> zur Übersicht Forum
15.06.2005, 18:13 von IrmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Garage
Einer der Mieter stellt sein Auto quer vor der gemieteten Garage ab.Kann ich verlangen, daß er sein Auto in der Garage abstellt.
In die Garage kommt er nicht mehr rein wegen viel Gerümpel.
Er hat keinen Extra Mietvertrag für die Garage.
Alle 5 Antworten
16.06.2005, 10:25 von dispo
Profil ansehen
genau für solche fälle sollte man immer eine garage oder stellplatz mit seperatem mietvertrag, der deutlich zum inhalt hat, dass er keine kausalität zum wohnungsmietvertrag hat und von diesem unabhängig ist, vermieten.

für das problem des davor parken, einfach die haus und garagenordnung (die bestandteil eines jeden mietvertrages sein sollte) ändern und genau dies untersagen.

bei behinderung den mieter darauf hinweisen und ggf. abmahnen, das im wiederholungsfall sein pkw kostenpflichtig abgeschleppt wird, am besten nur von einem solchen unternehmen, das den pkw nur gegen bares herausgibt. (ich weis ist eigentlich nicht erlaubt, aber es gibt noch genügend abschleppunternehmen die das noch so machen und nur bei drohung mit der polizei klein beigeben)

aber das ganze vorher fotografieren und dokumentieren!!

will man den mieter loswerden, ist das ein guter kündigungsgrund, wenn er behindert!

auch eine unterlassungsklage wäre möglich...
16.06.2005, 09:04 von Irm
Profil ansehen
Der Mieter hat Räumungsfrist bis 31.10.
Wenn ich verlangen kann, daß er sein Auto in der Garage abstellt,
so muß er sie vom Gerümpel räumen.
Meine Vermutung ist dass er sich vor der Räumung vom Acker macht, und den ganze Müll da läßt.
Aber auch im Fall der Räumung wäre es weniger Müll.
15.06.2005, 23:39 von Nachtfee
Profil ansehen
Hallo RMHV,

korrekt beantwortet. Auch ich hatte dieses Problem und habe
mich bei einem RA dann kundig gemacht. Wenn die Stellfläche
nicht mitvermietet ist, ist lediglich ein Be- und Entladen
erlaubt, mehr nicht.
Ebenfalls kann die Garage nicht zweckentfremdet benutzt
werden (Möbel etc).
Grüße Nachtfee
15.06.2005, 19:20 von RMHV
Profil ansehen
Zitat:
Ich glaube nicht, dass es ihm zwingend vorgeschrieben werden kann, die Garage nur für das Auto zu nutzen.
Solange er halt niemanden behindert.


Es wird nicht die Frage sein, ob der Mieter in der gemieteten Garage Gegenstände lagern darf, sondern ob er die Verkehrsflächen als Stellplatz nutzen kann.
Soweit nur die Garage vermietet ist und nicht zusätzliche Stellfläche auf dem Grundstück kann dem Mieter jederzeit das Parken vor der Garage untersagt werden. Eine Behinderung von anderen Garagennutzern ist dazu keineswegs erforderlich.
15.06.2005, 18:58 von ich_bins
Profil ansehen
Hallo Irm,

behindert der Mieter dadurch die anderen Garagennutzer?
Oder hat er immernoch genug Platz vor "seiner" Garage?

Ich glaube nicht, dass es ihm zwingend vorgeschrieben werden kann, die Garage nur für das Auto zu nutzen.
Solange er halt niemanden behindert.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter