> zur Übersicht Forum
02.02.2008, 14:07 von MarcusProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Gartenpflege / Nebenkosten
Moin moin,
laut meinen Mietverträgen kann ich ´die Kosten der Gartenpflege´ auf die Mieter umlegen.
Fallen darunter nur die Pflege oder kann ich auch die Kosten der Gartenerneuerung umlegen,d.h. Begradigung des Rasens (die Kosten des Mutterbodens), Anpflanzen neuer Pflanzen.Es wurde jahrelang nichts im Garten gemacht, daher wurde diese Arbeiten notwendig.
Alle 4 Antworten
02.02.2008, 17:10 von cavalier
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
aber keine Erneuerung, meiner Meinung nach

Die laufenden, regelmäßig wiederkehrenden Kostenpositionen sind umlagefähige Nebenkosten. Hierzu gehören die Kosten der Pflege gärtnerisch angelegter Flächen einschließlich der Erneuerung von Pflanzen und Gehölzen.

Nicht umlegbar sind dagegen die Kosten einer grundlegenden Neu-bzw. Umgestaltung des Gartens.

02.02.2008, 14:38 von Marcus
Profil ansehen
@all,
tank ju werri matsch.
02.02.2008, 14:27 von Mortinghale
Profil ansehen
Tja Marcus,

Zitat:
Es wurde jahrelang nichts im Garten gemacht


Das nix gut.

Die Aufholung eines "Staus" gilt als "Reparatur".
Ist natürlich alles schwer einzelfallabhängig.

Wenn Du es unbedingt umlegen willst, nimm Dir Zeit und mach es peu à peu.

02.02.2008, 14:24 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wie du schon richtig erkannt hast, kannst du Pflege umlegen, aber keine Erneuerung, meiner Meinung nach.
Diese Kosten kannst du jedoch wiederum von der Steuer absetzen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter