teurer werden. Wenn der Vertrag nun neu kommt, ist es wohl Aufgabe des Mieters, hier Böswilligkeit zu unterstellen, das dürfte dann schwierig sein.

Gruß

Stefan
20.10.2007, 13:35 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Zitat:
Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot!


Kein Mieter kann mir vorschreiben wo ich meine Versicherung abschliesse .
20.10.2007, 13:14 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@sledge_hammer

Aber dann am besten von Anfang an diese Vereinbarung mit der Versicherung treffen, wenn ich als Mieter in der Abrechnung sehe, dass die Versicherung zum Vorjahr plötzlich teurer geworden ist, kommen die Nachfragen, auf die dann eine gute Antwort noch zu finden ist.

Der beschriebene Weg ist natürlich machbar, sollte jedoch nicht auffliegen, sonst = Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot!

Mit den besten Grüßen aus dem Frankenland

Stefan
19.10.2007, 11:11 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
18.10.2007, 21:11 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

wenn im Mietvertrag die Kostentragung bei Vermietung dem Mieter obliegt und rechtswirksam vereinbart wurde. Ja.

Ist die Vers. Police für das Gesamthaus abgeschlossen, entsprechend nur die hälfte für die DHH
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter