> zur Übersicht Forum
05.09.2007, 10:41 von MonhofProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Garagenvermietung
Ich habe ein Haus geerbt. Mein Vater vermietete die Garagen mit 1-jähriger Kündigungsfrist. Wenn ich eine Änderungskündigung schreibe, welche Frist muß dem Mieter einräumen, bis die Änderung in Kraft tritt?

Danke

Alle 35 Antworten
04.10.2007, 17:30 von Augenroll
Profil ansehen
@Mortinghale,
Zitat:
Schlimm genug.

Denken Sie bitte daran, wenn Ihnen mal in der Fussgängerzone die Brieftasche geraubt wird und alle nur zuschauen!

Steuerhinterziehung ist auch Diebstahl, nur weil es still abläuft und von gutangezogenen Leuten verübt wird, ist es nicht minder strafbar und illegal!

@Dernie,
Zitat:
ICH brauche nicht auszuwandern, da mir das hiesige System der sozialen Marktwirtschaft (noch) zusagt.


Mir übrigens auch, sogar ohne "noch"! Was mir nicht gefällt, versuche ich aktiv zu verbessern!

Zitat:
Ihr sozialistisches Gedankengut jedoch ist in Deutschland unerwünscht.

Sehe ich anders, immer mehr Menschen erkennen, das der von Ihnen propagierte Raubtierkapitalismus für die große Masse der Menschen nicht gut ist.

Unser Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg wird bereits von einer Koalition aus Linken und Grünen regiert. Es wohnen dort mittlerweile sehr viele junge moderne Westdeutsche.

Die Zeiten ändern sich @Dernie! Ich bleibe hier und ich fühle mich sauwohl!

04.10.2007, 12:59 von Dernie
Profil ansehen
@AR:

Schon wieder falsch:

- spannen
- stalken
- etc.

SIND strafbar.

ICH brauche nicht auszuwandern, da mir das hiesige System der sozialen Marktwirtschaft (noch) zusagt.

Ihr sozialistisches Gedankengut jedoch ist in Deutschland unerwünscht.
04.10.2007, 12:19 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
soziale Kontrolle ist weitestgehend nicht strafbar


Schlimm genug.

04.10.2007, 11:59 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
WANDERN SIE ENDLICH IN EIN LAND MIT EINEM SOLCHEM SYSTEM AUS!!!!!


WANDERN SIE DOCH AUS!!!!!

Übrigens: soziale Kontrolle ist weitestgehend nicht strafbar, Steuerhinterziehung schon!
04.10.2007, 11:47 von Dernie
Profil ansehen
Zitat:
Neid ist nur ein anderes Wort für soziale Kontrolle, bösartig verwendet von Leuten, die lieber nicht kontrolliert werden wollen.


Und genau hier zeigt sich wieder Ihr sozialistisches Gedankengut.

WANDERN SIE ENDLICH IN EIN LAND MIT EINEM SOLCHEM SYSTEM AUS!!!!!

04.10.2007, 11:33 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie,

Zitat:
Ziemlich ungeschickt vom Thema abgelenkt!!!!!


Ich finde mein Gleichnis sehr treffend!!!!!

Zitat:
Das (abgeschweifte) Thema war Steuerhinterziehung! Und dazu haben Sie offensichtlich nichts beizutragen.

Da, wie schon geschrieben, sich alle Leute ohne Ausnahme an die Gesetze halten müssen, war dazu alles gesagt!

Zitat:
Neidisch, da das für Sie aus finanziellem Mangel von vorn herein nicht in Frage kommt?

Neid ist nur ein anderes Wort für soziale Kontrolle, bösartig verwendet von Leuten, die lieber nicht kontrolliert werden wollen.

Zitat:
Armer Rolli...... .

dafür immer ehrlich und vor allem .....sexy

(bin ich nun trotz oder gerade wegen meiner Ehrlichkeit arm )
04.10.2007, 09:27 von Dernie
Profil ansehen
@AR:

Ziemlich ungeschickt vom Thema abgelenkt!!!!!

Das (abgeschweifte) Thema war Steuerhinterziehung! Und dazu haben Sie offensichtlich nichts beizutragen.

Neidisch, da das für Sie aus finanziellem Mangel von vorn herein nicht in Frage kommt?

Armer Rolli...... .
04.10.2007, 08:56 von Augenroll
Profil ansehen
@dernie,
Zitat:
Sie sollten aber mal die Gründe hinterfragen, warum es immer mehr Steuerhinterzieher gibt!!!!!
Und wenn Sie das ernsthaft gemacht haben, können wir uns wieder sprechen.


Sie sollten aber mal die Gründe hinterfragen, warum es immer mehr Mietzahlungsprobleme gibt!!!!!
Und wenn Sie das ernsthaft gemacht haben, können wir uns wieder sprechen.

Um Ihnen Arbeit zu ersparen:
=> Die Nettolöhne sind gesunken, Urlaubs- und Weihnachtsgeld oft weggefallen, schon nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit droht schnell Hartz IV. Es gibt für einen Single 347€ + KDU, kämen Sie damit aus???

Man wird heutztage schneller arbeitslos als früher, Scheidungen haben auch zugenommen.

Was sagt eventuell ein Vermieter auf die Frage seines Mieters, der um eine Senkung der Grundmiete bittet, weil er nicht mehr soviel Geld hat wie früher?

"Zahlen Sie Ihre Miete, so wie es im Vertrag steht und halten Sie sich an die Gesetze! Das muss ich auch, das müssen wir alle!!!"

02.10.2007, 14:55 von Dernie
Profil ansehen
@Augendrollig:

Das war keine Drohung, da Sie nicht mich verleumdet haben, sondern eine Feststellung! Ich glaube aber, der Lächerlichkeit gebe nicht ich mich, sondern SIE sich hier preis. Jedes Mal aufs Neue..... .

Sie sollten aber mal die Gründe hinterfragen, warum es immer mehr Steuerhinterzieher gibt!!!!!
Und wenn Sie das ernsthaft gemacht haben, können wir uns wieder sprechen.

Um Ihnen Arbeit zu ersparen:
=> Die Steuern steigen immer weiter, so daß viele mit privatem Vermögen entweder direkt in da sAusland getrieben werden oder aber dazu "genötigt" werden, Ihr Geld schwarz in das Ausland zu schaffen.
=> Mittlerweile sind Handwerkerstunden so teuer, daß ein Privatmann sie sich fast gar nicht mehr leisten kann. Was ist die Folge? Schwarzarbeit! Was ist die Ursache? Zu hohe Lohnnebenkosten.

etc.
02.10.2007, 13:39 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie,

Zitat:
Sie bewegen sich da auf recht dünnem Eis (=> Anzeige wg. Verleumdung)

Ihre Drohungen wirken lächerlich.

Zitat:
Neid ist im Übrigen ein großes Problem in Deutschland.

es gibt aber viel größere Probleme in D! Die Kriminalstatistik zeigt die größten Zuwächse bei der Wirtschaftskriminalität. dazu gehören auch Erbschaftssteuerhinterziehung, Verschweigen von Zinseinkünften von ins Ausland verbrachtem Geld usw.

Verbrechen werden also zunehmend von "Räubern in Nadelstreifen" verübt.

Als ehrlicher Steuerzahler darf ich das sehr wohl anprangern, da es meist um sehr hohe Summen geht, die unserer Solidargemeinschaft vorenthalten werden sollen!

01.10.2007, 10:11 von Dernie
Profil ansehen
@AR:

Zitat:
Ich habe schon mitbekommen, dass Erbschaftssteuerhinterziehung ein weit verbreitetes Cavaliersdelikt ist, es wird aber trotzdem dadurch nicht rechtens.


Sie bewegen sich da auf recht dünnem Eis (=> Anzeige wg. Verleumdung), da Sie anscheinend überhaupt keine Ahnung haben!!!!

Schenkungen (aus welchen Beweggründen auch immer) SIND rechtens!!!! Sie unterliegen übrigens auch der Besteuerung, nämlich der Schenkungssteuer.

Warum bezichtigen Sie also ehrbare Bürger der Steuererhinterziehung? Sind Sie neidisch? Offensichtlich!

Neid ist im Übrigen ein großes Problem in Deutschland.
01.10.2007, 08:52 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

Zitat:
Würde bei uns in Deutschland nicht gehen.


Aber das geht ja anscheinend:

Zitat:
Vor 5 Jahren haben wir diese Immobilie auf unseren Sohn als Schenkung beim Notar überschrieben (Erbschaftssteuer). Für meine Frau und mich wurde ein Nießbrauch eingetragen.



Ich habe schon mitbekommen, dass Erbschaftssteuerhinterziehung ein weit verbreitetes Cavaliersdelikt ist, es wird aber trotzdem dadurch nicht rechtens.

Denn die entgangenen Steuergelder fehlen dann z.B. bei der Behindertenbetreuung o.ä. sozial wichtigen Aufgaben.

Beste Grüße AR
05.09.2007, 15:57 von Mortinghale
Profil ansehen
Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu behalten.

Und dabei soll mir bloß keiner in die Quere kommen.

05.09.2007, 15:53 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Wie hoch ist denn eigentlich in etwa der Anteil der ErbVM an der ganzen Vermieterschaft?


Ich denke, dass sind fast alle heutigen VM. Weil wirlklich etwas geleistet hat die Generatione Erben ja wohl nicht.

AM
05.09.2007, 15:52 von Mortinghale
Profil ansehen
Ziemlich hoch, Häuser halten länger als Menschen (den letzten Weltkrieg mal beiseitegelassen).

05.09.2007, 15:48 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Erb VM


Wie hoch ist denn eigentlich in etwa der Anteil der ErbVM an der ganzen Vermieterschaft?
05.09.2007, 15:41 von RMHV
Profil ansehen
Zurück zur Sache und auf Anfang...

Zitat:
Monhof » 05.09.07 10:41 «
Wenn ich eine Änderungskündigung schreibe, welche Frist muß dem Mieter einräumen, bis die Änderung in Kraft tritt?


Einfache Antwort: keine

Eine Änderungsküdigung ist eine Kündigung, die mit einem neuen Vertragsangebot verbunden ist. Es steht nun die freie Entscheidung des Vertragspartners, ober das neue Vertragsagebot annimmt oder nicht. Nimmt er nicht an, ist der Vertrag eben ordentlich gekündigt und endet mit Ablauf der Küdigungsfist.
05.09.2007, 14:19 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Das kann nur aus einer fehlerhaften Software kommen.


Na ja, sagen wir mal, der kann nur mit einer fehlerhaften Software ausgestattet sein.

05.09.2007, 14:10 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Leute,

das ist der Beweis, dieser AM ist keine wirkliche Person sondern die antworten stammen aus einem Testlabor für automatische Texterkennung, Verabeitung, Übersetzung und Schreibautomaten. Die Software wir in div. Foren auf Funktion getestet.

Zu den Besonderheiten zählt die Möglichkeit verschiedene Grundeinstellungen zu parametrieren, wie z.B. kann keine Antwort generiert werden, soll rumgepöpelt werden.
Oder, jeder VM soll als Erb VM erkannt werden.

Allerdings hat die Software doch noch einige "bugs". Denn es werden immer wieder Worte verwechselt, wie z.B. Firma mit Familie.

Weiterer Begründung denn wer auf diese Frage:

Zitat:
Wo ist dabei die Antwort auf die Frage, welche Frist eingeräumt werden muss !

so antwortet
Zitat:
Wo bitte schön ist denn die ordentliche menschliche Seite des neuen ErbVermieters? Der will ja nun direkt Kündigen ohne wenn und aber und dabei die Existens manch einer ordentlichen Familie zerstören.

Ich verachte Euch Ihre Knechte des Geldes der Macht!

AM


und solche Sprüche klopft
Zitat:
Ich bleibe ja auch sachlich und höflich und beim Thema.


Das kann nur aus einer fehlerhaften Software kommen.

Jobo

05.09.2007, 13:50 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
ErbVermieters


Lieber NeuReich als NieReich!

dunkelROOT
05.09.2007, 13:49 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
1939 wurde HP von William (Bill) Hewlett und David Packard, beide Absolventen der Stanford University, gegründet. Das erste HP-Produkt, ein Tonfrequenzgenerator, wurde in einer Garage in Palo Alto gebaut. Diese Garage gilt heute als Geburtsort des Silicon Valley. Einer der ersten Kunden waren die Walt Disney Studios, die für ihren Trickfilm Fantasia acht Tonfrequenzgeneratoren erwarben.

1959 eröffnete HP die erste Produktionsstätte außerhalb Kaliforniens - in Deutschland. Nach einem Deutschlandbesuch fiel die Wahl auf Böblingen. Dort begannen 18 Mitarbeiter im Hinterhaus einer Strickwarenfabrik nach Plänen der amerikanischen Muttergesellschaft zu produzieren. Der Standort Deutschland wuchs schnell, 1961 zogen schon mehr als 150 Mitarbeiter in das neue Böblinger Werk. 10 Jahre später waren es bereits 1020 Angestellte.

1964 entwickelte HP eine transportable Atomuhr auf Cäsium-Basis.

1967 führte HP als internationaler Vorreiter in Deutschland das Gleitzeitmodell ein, das gerade im Bereich der Produktion als revolutionär angesehen wurde.

1972 brachte HP mit dem Modell HP-35 den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner auf den Markt.

Am 5. Januar 1980 gab Hewlett-Packard den Bau seines ersten Personal-Computers bekannt.

1984 wurde der erste Tintenstrahldrucker für Privatkunden, der HP ThinkJet, eingeführt. Der Drucker basierte erstmals auf der thermischen Tintenstrahltechnologie und löste die geräuschvollen Punktmatrixdrucker ab. Im selben Jahr kam der erste LaserJet-Drucker auf den Markt, der sich genauso zu einer eigenen Sachmarke entwickelte wie die Tintenstrahldrucker mit dem Namen Deskjet.

1989 kaufte HP den Workstation-Hersteller Apollo Computers.

1999 gliederte HP Agilent Technologies Incorporated, den ursprünglichen von Bill Hewlett und Dave Packard im Jahre 1939 gegründeten Instrumentenproduktions-Geschäftsbereich, aus. HP hatte schon zuvor seit den 1980ern einige andere Geschäftsbereiche ausgegliedert und zu eigenständigen Unternehmen gemacht.

2002 fusionierte die Firma mit Compaq und weitete seine Bedeutung auf dem Computermarkt deutlich aus (mit Digital und Tandem). Die Fusion war sehr umstritten und wurde u.a. vom Sohn des Firmengründers hartnäckig, aber letztlich erfolglos bekämpft.

2007 wurde von Monhof die Garage gekündigt und alle Mitarbeiter lebten glücklich und zufrieden von H4 bis an Ihr Lebensende ....

GRuß S. Hammer
05.09.2007, 13:42 von cavalier
Profil ansehen
@S.Hammer

Zitat:
Bill Gates und der HP Mensch sind in einer Garage angefangen.

Würde bei uns in Deutschland nicht gehen.

Da kommt die Behörde und sagt: Nein das geht nicht, die Garage hat ja kein Fenster.

Zum restlichen Schwachsinn von AM habe ich ja schon geschrieben.
05.09.2007, 13:41 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Sledge,

wer war denn der HP-Mensch ?

Hewlett oder Packard ?

05.09.2007, 13:38 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Fragen Sie mal beim Amt ob Ihnen nicht eine Doppelgarage zusteht ?


ich kugel mich grad am Boden
05.09.2007, 13:35 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Was für ein Schwachsinn, die Existenz durch Kündigung einer Garage zu zerstören.



@ Cavalier

Bill Gates und der HP Mensch sind in einer Garage angefangen.

AR und AM konnten nicht Millionär werden, mangels Garage oder Kündigung derselbigen.

Außerdem wohnt er da .-)

Gruß S. Hammer
05.09.2007, 13:24 von cavalier
Profil ansehen
@AM

Zitat:
Wo bitte schön ist denn die ordentliche menschliche Seite des neuen ErbVermieters? Der will ja nun direkt Kündigen ohne wenn und aber und dabei die Existens manch einer ordentlichen Familie zerstören.

Ich verachte Euch Ihre Knechte des Geldes der Macht!

AM

Was für ein Schwachsinn, die Existenz durch Kündigung einer Garage zu zerstören.

Das ein Mensch soviel hirnlosen Quatsch von sich geben kann.
05.09.2007, 13:23 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Wo bitte schön ist denn die ordentliche menschliche Seite des neuen ErbVermieters? Der will ja nun direkt Kündigen ohne wenn und aber und dabei die Existens manch einer ordentlichen Familie zerstören.



Hallooo Mc. Fly jemand zuhause ???

Es geht um eine Garage !!

Darf ich annehmen werter Herr AM, das Sie ihre Existenz in einer Garage mit der ordentlichen Familie verbringen ?

Dann sind 20 qm p.P. natürlich viel Platz.

Fragen Sie mal beim Amt ob Ihnen nicht eine Doppelgarage zusteht ?

Mfg S. Hammer
05.09.2007, 13:22 von lysan
Profil ansehen
@ AM

Zitat:
Ich verachte Euch Ihre Knechte des Geldes der Macht!



Dann lass uns doch in Ruhe und gib Dich nicht mit so fürchterlichen Menschen wie uns ab!

05.09.2007, 13:15 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Wo ist dabei die Antwort auf die Frage, welche Frist eingeräumt werden muss !


Wo bitte schön ist denn die ordentliche menschliche Seite des neuen ErbVermieters? Der will ja nun direkt Kündigen ohne wenn und aber und dabei die Existens manch einer ordentlichen Familie zerstören.

Ich verachte Euch Ihre Knechte des Geldes der Macht!

AM
05.09.2007, 12:02 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Nach herzlichen Glückwunsch, dann können Sie jetzt von Ihren Mieter richtig Geld verlangen! Aber Sie wollen ja gleich richtig zur Sache gehen und ÄKündiung durchziehen.


Wo ist dabei die Antwort auf die Frage, welche Frist eingeräumt werden muss !

Also bitte bei den Fakten bleiben.

05.09.2007, 11:38 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Monhof,

bei der Anmietung einer Garage (ohne dazugehörige Wohnung) finden nur die allgemeinen mietrechtlichen Vorschriften Anwendung, nicht aber die besonderen Regelungen über die Wohnraummiete Anwendung.

Ich würde hier eine Änderungskündigung nachen.

@AM

Zitat:
Nach herzlichen Glückwuscn, dann können Sie jetzt von Ihren Mieter richtig Geld verlangen! Aber Sie wollen ja gleich richtig zur Sache gehen und ÄKündiung durchziehen.

Was denn sonst. So funktioniert Marktwirtschaft.

Wieder unglaublicher Dünnschi.. von AM

05.09.2007, 11:14 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe ein Haus geerbt.


Nach herzlichen Glückwuscn, dann können Sie jetzt von Ihren Mieter richtig Geld verlangen! Aber Sie wollen ja gleich richtig zur Sache gehen und ÄKündiung durchziehen.

AM
05.09.2007, 11:08 von Monhof
Profil ansehen
Ja, es besteht ein separater Mietvertrag.
05.09.2007, 10:54 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Monhof,

Zitat:
Ich habe ein Haus geerbt

Au ha, das ist nichts anständiges.

Ist ein Scherz (kannst du hier im Forum unter Augenroll nachlesen)

Jetzt zur Sache.

besteht ein separater Mietvertrag?

05.09.2007, 10:50 von Blondy
Profil ansehen
100 % auf deine Frage passt meine Antwort nicht aber könnte doch hilfreich sein.

Wenn du ein Haus oder Garage kaufst oder erbst trittst du in die bestehenden Rechte und Pflichten des Vorbesitzers ein ohne Änderung. (Kauf bricht Miete nicht)

Wenn du allerdings, wie beabsichtigt eine Änderungskündigung planst greifen hier die ganz normalen rechtlichen Vorschriften, egal ob gekauft, geerbt oder schon immer besessen.

Ich hoffe dies hilft dir ein wenig auch wenn es deine Frage nicht vollständig beantworten dürfte.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter