> zur Übersicht Forum
25.01.2012, 13:19 von NeofloriProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gasgerätewartung
Muß mir mein Mieter auf mein Verlangen den jhärlichen Nachweis der Gasgerätewartung vorlegen?
In seinem Mietvertrag von 1985 steht, dass die "Wartung und Reinigung vom Mieter durchgeführt wird". Außerdem daß "er verpflichtet ist,....die Heizung....laufend zu warten und mindestens einmal jährlich zu reinigen".
Wir hatten mit einer Fachfirma 2001 einen Wartungsvertrag für alle Mieter abgeschloßen, da dies für sie günstiger kam und in diesem Zusammenhang hat er bis jetzt die Wartung von uns durchführen lassen.
Nun mußten wir die Firma wegen der Unzverlässigkeit der alten wechseln zu etwa gleichen Konditionen, doch nun weigert er sich offenbar, der neuen Firma Zutritt zu seiner Wohnung zu gewähren.
Es ist mir aber wichtig zu wissen, dass er auch wirklich warten läßt.
Alle 4 Antworten
30.01.2012, 19:11 von Gilhorn
Profil ansehen
Der Mieter ist nach § 554 BGB verpflichtet, Wartungsmaßnahmen in seiner Wohnung durchführen zu lassen.
Lässt er solche Maßnahmen nicht zu, so kann unter Umständen eine fristlose Kündigung des Mietverhältnisses nach § 543 BGB gerechtfertigt sein, weil der Mieter seine Pflichten aus dem Mietverhältnis verletzt.

Um eine solche fristlose Kündigung auszusprechen, ist eine Abmahnung erforderlich.
Es ist dringend zu raten, sich in der Vorgehensweise von einem Anwalt vertreten zu lassen, da der Verfahrensweg einige Stolperfallen enthält.

Investieren Sie das Geld für den Anwalt und Sie sind diesen renitenten Mieter los. Sie schonen Ihre Nerven.
25.01.2012, 22:51 von Gilhorn
Profil ansehen
Das ist ein heikles Thema, was man wirklich schön in alle Richtungen ausschlachten kann.

Sie haben per Mietvertrag alle Wartungskosten den Mietenr auferlegt, da diese wohl selbst die Wartungsrechnungen ausgleichen sollen.
Zu den Wartungsarbeiten gehören aber auch meistens Austausch von Kleinteilen, die nicht zu Wartungsarbeiten, sondern zur Instandhaltung gehören. Für Instandhaltungskosten ist aber immer der Vermieter zuständig.
Dann haben Sie Verträge mit Wartungsfirmen abgeschlossen, welche nun die Mieter erfüllen sollen. Sie können aber keine rechtswirsamen Verträge ohne Vollmacht für Dritte abschließen.
Auch wenn Sie eine Wartung auf die Mieter abwälzen, Sie bleiben immer der Betreiber der Anlagen. Im Schadensfall (vielleicht mal eine kleine Explosion?) sind immer Sie haftbar. Sie können Ihre Verantwortung für Gasanlagen nicht per Mietvertrag auf Mieter abwälzen, höchstens auf Fachfirmen, die Sie in Ihrem Namen beauftragen.
Es ist wohl so ziemlich durch Ihr verhalten schief gelaufen, was schieflaufen kann, eine Bescheinigung eines Mieters hilft Ihnen nicht weiter.

Nehmen Sie die Wartung wieder selbst auf Ihren Namen in die Hand und legen Sie die Wartungskosten, bereinigt um die Instandhaltungskosten, auf die Mieter in der Betriebskostenabrechnung um.
Dann ist die Sache sauber, alles Andere ist Klüngelkram.
(Entschuldigen Sie bitte die deutlichen Worte)
Alle 2 Kommentare
02.02.2012, 10:55 von adelin
Ja ich finde mit Ihrer Einschätzung haben Sie recht! Ich habe auch die Erfahrung gemacht, solche Angelegenheiten als Eigentümer selbst zu Steuern, den man kann solch eine Verantwortungspflicht nicht in die Hände von Mietern legen.
30.01.2012, 12:10 von Neoflori
Danke für Ihre rasche Anwort.
Doch der Zusatz im Mietvertrag wurde durch meinen Vorgänger verfasst und der besagte Mieter hat uns 2000 die Erlaubnis für die Druchführung der Wartung gegeben.
Außerdem handelt es sich um einen sehr schwierigen Mieter, denn vor 2000 hat er nicht warten lassen und dadruch war das Gerät kaputtgegangen.
Daher war meine Frage, falls er jetzt die Wartungsfirma nicht reinläßt, kann ich dann von ihm einen Wartungsnachweis verlangen. Oder wie kann ich ihn zwingen, die Firma doch in seine Wohnung zulassen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter