> zur Übersicht Forum
04.02.2013, 10:29 von koewie1Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Garagentor
Das Garagen ist defekt und es gibt keine Ersatzteile mehr. Wer bezahlt die Erneuerung. Der Eigentümer oder die Eigentümergemeinschaft
Alle 3 Antworten
13.08.2013, 14:45 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,
erst einmal muss geklärt werden, ob es sich um es sich um Gemeinschaftseigentum oder Sonder-/Teileigentum handelt.

Doch selbst bei Sondereigentum gilt: Konstruktive Bestandteile wie das Garagentor bleiben zwingend gemeinschaftliches Eigentum und deswegen muss auch die Gemeinschaft die Reparatur zahlen.
Viele Grüße
Heidi Schnurr
13.08.2013, 10:08 von JonaBra
Profil ansehen
Haben das gleiche Problem gehabt:

da nicht alle Eigentümer einen Parkplatz in der Tiefgarage haben, werden die Tiefgaragen-Kosten sowieso nur auf die Eigentümer, mit Stellplatz umgelegt.

Das ganze ist zwar nicht ganz fair, weil viele Aufgrund der Hanglage eher durch die Tiefgarage in die Treppenhäuser gehen, aber ok...

Bei Uns geht es aber um eine Sammeltiefgarage... es musste auch ein neues, komplettes System rein, weil eine bekannte Garagentorfirma es nicht einsieht, Module eines 10 Jahre alten Tores nachzuliefern.

Ich denke, das "private Garagentor" muss vom Eigentümer selbst gezahlt werden.... oder man hält eine Klausel fest, dass je nach Bedarf die Tore auf "Gemeinschaftskosten" getauscht werden, oder direkt alle gewechselt werden (Letzteres halte ich für Schwachsinnig, bei uns ging es dabrei um Fensterdichtungen weil EINER einen Luftzug verspürt hat)
04.02.2013, 10:32 von koewie1
Profil ansehen
Entschuldigung, ich meine das Garagentor!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter