> zur Übersicht Forum
05.11.2005, 14:56 von GabrieleProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gartenpflege
Hallo,
in den 3 Mietverträgen steht Rasen und Gartenmitnutzung für Mieter.
Wie sieht es mit der Rasen und Gartenpflege aus und in welchem Zeitraum muß dieses geschehen. Ich bin kein Unkraut und Rasenpflegefanatiker, aber eine Faustregel muß es doch geben? Ich komme ca. alle 14 Tage zu meinem Mietshaus um nach dem Rechten zu sehen und muß mich immer wieder ärgern, daß die Anlagen und der Rasen ungepflegt sind. Was kann ich da machen?
Alle 5 Antworten
07.11.2005, 18:06 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
07.11.2005, 16:24 von volker
Profil ansehen
Hallo Isabella,

du kannst versuchen, mit dem Mieter zu reden und, wenn es nichts bringt, (davon gehe ich aus) ihm klar machen, dass er die Sträucher bei Mietende entfernen muss und die Anlage wieder so herrichten, wie sie zu Mietbeginn war.

Einen "Gärtner" wird das jedoch nicht davon abhalten, an jede freie Stelle etwas grünes zu setzen.
07.11.2005, 08:00 von Isabella
Profil ansehen
Hallo zusammen,

was genau dürfen Mieter in der Gartenpflege übernehmen, wenn im Mietvertrag steht, dass der Garten mitbenutzt werden darf? Dürfen Mieter dann den Garten auch zupflanzen mit -zig Sträucher und Bäumen, wenn sie die Rasenpflege machen? Bei mir sieht das Problem genau anders herum aus; meine Mieter mähen zwar Rasen ( vor ihrer DHH ), haben aber die Hälfte des Garten ( sie bewohnen die DHH neben uns, ohne eine Trennung des Gartens mit Zaun, da in der Mitte unser Teich liegt ) schon fast zugepflanzt mit Sträucher.

Viele Grüße
Isabella
06.11.2005, 10:02 von Rita
Profil ansehen
Zitat:
müssen die Mieter gar nichts machen


Korrekt - aber die Gartenpflege gehört zu den umlagefähigen Betriebskosten gem. Betriebskostenverordnung ...

> Die Mieter dürfen zur eigenen Kostenersparnis Gartenpflegearbeiten selbst ausführen; darüberhinaus zusätzlich erforderliche bzw. rückständige Arbeiten werden ggfs. durch eine Gartenpflegefirma erledigt und die Kosten im Rahmen der Betriebskosten-Abrechnung umgelegt.

Ich habe mich auch jahrelang wegen der Gartenpflege herumgeplagt, Gespräche/Versuche Einsicht zu wecken - Fehlanzeige.

Die Lösung war eine letzte schriftliche Erinnerung und der Hinweis, dass am ..... eine Gartenpflegefirma kommt und rückständige Arbeiten durchführt. Seitdem in der folgenden Betriebskostenabrechnung die entsprechende Kostenrechnung umgelegt wurde, sind die Mieter sehr fleissig geworden ...
05.11.2005, 18:40 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter